PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was lest Ihr so für Bücher?



Seiten : 1 [2] 3

RS-USER-Claudi
08.07.2003, 19:12
Original geschrieben von SchwesterA
...Dachte nur, es gäbe hier vielleicht ein paar junge, motivierte Erstkurs-Krankenpflegeschüler, die von ihrer Schule aufgefordert wurden, den Schinken zu kaufen
ich will dir ja nicht das Geschäft versauen :D aber ich würde eher alle Schüler auffordern dieser Aufforderung nicht nachzukommen. Bin auch ohne ausgekommen und niemandem ist das aufgefallen. ;) Wir haben sogar immer Witze gemacht, wenn irgendwas in der Praxis schief lief: "Hast du das in der Juchli gelesen, oder was?" :D

SchwesterA
08.07.2003, 20:36
Keine Angst, Claudi, ich würde das diesen armen, unschuldigen Wesen auch gar nicht geben, die müssen ja net gleich am Anfang der Ausbildung versaut werden! ;) ;) Das reicht später noch... :D
Versuche nur, etwas Platz in meinem Bücherschrank zu schaffen.... Aber ich werd wohl die Variante mit dem Kamin nehmen müssen... ;)

RS-USER-Feuerblick
08.07.2003, 20:39
Sooo, passend zum abgebrochenen Urlaub (Segeln ohne Wind geht irgendwie nicht...) dann auch mal mein Lese-Outing...

Ich bin eine Leseratte!!
Richtig gefährdet bin ich bei Pathologen-Krimis (Kay Scarpetta oder Tempe Brennan - soll heißen Patricia Cornwell oder Kathy Reichs), bei anderen guten Krimis (vorzugsweise mit Handlung in GB). Historische Romane aller Art kann ich auch selten liegenlassen...
Mount Misery/ House of God fand ich langweilig...und viel zu negativ!!!

Beim Herrn der Ringe bin ich konsequent eingeschlafen. Ich fand die Bücher so schrecklich, daß ich mich nicht mal durchringen kann, mir den zweiten Teil des Kinoflims (bei Teil eins hab ich prima geschlafen) anzuschauen.

Dafür habe ich Harry Potter verschlungen und warte händeringend auf den nächsten Teil.

Insgesamt lese ich alles, was sich entspannt schmökern läßt. Ich möchte beim Lesen in eine andere Welt eintauchen und nicht unbedingt über das Leben in seinen Facetten nachdenken müssen... Deshalb findet man bei mir keine Klassiker und auch keine "anspruchsvolle" Literatur...

So, geoutet!:D

Blickchen

RS-USER-Claudi
08.07.2003, 20:42
Original geschrieben von SchwesterA

Versuche nur, etwas Platz in meinem Bücherschrank zu schaffen.... Aber ich werd wohl die Variante mit dem Kamin nehmen müssen... ;)
Versuchs doch mal in medi-foren. Da sind schon mal Studenten, die Bücher für das Pflegepraktikum suchen. :D

RS-USER-Sani
08.07.2003, 20:48
also Claudi... du bist aber gemein :D :D :D

SchwesterA
08.07.2003, 20:50
Stimmt, für die tut´s das.... :D :D ;)

RS-USER-Claudi
08.07.2003, 21:08
Als ich zum letzten Mal den Bücherschrank räumte, hab ich einen Riesenstapel Fachbücher der sehr vielversprechenden Praktikantin für ihre Ausbildung zur KS geschenkt. Die Juchli hatte ich da aber schon verbrannt (während meiner Ausbildung schon...) :D :D

SchwesterA
08.07.2003, 21:20
Da ist der Armen ja ein richtig gutes Stück Fachliteratur flötengegangen... :D :D :D
Das einzige "Buch", das ich bisher verbrannt hab, war mein Lernzielkatalog am Ende der Ausbildung... :eek: :eek: Den hab ich nochmehr gehasst als den Juchli... *mitschauderndranzurückdenk*

RS-USER-Claudi
08.07.2003, 21:31
Original geschrieben von SchwesterA
Da ist der Armen ja ein richtig gutes Stück Fachliteratur flötengegangen... :D :D :D

Fürsorgepflicht meinerseits ;) :D

Ruediger
08.07.2003, 22:27
Original geschrieben von Feuerblick
[...]Richtig gefährdet bin ich bei Pathologen-Krimis (Kay Scarpetta oder Tempe Brennan - soll heißen Patricia Cornwell oder Kathy Reichs), [...]

DIE mag ich auch sehr gerne!:)
Auch schon ALLE durch, die sind, irgendwie, immer so schnell durchgelesen...
Einmal angefangen kann ich die kaum aus der Hand legen.
Aber schnapp Dir mal "Der Vogelmann"..Du wirst nicht enttäuscht werden!
Der klingt nur so harmlos!

Der schiebt halt die kleinen Vögelchen in den Brustkorb der Leichen
um den Herzschlag des Opfers bei panischer Angst zu simulieren...
:D

RS-USER-gonzo
09.07.2003, 00:34
also ich lese alles von kathy reichs, wolf haas und terry pretchet.

sonst habe ich gerade jörg fridrich der brand gelesen und lothar-günther-bucheim ( das boot, der abschied)

zudem versuche ich jede woche den spiegel durch zu arbeiten.

als comic liebe ich asterix:-p

p.s. shem habe ich natürlich auch gelesen:D

RS-USER-Feuerblick
09.07.2003, 11:11
Aber schnapp Dir mal "Der Vogelmann"..Du wirst nicht enttäuscht werden!

Hi Rüdiger!
Ist schon passiert! War auch so ein Buch, das ich in einem Zug durchgelesen habe...
Hast Du schon die "Knochenlese" von K.Reichs gelesen? Auch sehr gut.
Und als neue Serie habe ich die Markby und Mitchell-Krimis (gibt acht Stück!) entdeckt.
Zum Glück hat eine Freundin von mir den gleichen Buchgeschmack, da wirds nicht so teuer, weil wir uns die Bücher gegenseitig leihen können. :rolleyes:

Blickchen

Hubschrauberfanatiker
09.07.2003, 12:21
Original geschrieben von DerBlinde
Die purpurnen Flüsse ist ein cooles Buch.

Da habe ich nur den Film gesehen und der war ganz cool. Ansonsten muss ich mich im Moment dem Neurobuch widmen und heute dem Augen Buch da ich MOrgen eine Klausur schreibe:( :(
Ansonsten bin ich eher sehr lesefaul, da mir die dicken Wälzer für die Uni reichen;) :D :-p

Ruediger
09.07.2003, 13:20
Original geschrieben von Hubschrauberfanatiker
Da habe ich nur den Film gesehen und der war ganz cool. Ansonsten muss ich mich im Moment dem Neurobuch widmen und heute dem Augen Buch da ich MOrgen eine Klausur schreibe:( :(
Ansonsten bin ich eher sehr lesefaul, da mir die dicken Wälzer für die Uni reichen;) :D :-p
Ich hatte zuerst das Buch gelesen und dann den Film gesehen.
War ein Fehler!
Ich fand den Film echt fade im direkten Vergleich zum Buch.
Und ohne Buch hätte ich einige Gedankensprünge der Akteure im Film nicht verstanden.

Dir viel Glück bei den Klausuren!
Ich war bei meiner allersten Klausur im Studium dermaßen aufgregt,
daß ich meinen Namen auf dem Klausurbogen falsch geschrieben habe:D
Aber es ist ja nicht DEINE erste Klausur!?

RS-USER-Claudi
09.07.2003, 13:29
Original geschrieben von Ruediger

Ich war bei meiner allersten Klausur im Studium dermaßen aufgregt,
daß ich meinen Namen auf dem Klausurbogen falsch geschrieben habe:D
Aber es ist ja nicht DEINE erste Klausur!?
sowas ähnliches ist einer Bekannten von mir bei der mündlichen passiert. Der Prüfer: "Ihr Name?" "Was? Äh...... äh......." :D :D

Ruediger
09.07.2003, 13:32
Original geschrieben von Claudi
sowas ähnliches ist einer Bekannten von mir bei der mündlichen passiert. Der Prüfer: "Ihr Name?" "Was? Äh...... äh......." :D :D
Da bereitet man sich Wochen, ach was sag ich, Monate und Jahre auf eine Klausur vor
und der Prüfer fragt nach dem Namen?
Tschuldigung, DARAUF habe ich nicht gelernt!:D

RS-USER-Sani
09.07.2003, 13:38
setzen !!!! sechs !!

sie können nächstes Jahr wiederkommen... :D

RS-USER-Claudi
09.07.2003, 13:38
Original geschrieben von Sani
setzen !!!! sechs !!

sie können nächstes Jahr wiederkommen... :D
... wenn Sie ihren Namen gelernt haben :D

Ruediger
09.07.2003, 13:51
Original geschrieben von Sani
setzen !!!! sechs !!

sie können nächstes Jahr wiederkommen... :D

...ABER Sie kennen doch gar nicht meinen Namen...
*das Gesicht mit der Jacke verdeck und aus dem Zimmer renn'*

RS-USER-Obelix
09.07.2003, 13:52
Bei einer Bekannten war die erste Frage in der Diplomprüfung in Organischer Chemie. 'Wissen Sie wie das Haus des Nikolaus geht?' Waren die irgendwie beim vorherigen Prüfling draufgekommen und konnten es auch nicht. Die Pause zw. den Prüfungen hat wohl auch nicht gelangt, sö wurde halt der nächste gefragt. Aber das Mädel war so überrascht. Sie hat's auch nicht hinbekommen.