PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Weihnachtsgeld 2024



nefgeländefahrer
02.02.2004, 13:38
--------------------------------------------------------------------------------

Weihnachtsgeld 2024

Rene war an diesem Tag schlecht gelaunt. Soeben hatte er erfahren, dass er

an Weihnachtsgeld ab nächstem Jahr schlappe 50 EUR mehr bezahlen müsse als

noch in diesem Jahr.


Als er das Büro des Neuen betrat, der heute seinen 1. Arbeitstag hatte,

begrüßte er ihn auch gleich mit den Worten: "Da hast du dir aber eine

schlechte Zeit ausgesucht, um im öffentlichen Dienst anzufangen. Gerade

haben sie im Radio gesagt, dass unser Weihnachtsgeld mal wieder steigen

soll."


"Oh weh", sagte der Neue, "das nenne ich ja nicht gerade einen guten

Start."


"Na, ja, bei dir ist es ja nicht weiter tragisch. Du bist ja schließlich

in der höchstmöglichen Besoldungsgruppe," entgegnete Rene, und er hatte

recht. Raymond war tatsächlich in A 6 eingruppiert, der seit 2012

geltenden Endstufe des gehobenen Dienstes.


"Weißt du eigentlich, was Weihnachten überhaupt bedeutet", fragte Raymond.


"So genau weiß ich das auch nicht", entgegnete Rene, "irgendwie war

Weihnachten früher mal ein Feiertag".


"Ein Feiertag, was ist das denn?" fragte Raymond.


"So etwas ähnliches wie ein Urlaubstag?"


"Ja", entgegnete Rene, "das war ein Tag, an dem man nicht arbeiten mußte,

sondern so sein Geld bekam!"


"Ach so etwas ähnliches wie ein Sonntag also", resümierte Raymond.


Sonntags gab es weiterhin die Regelung, dass man nur einen halben Tag

arbeiten mußte, und der Rest des Tages (normalerweise ab 15:00 h)war frei.

Für die Beibehaltung dieser Sonntagsregelung hatten die Gewerkschaften

lange gekämpft, letztlich aber erfolgreich. Ok, man hatte dafür der

"langen-Samstags-Regelung" zustimmen müssen, die besagte, dass am Samstag

bis 20:00 h gearbeitet werden musste, aber das war ja immer noch 1 ½ Std.

weniger als montags bis freitags.


"Wieviele Urlaubstage hast du denn", frage Raymond Rene.


"Na, 6 Tage wie alle, oder sag bloss, du hast in A6 mehr Tage?"


"Ja", sagte Raymond. "Ich habe 7 Tage Urlaub, aber das liegt nicht an A6,

sondern daran, dass ich schwerbehindert bin."


"Wie, du bist schwerbehindert?", wollte Rene wissen, "man sieht ja gar

nichts."


"Ja, man sieht es nicht, aber ich habe ein Holzbein und ein Glasauge.

Zudem nur eine Niere, das alles habe ich damals verkaufen müssen, als ich

Zahnersatz brauchte."



Lass uns jetzt diese Kurzgeschichte beenden, bevor es so richtig makaber

wird...