PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Viecherversuche



Seiten : [1] 2

der Irritator
03.07.2003, 20:07
Original geschrieben von rettungsküken
Woher willst du wissen das "es" glücklich ist wenn es stirbt?? Du kannst doch keine Gedanken lesen!

Schätze, dass die allermeisten Versuchstiere glücklich sind, wenn sie endlich sterben dürfen.

RS-USER-Rettungshund
03.07.2003, 20:15
Original geschrieben von der Irritator
Schätze, dass die allermeisten Versuchstiere glücklich sind, wenn sie endlich sterben dürfen.

genau

DerBlinde
03.07.2003, 20:46
Original geschrieben von der Irritator
Schätze, dass die allermeisten Versuchstiere glücklich sind, wenn sie endlich sterben dürfen.

Ich muß ja ehrlich sagen, ich warte schon eine ganze Weile auf soetwas :D
So, bevor hier die Emotionen überschwappen, ist es wohl an der Zeit, ein paar Dinge einfach klar zu stellen. Ich weiß ja nicht, was die Meisten für Kenntnisse über Tierversuche haben. Ich kann mir aber vorstellen, daß das überwiegend Halbwissen aus zum Teil merkwürdigen Quellen ist.
Immer wieder kommen einem Bilder von wirklich gequälten Kreaturen unter, die nichts mit der Realität zu tun haben und nur neue Mietglieder für irgendwelche Organisationen aquirieren sollen. Und damit auch Geld ;)
Um Tierversuche machen zu dürfen (zumindest in den USA und besonders auch in Deutschland), muß man sämtliche Auflagen erfüllen. Als erstes muß man in einem Antrag darlegen, warum man Tierversuche machen muß und nicht auf andere Modelle (zum Beispiel reine Zellkulturen) ausweichen kann. Als nächstes muß man detailliert beschreiben, was man machen will. Es soll nachvollzogen werden können, was man den Tieren antut, soll Sorge tragen, daß sie keine Schmerzen haben und artgerecht (zum Beispiel keine zu kleinen oder überfüllten Käfige) gehalten werden. Zusätzlich muß man mehrjährige Erfahrung mit den Tieren und den Versuchen nachweisen können, damit keine "Anfänger" einfach drauf los "wurschteln". Die Anträge werden von Ethik-Kommissionen begutachtet und im besten Falle auch genehmigt. Zumdem wird regelmässig die Einhaltung der Auflagen kontrolliert. Spezielle Tierärzte überwachen die Arbeiten zusätzlich.

Woher ich weiß, das es den Tieren gut geht? Nun, die Narkosen wirken, die Medikamente/Drogen isnd bekannt. Zudem kann man genau am Verhalten der Tiere merken, ob alles in Ordnung ist oder nicht.
Außerdem sollte es im eigenen Interesse liegen, die Tiere so gut wie nur möglich zu behandeln. Denn ein Mißhandeln der Tiere kann auch meine Versuchsergebnisse negativ beeinflussen. Und ich arbeite nur ungerne vergebens... ;)

Kleine Anmerkung noch: Jedes Jahr werden in den USA 20 Mio Tiere für Versuchszwecke verwendet. Über 95% davon sind Ratten und Mäuse. Der Rest hauptsächlich Schweine. Jedes Jahr werden 25 Mrd. Hühner für Chicken Wings verarbeitet. Ich habe das schon einmal gepostet...
Die Zahlen für Deutschland sind ähnlich.

Bei weiterführenden Fragen bin ich gerne bereit, über PM Auskunft zu geben ;)

der Irritator
03.07.2003, 20:54
Original geschrieben von DerBlinde
Jedes Jahr werden 25 Mrd. Hühner für Chicken Wings verarbeitet.
auch dafür gibt es Richtlinien ;) Ebenso für Massentierhaltung.
Jeder weiß, dass Tierversuche in vielen Bereichen unverzichtbar sind. Streitet doch niemand ab. ;)
Ob die Tiere so glücklich sind - ich weiß es nicht. Niemand weiß das.
Im Übrigen: Auch Hühner legen angeblich nur Eier, wenn es ihnen einigermaßen gut geht - und das tun sie sogar in Legebatterien ;)
Und ein klein wenig kenne ich mich schon aus, da ein Freund von mir auch mit Tierversuchen arbeitet. ;)
*der Irritator - der keine Emotionen hochschwappen läßt * :D

RS-USER-eisbär
03.07.2003, 21:11
Ich hab da was...

Venensuchgerät
03.07.2003, 21:12
Daran sieht man deutlich, was die armen Tiere durchmachen müssen :D :D

der Irritator
03.07.2003, 22:30
falls trotzdem jemand etwas mehr infos möchte:
http://www.tierschutz.org/pages/forschung/tierversuche.htm

;)

Hubschrauberfanatiker
05.07.2003, 14:26
Ich kann dem Blinden nur zustimmen. Meine Kaninchen mussten nach dem heutigen Wissenstand nicht leiden.
Zusätzlich zur Narkose haben wir sogar mit Lokalanästhesie gearbeitet. Das bekommt noch nicht mal ein richtiger Patient:)
Da geht es vielen Haustieren wesentlich schlechter:( :(

RS-USER-Claudi
05.07.2003, 14:36
Original geschrieben von Hubschrauberfanatiker

Da geht es vielen Haustieren wesentlich schlechter:( :(
wohl war! Aber wenn da schon die Nager nicht einmal annähernd "artgerecht" gehalten werden, wage ich das auch für Versuchstiere zu bezweifeln. Mal ehrlich: Würdest du gerne so ein Leben führen (wenn du ein Nager wärst), selbst wenn du keine Schmerzen hättest?
Ich muss dem Irritator recht geben. Man steckt nicht drin, in so einem Tier. "Gute Haltung" hin oder her.
Andererseits werden Menschen ja auch nicht artgerecht gehalten und keinen regt es auf ;)

der Irritator
06.07.2003, 13:01
Original geschrieben von Claudi
Mal ehrlich: Würdest du gerne so ein Leben führen (wenn du ein Nager wärst), selbst wenn du keine Schmerzen hättest?

Andererseits werden Menschen ja auch nicht artgerecht gehalten und keinen regt es auf ;)

relativ gesehen: Wenn das Tier es nicht anders kennen gelernt hat, machts ihm vermutlich nicht soo viel aus. Vermutlich (!)
Auch bei manchen Menschen frage ich mich, wie halten diese Leute es aus, so zu leben. Sie kennen es eben nicht anders. ;)

RS-USER-Claudi
06.07.2003, 14:06
was ich nicht kenn' vermiß ich nicht. Da ist schon was dran ;)
Viel kann ich trotzdem nicht dazu sagen, weil ich mich mit dem Thema (Tierversuche in der Medizin) bisher nicht ausführlich genug beschäftigt hab.
*na sowas - obwohl ich lange aktiv im Tierschutz tätig war... :-p Aber da ging es mehr um artgerechte Haltung von Haustieren außerhalb der Wissenschaft ;)

Hubschrauberfanatiker
06.07.2003, 15:15
Die haben da Versuche gemacht mit größeren Käfigen und Spielsachen drinn bei den Nagern und sind zu dem Entschluss gekommen das größere Käfige mit Spielzeug keine glücklicheren Tiere machen.
Wie auch immer die das gemessen haben. Anscheinend am Verhalten oder so.

RS-USER-Claudi
06.07.2003, 15:27
Größere Käfige und Spielzeug... na ich weiß nicht.
Kann nur sagen, wie z. B. Kaninchen einigermaßen artgerecht gehalten werden. Nämlich mit großem Freilauf, Buddel- und Nagemöglichkeiten und Artgenossen. ;)
Übrigens hat mir mal ein Tierpfleger erzählt, dass Elefanten (die recht intelligent sein sollen) oft ihre Jungtiere sofort nach der Geburt in Gefangenschaft töten, wenn man nicht dazwischengeht. Manche sagen, wegen der Geburtsschmerzen (aber sowas macht doch sonst kein Tier und in freier Natur machen das auch Elefanten nicht). "Tierschützer" behaupten, die Elefanten wollen ihrem Nachwuchs das Leben in Gefangenschaft ersparen. ;) Aber auch da kann ich nichts fundiertes zu sagen, weil ich es nur vom hören/sagen habe. ;)

Hubschrauberfanatiker
06.07.2003, 16:51
Bei uns sind die Kaninchen immer mit Artgenossen und im Stall mit ordentlich Heu und Stroh gehalten worden:D :D

RS-USER-Claudi
06.07.2003, 16:55
Original geschrieben von Hubschrauberfanatiker
Bei uns sind die Kaninchen immer mit Artgenossen und im Stall mit ordentlich Heu und Stroh gehalten worden:D :D
Stall wie groß? (2 qm / Tier oder Auslauf) *streng frag* ;)

Hubschrauberfanatiker
06.07.2003, 17:09
Ich würde so sagen 6 qm für bis zu 6 Tiere:D

RS-USER-Claudi
06.07.2003, 17:11
in 6 Etagen :D :D

Hubschrauberfanatiker
09.07.2003, 12:48
nein im Bodengehege so schön mit ordentlich Einstreu und so.

RS-USER-fruehgriller
11.07.2003, 13:00
In der Guten Alten Zeit, als es noch so viele zivis gab, das sich jeder Haui einen Halten durfte, hatt sich mein Zivi nicht über seinen Käfig beschwert.

5x5 m, 2,5 m Hoch, täglich frisches Futter, und Einstreu, ab und zu TV und ne Sr schülerin...:)

Zugführer Fritz
11.07.2003, 13:57
Allemale besser als Bundeswehr!