PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dissertation schon zu Beginn des 5. Semesters?



rosebud
28.09.2011, 16:30
Hallo allerseits!!!

ich würde mal gerne wissen, ob man schon zu Beginn des 5. Semesters einen ein Thema für eine Doktorarbeit haben sollte?
Natürlich kann man anfangen, wann man will.

Wäre sehr freundlich, wenn jemand hier weiterhilft! :)
lg

bobbit
28.09.2011, 17:14
Kommt eben auf die Arbeit an. Ich habe Leute im Semester, die rein statistisch was machen mussten und innerhalb eines Semesters auswerten konnten. Da war das Schreiben auch fix erledigt. Die haben alles eingereicht und warten nun aufs Ende des Studiums.

Wenn du etwas experimentelles machst, kannst du viel früher anfangen, aber leider so viel Pech haben, dass du am Ende keine verwertbaren Daten besitzt. Dann bringt dir alles frühe Anfangen nichts :-oopss Andersherum kenne ich eine Kommilitonin, die ein paar Experimente mit einer gesicherten Methode machen musste. Die Proben waren quasi vorhanden, die hat sich vier Wochen in der vorlesungsfreien Zeit hingesetzt und die Daten gehabt.

Was ich damit sagen möchte: Es gibt keine Regeln, wann man was anfangen sollte. Viel eher solltest du für dich klären, was du machen möchtest und wie viel Zeit das kosten sollte. Wenn du nicht so gern im Labor stehst und sicher etwas haben möchtest, wäre Labor eben eher schlecht. Kann bei der richtigen Arbeit aber doch etwas werden :-dance

rosebud
28.09.2011, 22:39
danke erstmal für die antwort!
ich weiß ja, dass ich eher nichts experimentelles machen will. ich möchte eher auf nummer sicher gehen.


lg

NotArsch
28.09.2011, 23:02
danke erstmal für die antwort!
ich weiß ja, dass ich eher nichts experimentelles machen will. ich möchte eher auf nummer sicher gehen, bei mir hat auf jeden fall das studium priorität.
ich möchte zwar eine doktorarbeit machen, , sie soll aber eher kurz sein und ich möchte kein großes risiko eingehen, deshalb nichts experimentelles. kennt ihr fächer, in denen man am besten eine statistische arbeit machen kann und in der man nicht im labor stehen muss? letzteres würde meine wahl sehr erleichtern.


lg

Such Die am Besten n Fach/Thema, das Dir Spass macht. Wichtig ist auch n vertrauenswürdigen Vater/Mutter zu wählen.
Kannst am Besten Ehemalige Doktoranden befragen und dann gezielt E-mails verschicken.
Dein Plan find ich gut. Ist immer günstig seine Vorstellungen zu kennen und auch zu verbalisieren.
So fährste am Besten :-stud

bobbit
29.09.2011, 14:38
Such Die am Besten n Fach/Thema, das Dir Spass macht. Wichtig ist auch n vertrauenswürdigen Vater/Mutter zu wählen.
Kannst am Besten Ehemalige Doktoranden befragen und dann gezielt E-mails verschicken.
Dein Plan find ich gut. Ist immer günstig seine Vorstellungen zu kennen und auch zu verbalisieren.
So fährste am Besten :-stud

Sehe ich genauso!

rosebud
29.09.2011, 16:08
jaa stimmt schon was ihr sagt, ich stimme euch zu, so weit war ich aber auch schon. Allerdings weiß ich ja jetzt noch nicht was ich interessant finde.


lg

bobbit
29.09.2011, 19:45
Das kann von Uni zu Uni sehr verschieden sein. Kommt eben auf die Forschungsschwerpunkte an. In der Inneren kann es auch retrospektive, statistische Arbeiten geben, wo Patientenakten nach bestimmten Erkrankungen mit deren Behandlung durchgescannt werden. Dann schaut man eben aufs Outcome. Andersherum kannst du auch im Labor alles nachweisen. Da gibt es keine Grenzen.

Deshalb wäre es sinnvoller mal bei den Instituten anzufragen, was die anbieten und dann zu überlegen, ob du es
1. interessant findest und
2. nichts experimentelles ist.