PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sättigung und Schwindel



quaks
18.02.2011, 17:27
Hallo

ich hätte da mal ne Frage.

6jähriges Mädchen u.a. mit bisher ungeklärten Schwindel- und Schwächeanfällen wird nachts mit Pulsoxy überwacht.
Beim Anlegen vom Fingerclip am Abend ist die Sättigung bei 83%, Clip nochmal neu positioniert es bleibt aber dabei,
der PI-Wert ist im Keller bei 0,...
die Hände sind eiskalt, aber es wird kein Sensorfehler gemeldet.
Kind macht auch keinen besonders kurzatmigen Eindruck.
Sättigung klettert wieder nach oben auf normal 97%.
Kind sagt jetzt dass ihr nicht gut ist, schwindelig und ist auch blass.

Zusammenhang, Zufall oder Messfehler?

leuchtreklamefahrer
19.02.2011, 12:12
Spontan: Plethysmogramm checken, wenn dieses gut:

Kein Zufall!

BGA?

quaks
24.02.2011, 17:55
Danke!

Kind wird zu hause überwacht - deshalb nix mit BGA.

die Situation hat sich in ähnlicher Weise auch nochmal wiederholt.

RS-USER-Rettungsente
25.02.2011, 08:47
Moin da wurde ja sicher schon einiges an Untersuchungen gemacht. Kannst du das mal zusammenfassen. Allein ein SPO2 Abfall ist ja noch nicht sehr aussagekräftig.
VG Rettungsente

12fly
25.02.2011, 08:58
Kalte Finger?
Wie sieht die Sättigung an Ohr oder Nase aus?

RS-USER-emergency doc
25.02.2011, 22:05
[räusper]
Auch wenn das Forum bald in die ewigen Jagdgründe eingeht: Bitte lasst uns doch keine medizinische Beratung zu konkreten Fällen machen, haben wir früher ja auch nicht...
:-meinung

quaks
26.02.2011, 14:35
Hi

Ohr und Nase werde ich mal probieren, gute Idee.

ich möchte ja keine medizinische Beratung - sondern es war ja eher eine technische Frage - ob das ein plausibler Wert sein kann. Und das hielt ich für das Forum hier noch legitim ;-)

Ich antworte trotzdem kurz auf die Frage oben.
Soviel ist bzgl. des Schwindels nicht gelaufen. Im Raum stand eine Rechtsherzbelastung, hat sich aber nicht bestätigt.
Noch im Raum steht ein "leichtes" Dumping nach Re-Fundoplikation. Dazu laufen jetzt BZ-Messungen im Alltag.
Vorgeschichte ist eine langstreckige Ösophagusatresie, Tracheo- und. Bronchomalazie, GÖR und rezidivierenden obstruktiven Bronchitiden und Pneumonie mit Sättigungsabällen.
Deswegen auch das Pulsoxy. Und mittlerweile eine miese LuFu mit vermindertet Vitalkapazität.

RS-USER-emergency doc
26.02.2011, 22:08
Liebe Sandra,
Du hast sicher eine sehr schwere Zeit mit Deiner Familie und ich wünsche euch auch alles Gute. Trotzdem ist es so, daß - auch wenn Dir einige hier antworten - medizinische Beratung hier im Forum nicht erlaubt ist.
Ansonsten: Bei entsprechender Klinik (Schwindel etc.) und niedrigem SpO2 würde ich schon davon sprechen, daß Klinik und Meßwert zusammenpassen.
LG

ED

quaks
26.02.2011, 23:30
Ansonsten: Bei entsprechender Klinik (Schwindel etc.) und niedrigem SpO2 würde ich schon davon sprechen, daß Klinik und Meßwert zusammenpassen.
LG

ED

mehr wollte ich ja auch gar nicht von euch wissen - ist bis dahin die Frage denn legitim oder doch auch nicht - weil sie persönlich und nicht professionell ist?


Der gänzliche Hintergrund war eben - was ist zweckmäßig an Infos an unserer Mediziner weiterzugeben oder es besser zu lassen.
Es ist immer ein kleiner Drahtseilakt zw. aufmerksam beobachtend / überbesorgt hysterisch und warum wissen sie das nicht, um am Ende noch glaubwürdig zu bleiben.

Ansonsten ist das Leben eben nicht immer fair und wir kommen mal besser und mal schlechter damit zurecht, unserer Tochter meistens besser ;-)

RS-USER-Bärentöter
27.02.2011, 00:21
wie auch immer, alles Gute!