PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "Einschiessender Kopfschmerz" nach dem Liegen/kopfüber



Shakespeareslady
03.01.2012, 23:24
Hallo ihr Lieben,

mal wieder etwas zum Rätseln: Das erste Mal aufgefallen sind mir diese Kopfschmerzen beim Pilates nach einer Übung, wo man "auf allen Vieren" kniet und den Kopf gesenkt hat. Wenn ich den Kopf danach angehoben habe, kamen regelmäßig abartige Kopfschmerzen,"einschiessend", beidseits an den Schläfen und auch im Hinterkopf. Ich hatte es darauf geschoben, dass ich es einfach nicht vertrage, wenn ich kopfüber etwas mache. Nun habe ich es eben auch gehabt, nachdem ich aus der Bauchlage, in der ich 10Min.lag, aufgestanden bin. Zuerst ist der Schmerz extrem stark, lässt dann innerhalb von 15Min.langsam komplett nach.
Ich mache mir keine Sorgen, hätte aber total gerne eine Erklärung, weil die Schmerzen unglaublich heftig sind und ich gerne in Zukunft darauf verzichten würde ;-)
Freue mich über jede Idee!
Liebste Grüße, Shakes
P.S.: Probleme mit Kopfschmerzen oder Migräne habe ich sonst noch nie gehabt..

hiddl
04.01.2012, 10:17
Hm, schwer zu sagen, ich würde in Richtung "primärer Kopfschmerz bei körperlicher Anstrengung" bzw. "Hustenkopfschmerz" tendieren (http://ihs-classification.org/de/02_klassifikation/02_teil1/04.03.00_other.html).
Das wäre jedenfalls harmlos :-))

Shakespeareslady
04.01.2012, 10:36
Wenn ich dir jetzt sage, dass ich gestern ne Massage bekommen habe, sollte eher mein Partner danach Kopfschmerzen haben, oder?? ;-D Als körperlich anstrengend habe ich das nämlich nicht empfunden. ;-)) Aber dann muss ich ja jetzt DRINGEND,

Zitat: Beim erstmaligen Auftreten dieses Kopfschmerzes ist der Ausschluss einer Subarachnoidalblutung und einer arteriellen Dissektion obligatorisch.

;-)) Danke und liebe Grüße!

wjsl
06.01.2012, 22:11
Falls sich der Druck im Schädel derart stark steigert, wäre auch ein Aneurysma denkbar. Auch ein erhöhter Augeninnendruck könnte sich so erstmals zeigen.
Nimmst du übrigens Kontrazeptiva, oder gab es in deiner Familie vermehrt Thrombosen?

Feuerblick
06.01.2012, 22:13
Nein, erhöhter Augeninnendruck zeigt sich NICHT durch diese Symptome...Woher hast du das denn??

MissGarfield83
07.01.2012, 09:56
Bei dem was du beschreibst würde mir wohl am ehesten vertebragener / cervicogener Kopfschmerz durch die ungewohnte Haltung einfallen ... eigentlich harmlos, aber schonmal auf Dauer Schmerzhaft.

Shakespeareslady
07.01.2012, 13:09
Danke für Eure Rückmeldungen! Also Thrombosen sind nicht bekannt, als Kontrazeptivum habe ich den Nuvaring...

Jasaa
15.01.2012, 10:36
Ich habe im grunde das gleiche, kenne das aber schon seit Jahren. Zum ersten mal ist das bei mir nach der Physiotherapie mit 14 Jahren aufgefallen, dabei habe ich auch übungen "kopfüber" machen müssen und die kopfschmerzen waren sehr stark, lässt aber wie bei dir auch nach relativ kurzer zeit wieder nach. ich hab das heute immer noch, immer wenn ich beim sport (z.b.rückenübungen o.ä.) das gesicht richtung boden gerichtet habe und mich dann anstrenge. das einzige was es nicht ganz so schlimm werden lässt ist zwischendurch pausen einzulegen und den kopf wieder aufzurichten.

Maja85
15.01.2012, 14:21
http://junge-neurologen.de/die-neurologie-kopfnuss/268-dezember-2011.html

Durch Zufall hab ich das heute gelesen. In echt aber noch nie gehabt :-)

Sicherlich ein Kolibri und somit bitte kein Grund für Panik :-) aber ne vernünftige neurologische Untersuchung und ne Bildgebung kann man bei Leidensdruck ja evtl mal machen.