PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tag 1, Frage A 53/B 83: BGA bei Lungenembolie



Seiten : 1 [2]

harmink
16.10.2013, 16:11
Tut mir leid um den Punkt für dich..

Der Punkt ist der Schock der als folge eine metabolische azidose macht (später).

Hier geht es um die lungenembolie, dessen schweregrad auch nach paO2 eingeteilt wird. Vom pathophysiologischen Ablauf auch einer fulminanten LE ist am Anfang O2 und CO2 runter. Durch die LE selbst bekommst du aber keine metabol azidose.

Dass es im Verlauf so ist, gibt dir Hoffnung auf anfechten aber wenn du ein pathophysio Buch aufschlägst dann ist das wahrscheinlichste nicht die Met azi durch LE. Du hast entweder zu weit gedacht oder halt nicht und suchst nun einen Punkt.

versuchen kannst du es natürlich! Ich drück dir die Daumen, glaube aber nicht dass es klappt.

Grüße

bochumerjung
16.10.2013, 16:38
Ich habe nicht behauptet, dass Antwort B grundsätzlich falsch ist... immerhin ist Aussage B in sich schlüssig, korrekt und auch mit Literatur zu belegen!

Antwort C ist es definitiv aber auch nicht - warum? Ganz einfach, weil die Aussage, wie sie bei Antwort C steht, nicht widerlegt werden kann...

"Es findet sich..."

"C: bei einem fortgeschrittenen Krankheitsbild mit Dekompensation und Schock eine metabolische Azidose"

Ich suche weder einen Punkt, noch habe ich zu weit gedacht.

Ein Schock und eine Dekompensation bei einer LE führen zu einer metabolischen Azidose. Das steht nun mal auch u.a. in dem von mir zitierten Buch. Und wenn man sich pathophysiologisch einfache Gedanken dazu macht, macht es auch Sinn, da im Schock und bei massiver LE einfach genügend Zellen zugrunde gehen und hier akut im Gewebe ein Katabolismus vorherrscht. Das führt neben einer respiratorischen Azidose durch Nicht-Abatmung von CO2 auch zu einer metabolischen Azidose.

Aussage C ist daher einfach nicht falsch.

Und das hat nichts mit Hoffnung machen, sondern einfach mit der medizinischen Tatsache zu tun. In der Aussage selbst steht das ja mit dem Schock, nicht weil ich mir das so ausgedacht habe...

Haax
19.10.2013, 00:04
Ich sehe das inzwischen auch so, dass beide Antworten hier gleichwertig korrekt erscheinen.
Meiner Meinung nach sollte hier eine Altfrage modifiziert werden und dabei hat sich ein Fehler eingeschlichen. Da rettet auch kein "am wahrscheinlichsten" mehr.