PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Namensänderung ???



Seiten : 1 [2]

RS-USER-Sventilator
07.05.2003, 14:42
genau, so ne nette kleine Rechen-Textaufgabe mit nem schicken VU.

Doch ne recht nette Vorstellung.

RS-USER-Obelix
07.05.2003, 14:53
Hör mir mit Praxisbezogenen Rechenaufgaben auf. Ich erinnere mich noch im Sankurs an:
Ihr habt eine Sauerstoffflasche mit 2 Litern und einem Druck von 200 bar. Wie lange reicht die Flasche, wenn ihr 4 l /min gebt.
Ausbilder war ein ganz helles Köpfchen ;) und mußt erst mal überlegen, als ich 1 Stund 40 min sagte - Die Umrechungun von 100 min ist halt auch so schwierig. Hab dann die Diskussion vermieden, daß es eigentlich nur 99 min 30 s sind, weil der Luftdruck auch 1 bar beträgt und man deshalb die letzten 2 Liter sowieso nicht aus der Flasche bekommt. Das hätte ihn echt überfordert.

RS-USER-Sani
07.05.2003, 14:55
Herr Mayer's (Name geändert *gg*) Opel Kadett, BJ 1984 (könnte hinhauen, oder ?? *ggg*) beschließt, mit ca. 75 km/h (wow...so schnell fährt des Teil ?? :D ) in einer engen Kurve ins Schleudern zu geraten...Der Versuch glückt, der Kadett wickelt sich vorschriftsmäßig um eine, sich am Straßenrand (is ne Allee) befindliche 70jährige Eiche.

Herr Mayer war zum Zeitpunkt des Unfalls gerade damit beschäftigt, die Kassette im Autoradio vorwärtsspulen zu lassen, damit er sich sein Lieblingslied (Herzilein, von den Wildecker Herzbuben) anhören kann. Da Herr Mayer meinte, zu den gemütlichen Fahrer zu gehören, war er nicht angeschnallt.

Fragen:

1, Berechnen Sie nach ausführlichen Recherchen die Fläche des
Lenkrads, mit der Herr Mayer in Berührung kommt

2, Wieviel Kraft (=F) wirkt zum Zeitpunkt des Aufpralls auf den
Thorax ein.

3, Welche Verletzungen hat a, Das Auto ?
b, Herr Mayer ?

4, Mit welcher Geschwindigkeit prescht der Wackeldackel auf der
Rücksitzlehne durch die Windschutzscheibe ?

5, Was wäre Herrn Mayer passiert, wäre er eine Mercedes S-
Klasse gefahren ??

Viel Spass beim Berechnen !!

RS-USER-Sventilator
07.05.2003, 15:08
Original geschrieben von Sani
Fragen:
1, Berechnen Sie nach ausführlichen Recherchen die Fläche des
Lenkrads, mit der Herr Mayer in Berührung kommt
2, Wieviel Kraft (=F) wirkt zum Zeitpunkt des Aufpralls auf den
Thorax ein.
3, Welche Verletzungen hat a, Das Auto ?
b, Herr Mayer ?
4, Mit welcher Geschwindigkeit prescht der Wackeldackel auf der
Rücksitzlehne durch die Windschutzscheibe ?

5, Was wäre Herrn Mayer passiert, wäre er eine Mercedes S-
Klasse gefahren ??
Viel Spass beim Berechnen !!

1: 400 cm²
2: sehr viel
3a: Totalschaden
3b: auch Totalschaden
4: 74 km/h
5: Herr Meyer hätte wahrscheinlich ein Wurmloch genutzt und wäre wahrscheinlich mit einem "chronischen Nichts ohne Erbrechen" ins KH eingeliefert worden.

RS-USER-Sventilator
07.05.2003, 15:11
Original geschrieben von Obelix
Hör mir mit Praxisbezogenen Rechenaufgaben auf. Ich erinnere mich noch im Sankurs an:
Ihr habt eine Sauerstoffflasche mit 2 Litern und einem Druck von 200 bar. Wie lange reicht die Flasche, wenn ihr 4 l /min gebt.
Ausbilder war ein ganz helles Köpfchen ;) und mußt erst mal überlegen, als ich 1 Stund 40 min sagte - Die Umrechungun von 100 min ist halt auch so schwierig. Hab dann die Diskussion vermieden, daß es eigentlich nur 99 min 30 s sind, weil der Luftdruck auch 1 bar beträgt und man deshalb die letzten 2 Liter sowieso nicht aus der Flasche bekommt. Das hätte ihn echt überfordert.

Sowas ähnliches hatten wir auch mal. Derjenige ließ sich selbst mit Taschenrechner nicht überzeugen.

RS-USER-Obelix
07.05.2003, 15:21
zu 1) die komplette Lenkradfläche
zu 2) Also: 75 km/h; Verzögerungsstrecke = Motorhaube (ca. 1 m) Gewicht: Fahrer 75 kg

=> so ca. 434 N entspricht einer Last von 43 kg
zu 3)
a) Totalschaden
b) Totalschaden

zu 4) 75 km/h
zu 5) S-Klasse längere Motorhaube: ca. 1,50 m
Macht eine Kraft 144 N
Die Thoraxprellung wäre etwas sanfter ausgefallen

RS-USER-Obelix
08.05.2003, 10:21
Hat eigentlich keiner meinen Denkfehler bemerkt? Der Verzögerungsweg des Auto ist eigentlich nur interessant, wenn der Fahrer angeschnallt gewesen wäre. So müsste man die Geschwindigkeit kennen, wenn der Fahrer auf's Lenkrad klatscht. Verzögerungswert ist dann 15 cm (Brustkorb). Nehmen wir mal an, er hatte da noch 70 km/h drauf. Dann liegt die Kraft die auf den Brustkorb liegt schon bei 2,5 kN. Und ich glaub 'ne Viertel Tonne auf dem Brustkorb ist nicht so gesund.;)