PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : War Physikum Schwer Oder Leicht



20.08.2003, 21:08
OK gut verstanden, über Bestehensgrenze kann man kann keine Angaben machen. Aber war das Physikum jetzt schwer oder leicht? Ich fands schon schwer, denn im das Frühjahr Physikum hätte ich mit 30 Punkten Überschuß bestanden (ohne Fragen davon zu kennen)

Froschkönig
20.08.2003, 21:16
Das Problem bei solchen Fragen :

1. "Das eigene Physikum ist immer das schwerste"....ist so :-))
2. Nachdem wohl keiner freiwillig ein oder 2 Jahre darauf nochmal den relevanten Stoff paukt, kann es wohl niemand objektiv vergleichen !

Ich hab vorher auch brav gekreuzt und hatte zum schluß bei jedem Probe-Physikum mehr Punkte als es tatsächlich der Fall war, aber zu Hause fehlt eben auch der Prüfungsfaktor....

Ich denke, so richtig "leichte" Physika gibt es nicht, es liegt im Endeffekt an der Korrelation von Prüfungsanforderung und eigenem Wissen. Man kann glück oder Pech haben, aber wie will man das denn OBJEKTIV beurteilen ?

Huepftigger
20.08.2003, 21:44
Also auf jeden Fall waren viele neue Fragen (Themengebeite) an tag 1 dabei. Den fan ich echt mies. Tag 2 war sicher nicht leicht (eigenes Physkium :-))), aber auf jeden Fall besser als Tag 1.

Ich deke ma, daß es wieder ca. 80 % geschafft haben, dieses Mal aber evtl. etwas schelchter als sonst, womit die Statistik des IMPP aber sicher wieder mal aufgehen wird... :-meinung

Froschkönig
20.08.2003, 21:46
Original geschrieben von Huepftigger
Also auf jeden Fall waren viele neue Fragen (Themengebeite) an tag 1 dabei. Den fan ich echt mies. Tag 2 war sicher nicht leicht (eigenes Physkium :-))), aber auf jeden Fall besser als Tag 1.

Nunja, der 2te Tag ist immer besser und es ist ja nicht so, als würde das P SONST nur aus Altfragen bestehen. Laß es 20 sein, wenn´s hochkommt, der Rest ist Teilweise neu, teilweise abgefahren und teilweise altfragen-verwand. Ist jedes Jahr dasselbe

Lava
20.08.2003, 21:59
Als Beteiligte kann ich bestätigen, dass zumindes der erste Tag relativ schwierig war. Meiner Meinung nach schwieriger als in den letzten beiden Physika (da hatte ich locker 10 Punkte mehr). Der zweite Tag ging! Da hatte ich sogar mehr Punkte.... Psycho war schwer, aber Anatomie ging echt!

Froschkönig
20.08.2003, 22:04
Original geschrieben von Janine
Als Beteiligte kann ich bestätigen, dass zumindes der erste Tag relativ schwierig war. Meiner Meinung nach schwieriger als in den letzten beiden Physika

Siehe mein erstes posting hier ;-)

Lava
20.08.2003, 22:09
1.) schauen wir uns doch erstmal die Zahlen an...

2.) ich bring's mit nach Marburg!!

Froschkönig
20.08.2003, 22:14
Original geschrieben von Janine
2.) ich bring's mit nach Marburg!!

Was ? Das Physikum ?
Das hab ich selber :-D

Aber wie auch aus meinem ersten Posting zu entnehmen : Ich kann´s auf Grund der Fragen nicht beurteilen, weil ich einfach zu viel vergessen hab und das wird Dir in 2 Jahren nicht viel anders ergehen ;-)

Lava
20.08.2003, 22:18
Na gut. Aber zur Abwechslung könntest du mir einfach mal glauben! :-))

Froschkönig
20.08.2003, 22:22
Original geschrieben von Janine
Na gut. Aber zur Abwechslung könntest du mir einfach mal glauben! :-))

Ja wo kämen wir denn da hin ? :-)) :-)) :-)) :-))

airmaria
20.08.2003, 23:50
Da es regelmäßig bei jedem Examen/Physikum auftaucht habe ich mir eben überlegt, daß ich diesen Uraltkommentar (http://www.medi-foren.de/showthread.php?s=&threadid=582&highlight=IMPP+Brainstorm) vielleicht in Zukunft mal vor den Examen posten sollte :-)) :-)) :-))

"Mary" airmaria

PS: interessanterweise habe ich in allen MC-Prüfungen ein paar Prozent mehr gekreuzt als vorher, obwohl es vom Durchschnitt her die etwas schwierigeren Examen waren... doch das bessere Lernsystem (http://www.medi-foren.de/showthread.php?s=&threadid=8396&perpage=5&pagenumber=12) ?

-EL-
21.08.2003, 01:44
Leicht, schwer, was soll man sagen. Ich fand es etwas schwerer als sonst, aber leichter als im Frühjahr. Ein paar Spitzfindigkeiten sind immer dabei, diesmal vielleicht etwas mehr.
Insgesamt hält der Trend zu mehr Molekular-Biologie/Medizin an, was man auch immer davon hält (Caspasen, Caderine, Signalpeptidasen...). Ich persönlich finde es angenehmer als zum Schrittmacherenzym des Purinnukleotid-Zyklus gefragt zu werden, aber das ist wohl Ansichtssache. Gut, und das man daheim in aller Ruhe mehr als mit der Uhr und 300 schwitzenden Studenten im Nacken richtig hat...tja, das könnte man bei einer Psycho-Frage wohl als richtig ankreuzen, um beim Thema zu bleiben.

Bommel
21.08.2003, 09:38
Mit dem Physikum ist es wie mit dem Intensivpatienten, der den Arzt fragt: "Herr Dr., werde ich das überleben?"

Der Arzt daraufhin: "Wir rechnen´s nochmal durch".




Oder, um mit Andi Möllers Worten zu sprechen:

"Die nächste Prüfung ist immer die nächste".



Haut die Hühner und lasst Euch von so einer Prüfung nicht aus dem Konzept bringen.

Vergesst nicht, was wirklich wichtig ist im Leben:

Ein kaltes Bier mit Freunden, ein gutes Lied am Morgen, den Blick einer schönen Frau an einem Sonnentag!

Was bedeuten dagegen Kreuze auf dem Blatt?

Ancalagon
21.08.2003, 12:13
Recht hat der Mann! :-dafür