PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mitralbäcken - Pathophysiologie



Nero_b
18.02.2012, 09:31
Hallo zusammen,

als ich mich neulich etwas näher mit der Mitralklappenstenose auseinander gesetzt habe, bin ich über die Mitralbäckchen, also die deutlich geröteten Backen bei absoluter Blässe, was den Rest des Gesichts/ Körpers betrifft, gestolpert. Ich habe schon herausfinden können, dass die Kapillargefäße aufgrund bestimmter Botenstoffe peripher dilatieren. Aber warum werden diese nur an den Bäckchen sichtbar, und warum ist dieses Symptom typisch für die Mitralklappenstenose und nicht etwa für die Linksherzinsuffizienz?

Ich freue mich auf eure Antworten!

Viele Grüße,
Frederik