PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Das lange Warten - WS 2012/13



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 [23] 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46

med_com
22.08.2012, 10:30
Ich glaube meine Chancen sind mehr als minimal.... Habe Abi mit 1,8, kein Test und keine Wartesemester... Habe von Hannover schon eine Absage, habe noch folgende Unis: Bonn, Mainz, Köln, Münchern, Bochum.... Was meint ihr, wo hätte ich noch wenigstens annähernd Chancen?

Ich denke aber schon an das Bewerben für den Sommersemester.. Wie läuft es dort ab? Kann man bis dahin noch den TMS machen? Weil ich habe keine Termine gefunden, erst wieder im Sommer 2013...

NatSan
22.08.2012, 10:47
Die 12 Tage ziehen sich echt wie Kaugummi :/

Wie sieht das denn aus? Kann man evt schon paar Tage früher anrufen um was zu erfahren? Weil ich ab 1. September weg bin und ich glaub ich halte das nicht aus :P

Ja, der Doppeltejahrgang machts dieses Jahr wirklich spannend! Hoffentlich haben wir bald eine Zusage in der Hand :)

lg

Zaphir
22.08.2012, 11:05
@med_com
Das sieht leider schlecht aus für dich. Klar stirbt die Hoffnung zu letzt aber sei drauf vorbereitet. Ich würde dir nah liegen den TMS zu machen und sich im WiSe13/14 zu bewerben. Der tms findet nur einmal jährlich statt also nächsten Frühling wieder. Bereite dich gut drauf vor und du hast gute Chancen (Vor allem in erlangen, Heidelberg und Mannheim). Oder der andere weg wäre übe Zahnmedizin, wobei du da auch ohne tms nicht reinkommen wirst. Ich drück dir aufjedem Fall die Daumen, vorallem fürs wise 13/14 ;)


@NatSan
Ich glaub man immer höchstens bis zu einen Tag vorher die ergebnisse per Telefon oder Mail erfahren, doch nur wenn du einen sehr kulanten und netten telefongesprächPartner anfindest. Ist immer so ne Sache ;)

med_com
22.08.2012, 11:11
@Zaphir: Danke für die Antwort! Ich glaube meine einzige, minimale Chance wäre das Losverfahren! :D Eine Chance von 0,00001%, aber immerhin!

EVT
22.08.2012, 22:02
u bis dahin ein fsj, wird auch oft boniert.

med_com
23.08.2012, 10:05
Das FSJ könnte ich dann für die Einschreibung für das Sommersemester nutzen, oder?

EVT
23.08.2012, 11:47
wenn du nur 6 monate machst ja. für 12 monate gibt es aber mehr punkte
ich habe auch zum ss angefangen, manche meiner kommilitonen hatten ein 9-monatiges fsj. die haben aber auch sofort nach dem abi damit angefangen.

med_com
23.08.2012, 11:52
Apropos: Wie ist das mit dem Einschreiben für das Sommersemester? Wie funktioniert genau die Eingliederung ins Studium? Ich meine, die anderen haben zu dem Zeitpunkt schon einpaar Klausuren hinter sich....

Und wie stehen die Chancen, für das Sommersemester angenommen zu werden? Es sind bestimmt weniger Plätze zu vergeben, oder?

aneBanane
23.08.2012, 11:59
Das kannst du alles auf der Seite der ZVS nachsehen...
Da findest du welche Unis zum SS Studienplätze vergeben und wie deine Chancen stehen...
Aufjedenfall sind es deutlich weniger Unis als im WS und auch weniger Bewerber, da ein Teil ja schon zum Ws einen Platz bekommen hat und die dann natürlich zum SS wegfallen, wodurch der NC zum SS meist nicht so streng ist wie zum WS ;-)

med_com
23.08.2012, 12:04
Und wie wird man in das Studium integriert, wenn die anderen schon einpaar Klausuren, Tests etc. geschrieben haben? Den Stoff muss ich natürlich nacharbeiten, aber wie ist das mit dem Nachholen der Klausuren?

Gott!
23.08.2012, 12:45
hää. das fängt alles von vorne dann an

Karlos
23.08.2012, 13:51
Die anderen haben da noch nichts geschrieben.du fängst ganz normal im ersten Semester an. Also keine Sorge ;)

med_com
23.08.2012, 14:04
OK, das beruhigt mich! Dann hätte ich ja auch genug Zeit ein Dienst in einem Altersheim zu machen um das dann für die Bewerbung für das Sommersemester einzubringen.... :-) Ich werde aber einige Zeit im Ausland sein, meint ihr, ich könnte das auch dort belegen um es für ein Studiumplatz in Deutschland einzubringen?

Karlos
23.08.2012, 14:13
Generell kannst du ein fsj im Ausland machen...ist natürlich eine finanzielle frage. Und zudem müsste der Auslandsaufenthalt mindestens 6 Monate dauern, da ein fsj mindestens 6 und maximal 18 Monate sein muss. Viele Unis wollen für die Bornierung 12 Monate. Ich glaub Göttingen borniert bereits 6 Monate mit 0,1. Wenn du dann noch nen guten tms hast könnte es reichen.

med_com
23.08.2012, 15:14
Gab es nicht auch Beraufsausbildungen die nur mind. 3 Monate dauern mussten?

Karlos
23.08.2012, 15:27
Ich glaube die Ausbildung zum Rettungssanitäter dauert etwa 3 Monate...die bekommst du aber auch meines Wissens nicht angerechnet.
Die kürzeste Ausbildung die ich kenne die oft anrechnet wird ist Masseur / med Bademeister und die braucht 2 Jahre....
wäre ja auch echt ungerecht, wenn eine 3 monatige Ausbildung soviel angerechnet wird wie 3 Jahre, immerhin gibt es bei einigen Unis 0,5 Bonus.
Mit deiner 1,8 solltest du über eine Ausbildung nachdenken oder eben tms .
ich habe auch eine ausbildung gemacht und meine Chancen stehen trotzdem nicht besonders gut, werde also nächstes Jahr auch den tms versuchen.

med_com
23.08.2012, 15:31
Ist wohl meine einzige Chance... Also mit dem Sommersemester 2013 wirds auch nichts... :rolleyes:

Karlos
23.08.2012, 15:34
Naja man kann sich ja nie gewiss sein, aber wenn du bei hochschulstart mal die auswahlgrenzen der letzten Semester anschaust, wird dir auffallen, dass es bei dir bisher ohne Bonus nicht geklappt hätte. Und auch wenn sich der nc ja jährlich ändert, ist es eher unwahrscheinlich, dass er sich so extrem zu unseren Gunsten verschiebt, leider.

Aber wenn du es wirklich willst, wird es Wege geben...

EVT
23.08.2012, 17:06
ich war auch an unis, die im sommersemester anfangen und habe es selber auch gemacht.
ich finde das gut, denn wenn man mal irgendwo durchfällt, muss man nur ein semester auf die nächste chance warten und nicht ein ganzes jahr. allerdings kann man dann nicht so einfach wechseln.
jetzt in der klinik bin ich springer, das ist aber auch kein problem.

Barnickle
24.08.2012, 13:44
Das ist zwar gerade ein Themenwechsel, aber ich denke, dass es doch hier auch reingehört:
Wie sämtliche User hier, warte ich auch schon gespannt auf den September. 14 Tage noch, lang ist das nicht mehr!
Allerdings stellt sich bei mir auch die Frage der Wohnungssuche. Jeder bemüht sich ja, vorher schon Informationen zu bekommen zwecks Anruf um bessere Chancen in Wohnheimen zu haben. Andere haben sich jetzt sogar schon einen Platz gesichert.
Da es bei mir nicht klar ist, ob es nun Heidelberg wird oder nicht, kann ich vorher nichts festmachen. Allerdings möchte ich auch zuerst einen Wohnheimsplatz. Aber ich bin bis zum 7. September fest eingebunden und würde gerne auch noch einen Termin am 9. September wahrnehmen. Sprich: Ich würde erst früh am 10. September loskommen, um mich zu immatrikulieren und einen Wohnheimsplatz vor Ort zu suchen.
Ist das eurer Meinung nun defintiv zu spät, wenn schon Anfang September die Zusage kommt, oder macht es die eine Woche noch viel schwerer als es ohnehin schon ist?

Ein Freund von mir meinte, dass in manchen Wohnheimen extra Plätze für die "späten" Medizinstudenten frei gehalten werden. Kann man auch auf sowas hoffen? O:-)

Ist mir ein bisschen peinlich das nochmal zu posten. :-blush Ich möchte auch nicht nerven, aber es beschäftigt mich schon sehr. Gibt es noch andere Erfahrungswerte/Meinungen etc.? :) Ich bedanke mich für jede Antwort!