PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pädiatrie: Fragen zu Neugeborenen und Frühgeborenen



DocEmmetBrown
05.02.2012, 19:21
Im Zuge der Vorbereitung auf die Klausur in Pädiatrie bin ich über folgende Altfragen gestolpert, bei denen ich mir leider mit der Lösung nicht sicher bin, da die Anzahl falscher bzw. richtiger Aussagen nicht angegeben ist. Es wäre echt toll, wenn jemand meine Lösungsvorschläge kurz bestätigen bzw. korrigieren könnte.


Welche Faktoren sind am postnatalen Einsetzen der Atmung beteiligt?

1. Anstieg des CO2
2. Kältereiz durch Verdunstung von Fruchtwasser auf der Haut
3. Postnataler Wärmereiz durch Einwickeln und Warmhalten
4. Cutane Stimulation im Rahmen des Abtrocknens
5. Ausschüttung von Respiration Inducing Substance

Hier sind meiner Meinung nach 2 und 4 richtig. (evtl. auch 1?)



Der Ikterus des Neugeborenen zeichnet sich aus:

1. alleinige Erhöhung des direkten Bilirubins
2. die Möglichkeit einer behandlungsbedürftigen Erhöhung des Gesamtbilirubins
3. eine anhaltendere Bilirubinerhöhung von muttermilchernährten Kindern
4. eine passagere Enzymschwäche der Niere
5. Trinkschwäche bei hohen Bilirubinwerten

Hier sind meiner Meinung nach 2 und evtl. 3 richtig


Was sind die Besonderheiten des Immunsystems beim Frühgeorenen?

1. Besitzt Nestschutz
2. Zelluläre Reserven von Granulozyten sind reduziert
3. Mediatoren werden in ähnlichen Konzentrationen wie beim Erwachsenen gebildet
4. Wegen der Unreife sollten alle Frühgeborenen Antibiotika erhalten
5. Es bestehen nur Defekte im angeborenen Immunsystem

Hier sind meiner Meinung nach 1 und 2 korrekt.


Eine Infektion des Neugeborenen zeigt sich typischerweise dadurch

1. spezifische klinische Zeichen
2. Hypothermie
3. obligate Leukozytose mit Linksverschiebung
4. positives CRP bei Beginn der Infektion
5. positives CRP im Verlauf der Infektion

Hier ist meiner Meinung nach nur 5 richtig.


Surfactant

1. Erleichtert die Resorption von Fruchtwasser
2. Wirkung beruht auf oberflächenaktiven Oligosacchariden
3. wirkt als Gleitschicht im Bronchialbaum
4. Erhöht Oberflächenspannung


Hier ist meiner Meinung nach 3 und bezogen auf die Inspiration auch 4 richtig.


Welches sind häufige Ursachen einer postnatalen respir. Insuffizienz bei einem Frühgeborenen aus SSW 35?

1. Atemnotsyndrom
2. Wet Lung
3. Interstitielle Lungenerkrankungen
4. Cystische Adenoide Malformation

Hier sind meiner Meinung nach 1 und 2 richtig.

Ganz vielen Dank für Eure Hilfe.

THawk
05.02.2012, 20:48
Frage 1 ist schwierig zu beantworten:
(1) keine Ahnung. Beteiligt an der Flsg-Resorption (erhöhte Aktivität der eNaC-Kanäle) ist das erhöhte pO2. Von pCO2 hab ich noch nichts gehört.
(2) Habe ich noch nie gehört, finde ich auch unlogisch weil wir die Kinder einpacken und warmhalten.
(5) so etwas gibt's nicht.
3 und 4: 4 definitiv, 3 möglich aber nicht sicher.


Frage 2:
definitiv 2 und 5 (Trinkschwäche ist eine der klassischen Symptome einer Hyperbilirubinämie)
Es gibt den prolongierten und den stärker ausgeprägten Ikterus bei MM-Ernährung; aber es trifft nicht auf jedes MM-ernährte NG zu.

Frage 3:
1 und 2

Frage 4:
5 definitiv ja. Hypothermie (bzw. "Temperaturinstabilität") kann ein Zeichen einer Infektion sein, da "typischerweise" gefragt ist aber eher nein.

Frage 5: 1 und 2.

WackenDoc
05.02.2012, 20:53
War nicht der Kältereiz bei der Geburt gut für die Atmung? Warm und weich isses ja auch im Uterus.

DocEmmetBrown
05.02.2012, 21:46
Vielen Dank für die Antworten. Hatte bei der Frage auch den Kältereiz als richtig angenommen, weil bei google Suche ein Pädiatrie-Buch u.a. Kälte und Berührung in Bezug auf das Einsetzen der kindlichen Atmung angegeben hatte.

@THawk
Meinst du mit Frage 5 die Surfactant Frage oder die mit der respiratorischen Insuffiziens?

McBeal
05.02.2012, 22:50
Meiner Meinung nach ist der Kältereiz auch richtig. Und Thawk, beim Einsetzen der Atmung hat man (in Fällen, in denen es gut läuft) das Handtuch noch nichts ums Kind gewickelt.

LG
Ally

Keenacat
11.02.2012, 14:07
Zur Surfactant-Frage:

Surfactant reduziert die Oberflächenspannung der Alveolen und erleichtert dadurch die Inspiration. Meines Erachtens ist keine der Antworten richtig. Surfactant ist eine Lipidmischung, hat im Bronchialbaum keine Funktion und soweit ich weiß auch nix mit der Fruchtwasserresorption zu schaffen.