PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 2,1 Abi und Aufwärts...-> Medizinstudium Thread



ggsss
06.06.2014, 23:50
Hey Leute,

wie sieht es
Mit einem 2.1 Abi aus?
Habe gehört, dass man mit einem Abi von 2,7 + 1 Jahr als Sanitäter und + Empfehlungsschreiben von Ärzten direkt Medizin studieren kann...

Hat jemand Erfahrung damit?

Liebe Grüße

EVT
06.06.2014, 23:51
Und wo soll das sein?

ehemaliger User_25062015
06.06.2014, 23:53
Na da bin ich jetzt mal gespannt.:-))

Absolute Arrhythmie
06.06.2014, 23:53
In traumlandhausen.

ehemaliger User_11062015
06.06.2014, 23:53
Quatsch. Ärzte haben mal so rein gar keinen Einfluss auf das Bewerbungsverfahren, denn das findet zentral hier statt:
http://www.hochschulstart.de/

mit einem 2,1er Abi hast du nicht viele Möglichkeiten.
Die gängigste: Wartesemestersammeln
ansonsten: Quereinstieg, Ausland, TMS, EMS in Österreich
viel Erfolg

ehemaliger User_25062015
06.06.2014, 23:58
In traumlandhausen.

Hätt ich das mal vorher gewusst. Dann hätt ich mir gar keine Sorgen um nen Studienplatz machen müssen.:-))

EVT
06.06.2014, 23:59
In Deutschland kann ich mir das auch nicht vorstellen, mit Ausnahme von Witten, wobei da ja noch mehr zur Bewerbung gehoert, aber im Ausland sollte man auch mit 2.7 einen Platz bekommen.

Vielleicht wollte derjenige, der dir das erzaehlt hat, seine Klage verschweigen? Da habe ich auch schon von so manchem "Nachrueckverfahren" oder "Losglueck" gehoert, an Unis, die gar nicht losen.

twin2
07.06.2014, 07:56
Hey Leute,

wie sieht es
Mit einem 2.1 Abi aus?
Habe gehört, dass man mit einem Abi von 2,7 + 1 Jahr als Sanitäter und + Empfehlungsschreiben von Ärzten direkt Medizin studieren kann...

Hat jemand Erfahrung damit?

Liebe Grüße

Also ganz ehrlich: "Empfehlungsschreiben von Ärzten", das käme ja einer solchen Schiebung gleich!!!!
Neee, das kann ich mir gar nicht vorstellen. Stell dir mal vor, Mama oder Papa ist Arzt und die würden mal ihren Kollegenkreis aktivieren ?
In Deutschland gibt es so was für die Bewerbung zum Studienplatz sicherlich nicht. Die 50.000 Bewerber hätten sonst alle mehr oder weniger von irgendeinem Arzt (eigenen Hausarzt etc) solche Empfehlungsschreiben. Manche halt mehr und manche halt weniger.

Also mit 2,1 sehe ich die Chancen ohne "Verbesserungen" (TMS, Ausbildung, etc) doch als eher sehr gering an gleich zu studieren.(Mal Witten oder evtl. Greifswald und das Ausland ausgenommen).

twin2
07.06.2014, 07:59
PS:
@ EVT: LOL (Losglück an Unis, wo gar nicht gelost wird) ja ja, Lügen haben kurze Beine.

stagediver
07.06.2014, 08:29
Doch, doch,... Der TE hat recht! Bis ca. 1873 ging das glaub ich :D

Rico
07.06.2014, 08:50
Doch, doch,... Der TE hat recht! Bis ca. 1873 ging das glaub ich :DAber selbst da nur im Rahmen der Härtefallregeln wenn man krankheitsbedingt wegen Schwindsucht, Pocken oder Skorbut die Wartezeit nicht abwarten könnte... :-lesen

obli
22.07.2014, 00:41
Ich habe in Österreich studiert.
Abi-Note ist Wurscht.
Du musst den Medizinertest für Wien/Graz/Inssbruck machen (Anmeldung im Februar/März. Test Anfang Juli) und innerhalb der EU-Quote gut abschneiden um einen Platz zu bekommen.
Seit letztem Jahr ist der Test nicht mehr komplett wie der deutsche TMS sondern besteht zu großen Teilen aus lernbaren Wissensfragen.

ayamo
22.07.2014, 06:46
Hey Leute,

wie sieht es
Mit einem 2.1 Abi aus?
Habe gehört, dass man mit einem Abi von 2,7 + 1 Jahr als Sanitäter und + Empfehlungsschreiben von Ärzten direkt Medizin studieren kann...

Hat jemand Erfahrung damit?

Liebe Grüße

Wie schon von anderen geschrieben: Die Empfehlung kannst du getrost in die Tonne kloppen. V.a. als Sanitäter wird dir glaube ich zumeist nichts angerechnet (außer vllt paar Punkte bei einem Auswahlgespräch), da wäre ein RA schon eher was, das an manchen Unis mit einer Verbesserung des Abischnitts einhergehen könnte.

Ansonsten geht es auch über Teilstudienplätze an manchen Universitäten, die solche noch anbieten, z.B. Göttingen, oder Marburg. Dafür brauchst du aber Losglück und ein Häkchen an der richtigen Stelle beim HSS-Antrag (Ich glaube da wo man angibt, dass man nicht nur an seinen Wunschunis studieren wollen würde)

Sticks
22.07.2014, 07:44
Ist das nicht an der Uni Otopia so?
Vergiss so Märchen Geschichten am besten schnell. Ein Arzt hat an der Uni mal so gar nichts zu melden, es sei denn er ist vll direkter Mitarbeiter der Fakultät. Das wäre so als wenn jeder Gymnasiast sein dummes Kind durch ein schreiben auf die selbe Schule bekommt.

ehemaliger User_25062015
22.07.2014, 08:20
Ich glaube so langsam hats der TE kapiert -.-

smanpodg
22.07.2014, 08:49
Ich glaube so langsam hats der TE kapiert -.-

Vielleicht hat er es auch schnell kapiert ;)

Aber der Thread ist einfach nur zu lustig^^

Polarbear1899
01.08.2014, 23:42
Naja bis vor 5 Jahren gab es zumindest noch Unis wo man mit 2,x + Berufsausbildung durchaus Chancen hatte zum Vorstellungsgespräch geladen zu werden!
Aber heute? No Chance!
Und das mit dem Empfehlungsschreiben ist natürlich Blödsinn....