PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : eitrige Infektion der Hand



febee
04.02.2012, 08:47
Hallo!

Könnte mir bitte jemand bei dieser Frage helfen?

[ Bitte aus urheberrechtlichen Gründen keine Orginalfragen im Wortlaut posten!]

Die Lösungsvorschläge sind i-wie komisch. Ich finde 1, 2, 4 sind richtig. Aber so eine Lsg. gibt's nicht.

Könnte jemand mir bitte helfen? Danke!!

WackenDoc
04.02.2012, 09:47
1 ist falsch, weil die primäre Therapie die OP ist (natürlich gibt man zusätzlich auch Antibiotika- aber an sich kommste bei sowas nicht ohne OP aus)
2. ist richtig
3. die OP ist schon deutlich früher indiziert. Nämlich wenn du den Eiter hast.
4. keine Ahnung kommt vom Gefühl her aber hin.
5. ist die Frage, wie das gemeint ist. Worauf die wohl hinaus wollen, ist wohl die Phlegmone. Aber ob das mit ner OP-Indikation gleichzusetzen ist, weiss ich nicht. Ich würde die ja schon vorher sehen.

Rico
04.02.2012, 10:41
Könnte mir bitte jemand bei dieser Frage helfen? Hallo, bitte keine Orginalfragen im Wortlaut hier posten, gibt Probleme mit dem Urheberrecht.

Du kannst aber gerne die Dir unklaren Aspekte der Frage in eigenen Worten formulieren, dann kann Dir trotzdem geholfen werden.

Rico
Moderator

febee
04.02.2012, 11:19
sorry, tut mir leid!

aber vielen dank für die antwort wackendoc!

Dann kann man daraus schlussfolgern, dass bei einem handgelenksempyem auch die Drainage und das debridement als akutbehandlung in frage kommt. ich dachte immer, man muss erst systemische antibiose ansetzen, aber die chirurgisch behandlung geht also vor!

WackenDoc
04.02.2012, 11:28
Ich kenn das so, dass das parallel gemacht wird. Also nicht erst Antibiose und dan zuwarten, sondern schneiden und zusätzlich Antibiose.
An der Hand isses halt noch kritischer weil sich das aufgrund der anatomischen Strukturen richtig schnell ausbreitet und 2. Hand ja nen super komplexes Gelenksystem ist.