PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gift in Softgetränken



Seiten : [1] 2

Siegfried271
25.02.2012, 17:14
Hello leute,

hier sehr die interessant und Aktuell thema: "Gift in Softgetränken"


Gift in Softgetränken
0% Zucker 100% Aspartam

Coke Zero, Fanta Zero, Sprite Zero... wir kennen sie alle, wenn wir in einen Supermarkt gehen, und ihre Versprechungen sind verlockend: 0% Zucker, dafür aber 100% Genuss. Klar, dass man da gerne zugreift, wenn man sich gesund ernähren möchte. Die Inhaltsstoffe dieser Getränke stellt aber niemand in Frage... so lange es gut schmeckt und keinen Zucker beinhaltet, ist ja alles in Ordnung!

Wirklich? Sieht man genauerhin, dann liest man in den Inhaltsstoffen folgendes: ASPARTAM. Aspartam ist ein Zuckerersatzstoff und ist 200fach süßer als Zucker, weswegen man auch geringere Mengen braucht, um Coke Zero genauso süß zu machen wie normales Cola. Ebenso wird Aspartam durch genmanipulierte Bakterien hergestellt, was dazu führt, dass dieses Produkt sehr billig verkauft werden kann. (Nebenbei: Insulin wird auch durch genmanipulierte Bakterien hergestellt, und es ist nicht giftig!) So weit, so gut.

Kommt Aspartam, durch den Genuss einer Coke Zero, in den menschlichen Körper, so zerfällt es in drei chemische Bestandteile: Phenylalanin (50%), Asparaginsäure (40%) und Methanol (10%).

Erstes ist sehr gefährlich, denn ein hoher Phenylalaninspiegel im Blut führt zu einem geringeren Serotoninspiegel im Gehirn, d.h. die Einnahme von Phenylalanin kann zu emotionellen Schwankungen, wie zum Beispiel Depressionen, führen.

Der zweite Bestandteil ist besonders für Kinder gefährlich. Asparaginsäure überwindet die kindliche Blut-Hirn-Schranke. Diese Schranke schützt das Gehirn eigentlich vor schädlichen Substanzen, sie ist aber im Kindesalter noch nicht sehr ausgeprägt, weswegen Aspartamsäure ins Gehirn gelagen kann und dort die Hirnzellen zerstören kann. Dies kann im Extremfall zu Krankheiten wie Epilepsie, Parkinson oder Alzheimer führen.

Methanol ist wohl der giftigste Bestandteil von Aspartam. Es trägt sogar in der Gefahrstoffkennzeichnung den Totenkopf, was "GIFTIG" bedeutet. Und dieser Stoff ist in unseren Softgetränken vorhanden! Methanol sammelt sich im Körper und schädigt alle Nervenzellen, besonders die Sehnerven und Hirnzellen. Methanol kann - bei häufiger Einnahme - sogar zum Tod führen! Coke Zero hat schätzungsweise pro Liter 56 mg Methanol, das hört sich nicht sehr viel an, doch die tägliche akzeptable Dosis (die man einnehmen kann, ohne Schäden für seinen Körper davon zu tragen) liegt bei 7,8 mg! Das ist ungefähr das 7-8 fache!

Methanol kann zu Symptomen wie Schwindel, Kopfschmerzen, Gedächtnislücken oder Taubheit führen, sowie zu Fehlern in der DNA-Replikation - die Folgen davon: Tumore!

Doch nicht nur in Softgetränken ist Aspartam enthalten, sondern auch in anderen Produkten wie Kaugummis (z.B. Orbit). Insgesamt sind weltweit schätzungsweise 9000 Artikel mit Aspartam auf dem Markt!

Möchte man aspartamfreie Lebensmittel kaufen, so steht man vor einem Problem, denn Aspartam trägt unterschiedliche Namen. Folgende Bezeichnungen sind mit Aspartam identisch:

Nutra-Sweet, Equal, Spoonfull, Canderel, Sanecta, E951

Aspartamfreie Nahrungsmittel werden nicht gekennzeichnet, daher ist es sehr wichtig beim Einkauf darauf selbst zu achten und die Inhaltsstoffe der Produkte zu lesen! Sicher ist, dass viele Produkte, die zuckerfrei sind, Aspartam enthalten können, v.a. die Zero-Reihe enthält Aspartam!

Auch wenn ein Liter Cola aus mehr als 30 Zuckerwürfel besteht, so ist dies viel gesünder als Aspartam! Man darf nicht vergessen: Zucker ist ein Naturstoff, der zwar Pölsterchen machen kann, aber dennoch dem Körper nicht schaden kann.

Was ist demnach besser: 100% Zucker und 0% Aspartam oder doch lieber 100% Aspartam und 0% Zucker?
Quelle: http://pagewizz.com/Gift-in-Softgetraenken/


Food: The Ultimate Secret Exposed Deutsch
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=CIhj57TbVh4



..Coca Cola - in vielen Staaten (der USA) führen Highway-Patrouillen zwei Gallonen Coke im Wagen mit, um nach einem Highway-Unfall das Blut von der Straße zu entfernen.

Um die Toilette sauber zu bekommen: Leeren Sie eine Dose Coca Cola in die Toilettenschüssel und lassen Sie dieses "wahre Wundermittel" eine Stunde ziehen, dann sauber spülen. Die Ascorbinsäure in der Coke entfernt Rückstände von der Keramik.

Um Rostflecken von der verchromten Stoßstange eines Wagens zu entfernen: Reiben Sie die Stoßstange mit einem zusammengeknüllten Stück Aluminiumfolie ab, welche Sie in Cola getränkt haben.

Um die Korrosion an den Anschlüssen der Autobatterie zu entfernen: Gießen Sie eine Dose über die Anschlüsse, um die Korrosion wegblubbern zu sehen.

Eine rostige Schraube lösen: Legen Sie für einige Minuten ein in Coca Cola getränktes Stück Stoff auf die rostige Schraube.

Um einen zarten Schinken zu backen: Leeren Sie eine Dose Coca Cola in die Backpfanne, wickeln Sie den Schinken in Alufolie und lassen das ganze backen. Dreißig Minuten, bevor der Schinken fertig ist, entfernen Sie die Folie, um dem Saft zu erlauben, sich mit der Cola zu mischen, um eine köstliche braune Bratensoße zu erhalten.

Um Schmierfett aus der Kleidung zu entfernen: Leeren Sie eine Dose Cola in die Wäscheladung, fügen Sie Reiniger bei und lassen Sie das reguläre Programm laufen. Die Dose Cola hilft, Fettrückstände zu lösen. Sie beseitigt auch den Straßenschmutz von der Windschutzscheibe.

Zu Ihrer Information:
Die aktive Zutat in der Coke ist Phosphorsäure. Deren pH-Wert ist 2,8.
Sie kann einen Nagel in etwa 4 Tagen auflösen.
Phosphorsäure löst auch das Calzium aus Knochen und trägt bedeutend zu dem zunehmenden Anstieg der Osteoporose bei. Die Tankwagen, die den Coca Cola-Syrup (das Konzentrat) transportieren, müssen mit einer Gefahrgut-Plakette für hochkorrosive Matererialien gekennzeichnet sein. Die Vertreiber von Coke benutzen diese schon seit zwanzig Jahren, um die Motoren ihrer Trucks zu reinigen!
Bleibt nur noch die Frage offen:
Möchten Sie nun ein Glas Wasser oder eine Coke?
Quelle: http://www.wfg-gk.de/gesund7.html



Vergiftung durch Aspartam

Dieser Text wurde veröffentlicht am 24.08.2006 um 17:23 Uhr

(Zentrum der Gesundheit) - Klagen wurden bei drei verschiedenen kalifornischen Gerichten gegen zwölf Firmen, die entweder den künstlichen Süßstoff Aspartam als Zuckerersatz herstellen oder in ihren Produkten verwenden, eingebracht. Diese Prozesse wurden in Shasta, Sonoma und Butte County angestrengt.

http://media.zentrum-der-gesundheit.de/titelbild/ia-anklage-vergiftung-aspartam.jpg
Der Süßstoff Aspartam befindet sich in sehr vielen Nahrungsmitteln.

Firmen wegen Vergiftung der Bevölkerung mit Aspartam angeklagt

In den Klagen wird den Lebensmittel-Firmen Betrug und Verletzung der Garantien durch Vertrieb der Produkte wie Diät-Coke, Diät-Pepsi, zuckerfreier Kaugummi, Flintstone Vitamine, Joghurt und Aspirin für Kinder vorgeworfen, obwohl sie Kenntnis davon haben, dass Aspartam, der darin enthaltene Süßstoff, ein Nervengift ist.

Aspartam ist ein Mittel, welches als Zusatzstoff deklariert wird. Es hat eine Wechselwirkung mit anderen Medikamenten (Drogen), hat einen synergetischen und süchtig machenden Effekt mit MSG und ist ein chemischer hyper-sensibilisierender Wirkstoff. Bereits 1970 begründete Dr. John Olney das Feld der Neurowissenschaft, genannt Excitotoxicity, als er Studien über Aspartic-Säure, welche 40% von Aspartam ausmacht, betrieb und er fand heraus, dass krankhafte Veränderungen im Gehirn von Mäusen dadurch hervorgerufen wurden. Er machte weltweit die Neuigkeiten den Zusammenhang von Aspartam und Gehirntumor im Jahr 1996 bekannt. Dr. Ralph Walton, Professor und Vorsitzender der Abteilung für Psychiatrie am Northeastern Ohio Universitäts College für Medizin hat über die Verhaltensweisen und psychischen Probleme, die durch Abbau von Serotonin, hervorgerufen durch Aspartam, ausgelöst wurden, geschrieben.
Krankheiten durch Aspartam?

Aspartam verursacht Kopfweh, Gedächtnisverlust, Anfälle, Sehstörungen, Koma und Krebs. Es verschlechtert oder imitiert die Symptome solcher Erkrankungen und Zustände wie Fibromyalgie (Muskelrheuma), MS (Multiple Sklerose), Lupus, ADD, Diabetes, Alzheimer, chronische Müdigkeit und Depression.
Schädigung des Herz-Kreislauf-Systems

Aspartam setzt Methylalkohol frei. Die daraus resultierende chronische Methanolvergiftung beeinträchtigt das Dopaminsystem des Gehirns und verursacht Süchtigkeit. Methanol (Alkohol, der als Methylester in Pflanzenstoffen enthalten ist) bildet ein Drittel des Aspartam-Moleküls und wird als schweres Gift für den Stoffwechsel und Rauschgift klassifiziert.

Kürzlich verbreitete Nachrichten sind voll von Berichten über Weltklasse-Athleten und andere gesunde Konsumenten von Aspartam, die plötzlich tot umgefallen sind. Plötzlicher Tod kann durch Konsum von Aspartam hervorgerufen werden, da das Herz/Kreislaufsystemgeschädigt wird.

Dr. Woodrow Monte schrieb in einem Bericht über Aspartam, Methanol und Volksgesundheit: Wenn Limonaden und alkoholfreie Getränke, die mit Aspartam gesüßt sind, gegen Flüssigkeitsverlust während körperlicher Übungen und physischer Anstrengungen in heißem Klima konsumiert werden, kann die Einnahme an Methanol 250 mg/Tag oder das 32-fache des von der Environmental Protection Agency (Agentur für Umgebungsschutz) empfohlenen Grenzwertes für den Konsum dieses Giftstoffes übersteigen.
Gesundheitsbehörde verschweigt die Probleme

Die Auswirkungen von Aspartam sind durch die eigenen Daten der FDA (Food and Drug Agency) dokumentiert. 1995 wurde die Agency durch das Gesetz der Freiheit für Information (Freedom Of Information Act) gezwungen, eine Liste von 92 Aspartam-Symptomen, die von Tausenden Opfern berichtet wurden, öffentlich bekannt zu geben. Das ist nur die Spitze des Eisberges.

H.J. Roberts, Medical Doctor, veröffentlichte das medizinische Thema "Aspartam-Erkrankungen": eine nicht beachtete Epidemie" - 1000 Seiten über Symptome und Erkrankungen ausgelöst durch dieses Nervengift inklusive der schmutzigen Geschichte über dessen Zulassung.
Gesundheitsrisiken seit 1965 bekannt

Seit der Entdeckung im Jahr 1965 tobten Meinungsverschiedenheiten über die gesundheitlichen Risiken dieses Zuckerersatzes. Aus Labortests dieser Chemikalien an Ratten haben die Forscher entdeckt, dass durch diese Droge Gehirntumore hervorgerufen werden können. Am 30. Sept. 1980 hat das Board of Inquiry der FDA (Untersuchungsausschuss der FDA) dazu beigetragen, den Antrag für Zulassung abzuweisen.
Quelle: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/ia-anklage-vergiftung-aspartam.html



Süßstoff Aspartam als Krebserreger
Mehr als 6.000 Getränke und Lebensmittel beinhalten Zuckerersatz

Bologna/London/Wien (pte032/04.10.2005/13:58) - Der Süßstoff Aspartam steht wieder einmal auf der Watchlist internationaler Wissenschaftler: Bei der internationalen Konferenz über Krebs und Umweltwissenschaften, die vorige Woche in Italien über die Bühne ging, präsentierte die European Ramazzini Foundation for Cancer Research http://www.ramazzini.it aus Bologna die jüngste Studie zum artifiziellen Zuckerersatz. Mehr als 1.800 Ratten wurden untersucht. Das Ergebnis: Aspartam erhöht das Risiko von Nierenkrebs und Tumorerkrankungen im Kopf.

Doch diese Ergebnisse waren nicht alles: Erst im Juli 2005 hatte das Institut an weiblichen Ratten eine signifikant höhere Rate an Leukämie und Lymphomen attestiert. Und das bei Dosen, die sehr nahe an jene von Menschen, die zuckerfreie Getränke zu sich nehmen, herankommt. Die Aspartam-Hersteller wehren sich, wie die Zeitung Guardian berichtet, heftig gegen diese Ergebnisse. Sie stehe in Konflikt mit hunderten anderen, positiven Studien, die eine Gefahrlosigkeit des Kunstzuckers beweise. Doch damit endet die Kritik der Hersteller nicht: sie stellen das gesamte Forschungsinstitut in Frage und werfen den Wissenschaftler "kriminielles Handeln" vor, da die Daten ohne vorherige Einsicht der Behörden veröffentlicht wurden.

Logisch, dass die Wogen hochgehen: Aspartam (auch als E 951 bezeichnet) findet sich immerhin in rund 6.000 Lebensmitteln - bevorzugt in Getränken wie Cola-Getränken, aber auch in Joghurts, Kaugummis, Zeralien, Snacks, Süßigkeiten und Desserts. Der Stoff ist 200 Mal süßer als Zucker. Schätzungen gehen davon aus, dass mehr als 350 Mio. Menschen regelmäßig Lebensmittel mit dem Süßstoff zu sich nehmen. Experten rechnen, dass mehr als 60 Prozent aller Süßstoffe auf Aspartam entfallen. Nach Angaben der European Food Safety Authority gibt es bisher keine gesundheitlichen Bedenken gegen Aspartam. Obwohl es eine "kontroversielle Geschichte" des Süßstoffes gibt, da er sehr häufig von Kindern und Schwangeren zu sich genommen wird. "Das war der Grund, warum wir Studien über Aspartam durchgeführt haben", erklärt Morando Soffritti, Direktor des Instituts. Drei Jahre lang haben die Forscher die Ratten untersucht, denen sechs verschiedenen Dosen des Süßstoffs verabreicht wurden. Das Ergebnis lautet: Aspartam ist ein multipotenzielles Karzinogen". Doch damit ist immer noch nicht genug Forschungsarbeit geleistet, wie das Institut berichtet. Nun soll eine weitere Studie and Embryos von Ratten und Mäusen folgen...
Quelle: http://www.pressetext.com/news/20051004032


• ASPARTAM • Bis Mitte der 70er Jahre stand Aspartame auf einer CIA-Liste als potentielles Mittel zur Biochemischen Kriegführung
27. August 2008 Hinterlasse einen Kommentar Kommentare lesen

Aspartam ist eine der gefährlichsten Substanzen, die jemals als Nahrungsmittel auf die Menschheit losgelassen worden ist. Würden Sie freiwillig ein Glas Methanol oder Formalin trinken? Wahrscheinlich nicht, weil es zum sofortigen Tod führen würde!

Trinken Sie stattdessen lieber eine Cola-Light? Oder kauen Sie ein Kaugummi ohne Zucker? Geben Sie ihren Kindern wegen der
Kariesgefahr lieber eine Cola-Light statt einer normalen Cola?
Im allgemeinen verursachen Nahrungsmittelzusätze keine Hirnschäden, Kopfschmerzen, der Multiplen Sklerose (MS) ähnliche Symptome, Epilepsie, Parkinsonsche Krankheit, Alzheimer, Stimmungswechsel, Hautwucherungen, Blindheit, Hirntumore, Umnachtung und Depressionen oder beschädigen das Kurzzeitgedächtnis oder die Intelligenz.

Aspartam verursacht das und noch ca. 90 weitere, durch Langzeituntersuchungen bestätigte Symptome. Sie glauben es nicht?
Lesen sie weiter!
Nebenwirkungen von Aspartam
Veröffentlicht von der Federal Drug and Food Administration (F.D.A), der amerikanischen Zulassungsbehörde für Lebensmittel und Medikamente:

Allergische Reaktionen
Angstzustände
Arthritis
Asthma
Asthmatische Reaktionen
Atembeschwerden
Brennen der Augen und des Rachens
Chronische Müdigkeit
Chronischer Husten
Depressionen
Durchblutungsstörungen
Durchfall
Durst oder Hunger
Erbrechen
Extremer Gedächtnisverlust
Gehirnkrebs (nachgewiesen)
Gelenkschmerzen
Gewichtszunahme
Gliederschmerzen und Beschwerden
Haarausfall
Herzrythmusstörungen
Hoher Blutdruck
Hörbeschwerden
Hüftschmerzen
Impotenz und Sexualprobleme
Infektionskrankheiten
Juckreiz und Hautbeschwerden
Kehlkopfentzündung
Konzentrationsschwierigkeiten
Kopfschmerzen
Menstruationsbeschwerden und Zyklusveränderungen
Migräne
Müdigkeit
Muskelkrämpfe
Nervöse Beschwerden
Panikzustände
Persönlichkeitsveränderungen
Phobien
Probleme der Blutzuckerkontrolle ( Hypoglykämie und Hyperglykämie)
Schlafstörungen
Schluckbeschwerden
Schmerzen beim Urinieren
Schwellungen
Schwindelanfälle
Sehbeschwerden
Sprachstörungen
Tinnitus
Tod
Übelkeit und Zittern
Unterleibsschmerzen

Aspartam, auch bekannt als Nutra-Sweet, Equal, Spoonfull, Canderel, Sanecta oder einfach E951 ist ein so genannter Zuckerersatzstoff (E950-999). Die chemische Bezeichnung lautet “L-Aspartyl-L-Phenylalaninmethylester”. Aspartam besitzt die 200-fache Süßkraft von Zucker und hat 4 kcal/g (16,8 kJ/g). Nicht nur bei Diabetikern, sondern auch bei Körperbewußten beliebt wegen seines im Vergleich zu Saccharin oder Cyclamat sehr natürlichen “Zucker”- Geschmacks ist Aspartam in mehr als 90 Ländern (seit das Patent der Firma “Monsanto” bzw. der Tochterfirma “Kelco” ausgelaufen ist) weltweit in mehr als 9000 Produkten enthalten.
Aspartam mit genmanipulierte Bakterien hergestellt?

Aspartam ist ein sog. Dipeptidester der beiden Aminosäuren L-Asparagin-säure und L-Phenylalanin. Beide Aminosäuren werden mittels Mikroorganismen hergestellt; die amerikanische Firma G.D. Searle & Co., Tochterfirma des Chemiegiganten Monsanto, soll ein Verfahren entwickelt haben, um Phenylalanin durch genmanipulierte Bakterien preisgünstiger produzieren zu lassen. Auch die Hoechst AG besitzt angeblich Patente dafür (Quelle: G. Spelsberg, Essen aus dem Genlabor, Verlag Die Werkstatt, 1993). ...
Quelle: http://gedankenfrei.wordpress.com/2008/08/27/aspartam/


..es auch, die interessant und Aktuell thema: "Morgellons - eine neue Krankheit, aber woher ?"

http://otacun.net/wp-content/uploads/morgellons.top_-300x139.jpg

Hier quelle: http://www.bipolar.at/wbbdrei/index.php?page=Thread&threadID=3881

Michael72
25.02.2012, 17:42
Danke, dass Du Dich extra angemeldet hast, um uns über Aspartam aufzuklären. Könntest Du bitte noch etwas über Chemtrails und MCS schreiben? Meiner Meinung nach wären das zwei ebenso wichtige Themen!

Feuerblick
25.02.2012, 17:45
Füttern verboten !!!

schwarzwald
25.02.2012, 17:46
Füttern verboten !!!

:-meinung

Michael72
25.02.2012, 17:49
Füttern verboten !!!

Das ist so, wie wenn man als Kind an Weihnachten ein tolles neues Spielzeug bekommen hat und es dann weggenommen bekommt... :heul:

Feuerblick
25.02.2012, 17:55
Ja, daas Leben ist hart und ungerecht...

Meuli
25.02.2012, 18:19
Da gabs doch auch mal was mit denAugentropfen, wie hieß das noch gleich??

edit: Thiomersal wars!!! :-))

Keenacat
25.02.2012, 19:03
Warum nehmt ihr uns den Kauknochen gleich wieder weg? Wir hatten noch garkeine Aluminiumsalze, Aids-Leugnung oder Amalgam.
:heul:
Vor Ektoplasma dürft ihr garstigen Mods uns das Spielzeug nicht wegnehmen!!!11einself Geheime Forenregel.

schwarzwald
25.02.2012, 19:03
Ektoplasma

:-love

Meuli
25.02.2012, 19:08
:-love

ehemalige Userin 24092013
25.02.2012, 19:15
Da ich sowieso noch nen Liter Cola über Verfallsdatum da hatte, hab ich das grad mal mit dem Klo probiert. Mal sehen wies nachher aussieht...:-)).

Keenacat
25.02.2012, 19:16
Alle lieben Ektoplasma. :-love

Coxy-Baby
25.02.2012, 19:58
Da ich sowieso noch nen Liter Cola über Verfallsdatum da hatte, hab ich das grad mal mit dem Klo probiert. Mal sehen wies nachher aussieht...:-)).

Das Klo ist entweder nachher weggerostet oder an Krebs gestorben, was halt schneller geht.....


Hach son schöner Schwurbelthread wurde aber mal wieder Zeit, ich hätte auch noch gerne was in Richtung Homöopathie....

Siegfried271
25.02.2012, 20:05
Danke, dass Du Dich extra angemeldet hast, um uns über Aspartam aufzuklären. Könntest Du bitte noch etwas über Chemtrails und MCS schreiben? Meiner Meinung nach wären das zwei ebenso wichtige Themen!

Ja, es sehr die Aktuell thema: "Morgellons und Chemtrails"




http://otacun.net/wp-content/uploads/morgellons.top_-300x139.jpg

Morgellons Chemtrails Wahrheitsbewegung de nano nwo truth
http://www.youtube.com/watch?v=SqxyaWctA


EINFÜHRUNG IN DAS "MORGELLONS SYNDROM"
Der Begriff "Morgellons", der auch die "leise oder heimliche amerikanische Epidemie" genannt wird und öfters fälschlicherweise als Synonym für eine Hauterkrankung steht, hat sich nun, nolens volens, seit 2002 weltweit etabliert. Ich mag diesen mysteriösen Begriff überhaupt nicht, da er Tür und Tor öffnet für allerlei Spekulationen und Ablehnungen. Zumal auch diese Krankheit keine typische Hauterkrankung ist, sondern eher eine multisystemische Erkrankung darstellt..
http://www.morgellons-research.org/morgellons2/pics/lesion1.jpg
Quelle: http://www.morgellons-research.org/morgellons2/morgellons_einfuehrung.htm


MORGELLONS DIAGNOSE
Diagnose - Weitere Maßnahmen - Prognose

In der Initialphase einer Infektion (siehe auch Infektionsprozess) kann eine eindeutige Erkennung und Diagnose einer epidermalen Infestation mit diesen unbekannten und invasiven Mikroorganismen (Morgellons) sehr schwer eingeschätzt werden, da öfters keinerlei Rötungen oder andere Hautsymptome sichtbar sind, die ein typisches Befallsareal anzeigen könnten.

Anfänglich sind manchmal mehr und manchmal weniger Pusteln oder Bläschen zu sehen. Deshalb sollte eine simple Hautbegutachtung nicht als einziges Kriterium zur definitiven Krankheitserkennung dienen. Da dann, die Infektion/Infestation vorwiegend subkutan in tieferen Hautschichten, Magen-Darmtrakt, Lymphsystem und Lymphknoten verläuft..
Quelle: http://www.morgellons-research.org/morgellons2/morgellons-diagnose.htm


Clifford E. Carnicom und Dr. Gwen Scott sprechen an zwei Webcast ( 21.3. und 11.4.2008 ) zum Thema ‘Morgellons’ sowie dessen Verbindung zum Aerosol-Thema (Chemtrail-Operationen). Die physischen Beweise deuten auf viele Ungereimtheiten im bis heute gueltigen Weltbild des (all)gemeinen Menschen. Die Ahnungen, Befuerchtungen und Teil-Beweise vieler Forschenden erlangen die Stufe des Unwiderrufbaren. Die Bedeutung und Auswirkung auf die breite Bevoelkerung ist ungeahnt und in hoechstem Masse, im Einzelnen (er)lebbar destruktiv. Jeder gesunde Menschenverstand, wird von ‘seinem’ Staat verlangen, unverzueglich den nationalen (globalen) Notstand auszurufen. Was koennen wir tun? Wer sich mit dem vorliegenden Material kundig macht, findet Moeglichkeiten zur Linderung.
Morgellons und Chemtrails - mit C. E. Carnicom und Dr. G. Scott
Morgellons und Chemtrails - mit C. E. Carnicom und Dr. G. Scott - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=LU4_AnNEa4c&feature=player_embedded)


Chemtrails: Prophylaxe und Morgellons - Man möchte uns Töten!!!
Seien Sie gewarnt: Dieser Artikel ist nichts für schwache Nerven. Eine neuartige Krankheit namens Morgellons verbreitet nicht nur in den USA Angst und Schrecken. Als Ursache vermutet man Chemtrails und/oder genmanipulierte Nahrung..

http://otacun.net/wp-content/uploads/59_morgellons_3.jpeg http://otacun.net/wp-content/uploads/59_morgellons_1.jpeg

Morgellons-Fasern wachsen aus der Haut (rechts) Die farbigen Fasern (oben) konnte nicht einmal das FBI analysieren. Molekularbiologe Prof. Randy Wymore (Bild) ist alarmiert..
quelle: Morgellons (http://www.zeitenschrift.com/magazin/59_morgellons.ihtml)


Verzweiflungstat wegen rätselhafter Krankheit: „Mein Tod soll nicht umsonst sein“
Vagen/München - Vor einer Woche stürzte sich eine Münchnerin aus einem Heißluftballon 500 Meter in die Tiefe. Mit dieser Verzweiflungstat wollte sie auf ihre mysteriöse Krankheit aufmerksam machen, die unerklärliche Fasern aus der Haut wachsen lässt. In ihrem Abschiedsbrief schreibt Monika B.: „Mein Tod soll nicht umsonst sein.“

http://www.tz-online.de/bilder/2010/08/14/878295/22818403-by-frau_neu.5.jpg
Die Münchnerin Monika B.

Fassungslos starrt Claus Rust aus Vagen (Kreis Rosenheim) immer wieder auf das letzte Schreiben von Monika B. Bis ins Detail hatte die langjährige Familienfreundin ihre Beerdigung, Papiere und die Versorgung für ihren Vater organisiert. „Sie wollte alles geregelt wissen, falls sie wegen der Krankheit nicht mehr in der Lage gewesen wäre“, so der 73-Jährige. Dass sie ihren Tod plante, ahnte er nicht.
2008 begann ihr Leiden. Zunächst fühlte sie sich permanent unwohl, hatte starke, fast unerträgliche Gliederschmerzen. Antibiotika sowie eine Kur brachten keine Linderung. Nur wenige Monate danach bemerkte sie, dass ihr eine undefinierbare Faser zwischen Ring- und kleinem Finger wuchs. „Panisch rannte sie daraufhin von Arzt zu Arzt, wusste nicht, was sie tun sollte“, erinnert sich Rust. Der 73-Jährige berichtet, dass Mediziner eine nicht austherapierte Borreliose-Erkrankung als Ausgangsquelle vermuteten..
Quelle: Verzweiflungstat wegen rätselhafter Krankheit: ?Mein Tod soll nicht umsonst sein? - München - Aktuelles - tz-online.de (http://www.tz-online.de/aktuelles/muenchen/egling-verzweiflungstat-wegen-raetselhafter-krankheit-mein-soll-nicht-umsonst-sein-tz-878295.html)


Morgellons (Morgellon-Syndrom) und Chemtrails
Publiziert 28. Februar 2010 | Von (Δ)

TV-Interview von Kate und Richard Mucci (Out There TV) mit Dr. Hildegarde Staninger vom 24. Juni 2007 über Morgellons. Hildegarde Staninger ist Umwelttoxikologin und Doktor für Integrated Medicine in Los Angeles, Kalifornien. Sie berichtet in dem Interview über ihre Forschungen zum Thema Morgellons und die Verbindung dieses Themas mit Chemtrails.
Quelle: Morgellons (Morgellon-Syndrom) und Chemtrails | ? blog (http://www.deltablog.de/chemtrails/morgellons-und-chemtrails.htm)[/b]

Chemtrails - Ex FBI Chef fordert den Stopp der Chemtrails - Gift - Poison - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=kr4c-1JVwlQ&NR=1)

The insider: chemtrails KC-10 sprayer air to air - The proof ====? - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=bSSWnXQsgOU&feature=player_embedde)

https://lh6.googleusercontent.com/-_a2XhUsTAgA/TWF4EPmUrjI/AAAAAAAAJMQ/3wXsAbU8-QU/s338/spruehduese-vergroesserung.jpg

https://lh4.googleusercontent.com/-Lj-Eo35QZpo/TWGGHU-BjuI/AAAAAAAAJPE/WpAw9tvSMHk/s400/DSC8412.jpg

https://lh5.googleusercontent.com/--m4G_H26RSA/TWF3zQg-A5I/AAAAAAAAJKc/P53OkynYaBM/s720/chemboinnen-2.jpg

https://lh6.googleusercontent.com/-yKfV6Uby-9Q/TWGFvUmHuHI/AAAAAAAAJOA/3d8yGUE6VIU/s800/Chemtrail.jpg


Die Tatsachen:
Did An Airline Mechanic Stumble Upon The Truth?
quelle: Did An Airline Mechanic Stumble Upon The Truth? (http://www.prisonplanet.com/Pages/Apr_05/170405_Chemtrails.html)

A.C. Griffin talks about Chemtrails
This is most of the transcript from the May 14, 2007 program, ‘The Power Hour’ and I’m posting it because it has some interesting information even though I question some it (i.e. he blames the Russians & praises Israel). So read it with discernment as we continue to uncover the truth.
quelle: Looking BEYOND the Sonoma Chemtrails: A.C. Griffin talks about Chemtrails (http://sonomachemtrails.blogspot.com/2009/05/ac-griffin-talks-about-chemtrails.html)

Chemtrails, Vienna, Austria - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=E15C9ep1pIE)

CHEMTRAILS GERMANY DEUTSCHLAND HANNOVER 14.12.08 - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=cAcoE_07ADc&feature=related)

CHEMTRAILS - Kantons Zürich, Schweiz - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=sQSS4nHcyfQ&feature=related)

Horrific Chemtrails Brighton UK 06-03-10 GEO Engineering - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=rJVRgy2bw48)

CHEMTRAILS BARCELONA 25 5 2010 - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=iFHFzeRm3So&feature=related)


MORGELLONS DIAGNOSE

http://www.morgellons-research.org/morgellons2/pics/diagnose1.jpg

Quelle: Morgellons Diagnose von Biofilm und Fasern von pathogenen mykotischen Lebensformen, GMO Pilze Bakterien und Insekten Parasiten (http://www.morgellons-research.org/morgellons2/morgellons-diagnose.htm)

Quelle: http://www.bipolar.at/wbbdrei/index.php?page=Thread&threadID=3881

Also, bleiben Sie Gesund!

Siegfried271
25.02.2012, 20:07
Danke, dass Du Dich extra angemeldet hast, um uns über Aspartam aufzuklären. Könntest Du bitte noch etwas über Chemtrails und MCS schreiben? Meiner Meinung nach wären das zwei ebenso wichtige Themen!

Ja, es sehr die Aktuell thema: "Morgellons und Chemtrails"




http://otacun.net/wp-content/uploads/morgellons.top_-300x139.jpg

Morgellons Chemtrails Wahrheitsbewegung de nano nwo truth
http://www.youtube.com/watch?v=SqxyaWctA


EINFÜHRUNG IN DAS "MORGELLONS SYNDROM"
Der Begriff "Morgellons", der auch die "leise oder heimliche amerikanische Epidemie" genannt wird und öfters fälschlicherweise als Synonym für eine Hauterkrankung steht, hat sich nun, nolens volens, seit 2002 weltweit etabliert. Ich mag diesen mysteriösen Begriff überhaupt nicht, da er Tür und Tor öffnet für allerlei Spekulationen und Ablehnungen. Zumal auch diese Krankheit keine typische Hauterkrankung ist, sondern eher eine multisystemische Erkrankung darstellt..
http://www.morgellons-research.org/morgellons2/pics/lesion1.jpg
Quelle: http://www.morgellons-research.org/morgellons2/morgellons_einfuehrung.htm


MORGELLONS DIAGNOSE
Diagnose - Weitere Maßnahmen - Prognose

In der Initialphase einer Infektion (siehe auch Infektionsprozess) kann eine eindeutige Erkennung und Diagnose einer epidermalen Infestation mit diesen unbekannten und invasiven Mikroorganismen (Morgellons) sehr schwer eingeschätzt werden, da öfters keinerlei Rötungen oder andere Hautsymptome sichtbar sind, die ein typisches Befallsareal anzeigen könnten.

Anfänglich sind manchmal mehr und manchmal weniger Pusteln oder Bläschen zu sehen. Deshalb sollte eine simple Hautbegutachtung nicht als einziges Kriterium zur definitiven Krankheitserkennung dienen. Da dann, die Infektion/Infestation vorwiegend subkutan in tieferen Hautschichten, Magen-Darmtrakt, Lymphsystem und Lymphknoten verläuft..
Quelle: http://www.morgellons-research.org/morgellons2/morgellons-diagnose.htm


Clifford E. Carnicom und Dr. Gwen Scott sprechen an zwei Webcast ( 21.3. und 11.4.2008 ) zum Thema ‘Morgellons’ sowie dessen Verbindung zum Aerosol-Thema (Chemtrail-Operationen). Die physischen Beweise deuten auf viele Ungereimtheiten im bis heute gueltigen Weltbild des (all)gemeinen Menschen. Die Ahnungen, Befuerchtungen und Teil-Beweise vieler Forschenden erlangen die Stufe des Unwiderrufbaren. Die Bedeutung und Auswirkung auf die breite Bevoelkerung ist ungeahnt und in hoechstem Masse, im Einzelnen (er)lebbar destruktiv. Jeder gesunde Menschenverstand, wird von ‘seinem’ Staat verlangen, unverzueglich den nationalen (globalen) Notstand auszurufen. Was koennen wir tun? Wer sich mit dem vorliegenden Material kundig macht, findet Moeglichkeiten zur Linderung.
Morgellons und Chemtrails - mit C. E. Carnicom und Dr. G. Scott
Morgellons und Chemtrails - mit C. E. Carnicom und Dr. G. Scott - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=LU4_AnNEa4c&feature=player_embedded)


Chemtrails: Prophylaxe und Morgellons - Man möchte uns Töten!!!
Seien Sie gewarnt: Dieser Artikel ist nichts für schwache Nerven. Eine neuartige Krankheit namens Morgellons verbreitet nicht nur in den USA Angst und Schrecken. Als Ursache vermutet man Chemtrails und/oder genmanipulierte Nahrung..

http://otacun.net/wp-content/uploads/59_morgellons_3.jpeg http://otacun.net/wp-content/uploads/59_morgellons_1.jpeg

Morgellons-Fasern wachsen aus der Haut (rechts) Die farbigen Fasern (oben) konnte nicht einmal das FBI analysieren. Molekularbiologe Prof. Randy Wymore (Bild) ist alarmiert..
quelle: Morgellons (http://www.zeitenschrift.com/magazin/59_morgellons.ihtml)


Verzweiflungstat wegen rätselhafter Krankheit: „Mein Tod soll nicht umsonst sein“
Vagen/München - Vor einer Woche stürzte sich eine Münchnerin aus einem Heißluftballon 500 Meter in die Tiefe. Mit dieser Verzweiflungstat wollte sie auf ihre mysteriöse Krankheit aufmerksam machen, die unerklärliche Fasern aus der Haut wachsen lässt. In ihrem Abschiedsbrief schreibt Monika B.: „Mein Tod soll nicht umsonst sein.“

http://www.tz-online.de/bilder/2010/08/14/878295/22818403-by-frau_neu.5.jpg
Die Münchnerin Monika B.

Fassungslos starrt Claus Rust aus Vagen (Kreis Rosenheim) immer wieder auf das letzte Schreiben von Monika B. Bis ins Detail hatte die langjährige Familienfreundin ihre Beerdigung, Papiere und die Versorgung für ihren Vater organisiert. „Sie wollte alles geregelt wissen, falls sie wegen der Krankheit nicht mehr in der Lage gewesen wäre“, so der 73-Jährige. Dass sie ihren Tod plante, ahnte er nicht.
2008 begann ihr Leiden. Zunächst fühlte sie sich permanent unwohl, hatte starke, fast unerträgliche Gliederschmerzen. Antibiotika sowie eine Kur brachten keine Linderung. Nur wenige Monate danach bemerkte sie, dass ihr eine undefinierbare Faser zwischen Ring- und kleinem Finger wuchs. „Panisch rannte sie daraufhin von Arzt zu Arzt, wusste nicht, was sie tun sollte“, erinnert sich Rust. Der 73-Jährige berichtet, dass Mediziner eine nicht austherapierte Borreliose-Erkrankung als Ausgangsquelle vermuteten..
Quelle: Verzweiflungstat wegen rätselhafter Krankheit: ?Mein Tod soll nicht umsonst sein? - München - Aktuelles - tz-online.de (http://www.tz-online.de/aktuelles/muenchen/egling-verzweiflungstat-wegen-raetselhafter-krankheit-mein-soll-nicht-umsonst-sein-tz-878295.html)


Morgellons (Morgellon-Syndrom) und Chemtrails
Publiziert 28. Februar 2010 | Von (Δ)

TV-Interview von Kate und Richard Mucci (Out There TV) mit Dr. Hildegarde Staninger vom 24. Juni 2007 über Morgellons. Hildegarde Staninger ist Umwelttoxikologin und Doktor für Integrated Medicine in Los Angeles, Kalifornien. Sie berichtet in dem Interview über ihre Forschungen zum Thema Morgellons und die Verbindung dieses Themas mit Chemtrails.
Quelle: Morgellons (Morgellon-Syndrom) und Chemtrails | ? blog (http://www.deltablog.de/chemtrails/morgellons-und-chemtrails.htm)[/b]

Chemtrails - Ex FBI Chef fordert den Stopp der Chemtrails - Gift - Poison - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=kr4c-1JVwlQ&NR=1)

The insider: chemtrails KC-10 sprayer air to air - The proof ====? - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=bSSWnXQsgOU&feature=player_embedde)

https://lh6.googleusercontent.com/-_a2XhUsTAgA/TWF4EPmUrjI/AAAAAAAAJMQ/3wXsAbU8-QU/s338/spruehduese-vergroesserung.jpg

https://lh4.googleusercontent.com/-Lj-Eo35QZpo/TWGGHU-BjuI/AAAAAAAAJPE/WpAw9tvSMHk/s400/DSC8412.jpg

https://lh5.googleusercontent.com/--m4G_H26RSA/TWF3zQg-A5I/AAAAAAAAJKc/P53OkynYaBM/s720/chemboinnen-2.jpg

https://lh6.googleusercontent.com/-yKfV6Uby-9Q/TWGFvUmHuHI/AAAAAAAAJOA/3d8yGUE6VIU/s800/Chemtrail.jpg


Die Tatsachen:
Did An Airline Mechanic Stumble Upon The Truth?
quelle: Did An Airline Mechanic Stumble Upon The Truth? (http://www.prisonplanet.com/Pages/Apr_05/170405_Chemtrails.html)

A.C. Griffin talks about Chemtrails
This is most of the transcript from the May 14, 2007 program, ‘The Power Hour’ and I’m posting it because it has some interesting information even though I question some it (i.e. he blames the Russians & praises Israel). So read it with discernment as we continue to uncover the truth.
quelle: Looking BEYOND the Sonoma Chemtrails: A.C. Griffin talks about Chemtrails (http://sonomachemtrails.blogspot.com/2009/05/ac-griffin-talks-about-chemtrails.html)

Chemtrails, Vienna, Austria - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=E15C9ep1pIE)

CHEMTRAILS GERMANY DEUTSCHLAND HANNOVER 14.12.08 - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=cAcoE_07ADc&feature=related)

CHEMTRAILS - Kantons Zürich, Schweiz - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=sQSS4nHcyfQ&feature=related)

Horrific Chemtrails Brighton UK 06-03-10 GEO Engineering - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=rJVRgy2bw48)

CHEMTRAILS BARCELONA 25 5 2010 - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=iFHFzeRm3So&feature=related)


MORGELLONS DIAGNOSE

http://www.morgellons-research.org/morgellons2/pics/diagnose1.jpg

Quelle: Morgellons Diagnose von Biofilm und Fasern von pathogenen mykotischen Lebensformen, GMO Pilze Bakterien und Insekten Parasiten (http://www.morgellons-research.org/morgellons2/morgellons-diagnose.htm)

Quelle: http://www.bipolar.at/wbbdrei/index.php?page=Thread&threadID=3881

Also, bleiben Sie Gesund!

schwarzwald
25.02.2012, 20:09
Alle lieben Ektoplasma. :-love

Hach, das war aber auch der Traum :-)) :-love

WackenDoc
25.02.2012, 20:15
Übrigens: Impfungen sind böse und es gibt keine Infektionskrankheiten

schwarzwald
25.02.2012, 20:21
Übrigens: Impfungen sind böse und es gibt keine Infektionskrankheiten

Na Impfungen kann man ja "ausleiten" :-))

Kackbratze
25.02.2012, 20:33
Übrigens: Impfungen sind böse und es gibt keine Infektionskrankheiten

Gääh, das wissen wir doch längst.
Als Teilnehmer an der Pharma-Ärzte-Bilderberg-Verschwörung mit dem Titel:
"Krebs als Erfindung der Pharma" sollten wir uns weiter mit dem erfinden neuer Tumore, deren Pseudo-Markern und möglichst teuren Therapien beschäftigen.

P.S. Es gibt bisher immernoch keinen Augenzeugen, der ein echtes HI-Virus gesehen hat! Bisher gibt es nur Computerbilder davon...und jeder weiss, was Photoshop alles kann!!!

Feuerblick
25.02.2012, 20:48
... und Bielefeld existiert auch nicht...