PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laterale Hemmung bei Dunkeladaptation



Onsight
09.04.2012, 10:17
Hallo ihr alle!

Meine Frage ist zu einem Mechanismus der Dunkeladaptation.
Bei Verdunkelung werden ja aufgrund von lateraler Hemmung die Zentren größer und die Peripherie kleiner.
Die Folge ist klar, das System wird lichtempfindlicher und der Kontrast nimmt ab.
Aber was ist genau die Ursache für diese Verschiebung des rezeptiven Feldes bzw. was hat diese Verschiebung mit lateraler Hemmung zu tun?

Danke schon einmal im Vorraus!

LaTraviata
09.04.2012, 14:20
Schaust Du hier (http://www.sinnesphysiologie.de/hvsinne/auge/lateral.htm).
laterale Hemmung ist mir tatsächlich eher ein Begriff im Zusammenhang mit dem Tastsinn, hier ist das Schlagwort die On/Off-Bipolarzelle. Meiner Meinung nach ist das einen ganz anschauliche Erklärung.

Onsight
12.04.2012, 20:42
Habe meine Frage nicht sonderlich gut formuliert.
Die laterale Hemmung habe ich verstanden, ich verstehe aber nicht, warum die laterale Hemmung laut Lehrbuch bei abnehmender Beleuchtung abnimmt und dadurch die Zentren der rezeptiven Felder auf Kosten der Peripherie wachsen :-)
Komplizierte Frage, vielleicht hat ja jemand eine Antwort ;-)

McDübel
12.04.2012, 22:57
ich verstehe aber nicht, warum die laterale Hemmung laut Lehrbuch bei abnehmender Beleuchtung abnimmt und dadurch die Zentren der rezeptiven Felder auf Kosten der Peripherie wachsen :-)

Ich versuche es mal...aalso, wenn die Beleuchtung abnimmt, es also dunkler wird, bist du ja trotzdem noch in der Lage etwas zu sehen...so weit so gut :-)) Die laterale Hemmung wäre bei Dunkeladaptation ja unsinnig, da das eingehende Signal (der Lichtreiz) ja gehemmt würde, um eine Kontrastverschärfung zu erreichen. Wir brauchen jetzt aber deutlich mehr Lichtreize, um überhaupt was sehen zu können...es findet also eine räumliche Summation statt...soll heißen, das Zentrum des rezeptiven Feldes dehnt sich aus, es konvergieren also mehr Photorezeptoren (Stäbchen) auf ein Neuron (Ganglienzelle)...das zugehörige Netzhautareal (bezogen auf das Neuron) vergrößert sich demnach und dadurch wird unser Auge lichtempfindlicher...

Ich hoffe, ich konnte helfen...besser kann ich es nicht erklären :-oopss