PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Studienplatzwechsel nach dem Physikum (Ausland)



ls1990
21.08.2014, 18:19
Hallo Leute,

ich bin Lena und studiere im 2ten Jahr Medizin in Rumänien. Ich würde gerne nach dem Physikum nach Deutschland wechseln. Ich habe gehört das sowas mittlerweile nichtmehr so einfach geht, weil zu viele Studenten aus dem Ausland zurück nach Deutschland kommen wollen. Es gibt so viele verschiedene Informationen darüber im Internet und die meisten davon sind von Anwälten, die einem natürlich dazu raten sich einem Anwalt anzuvertrauen.

Kann mir jemand die eigenen Erfahrungen (oder auch Erfahrungen von Freunden und Bekannten) diesbezüglich schildern? Ist es nötig einen Anwalt zu beauftragen um einen Studienplatz zu bekommen? Wie viel Wartezeit muss ich einplanen? Kann mir jemand einen Anwalt für sowas empfehlen?

Liebe Grüße

juju94
24.08.2014, 22:07
Ich selbst bin nicht betroffen, deswegen kann ich nicht direkt weiterhelfen. Allerdings werden in Magdeburg viele Plätze nach dem Physikum aufgefüllt, sodass bei uns viele Studenten aus dem Ausland landen. Liegt glaub ich auch daran, dass sogar mehr Klinik als Vorklinik Plätze da sind, also frag ruhig mal im Dekanat nach, die können dir damit sicher weiterhelfen.

warumnicht
24.08.2014, 22:20
Bewerbung höheres fachsemester medizin uni ......bei Google eingeben
Dann kannst für alles nachlesen
Viel Arbeit , jede uni anders
Man braucht verdammt viel zeit
Bewerbungsschluss meistens 15.juli WS NRW 15. August
Man kann aber physikumsanrechnung meistens nachreichen

ehemaliger User_11062015
24.08.2014, 22:36
hey Is1990
hast du schon mal nachgefragt bzw. deine Unterlagen an das LPA geschickt? ich hab schon öfter gehört, dass es wohl probleme geben würde, was die anerkennung des Physikums aus Rumänien anbelangt.
wurden die Scheine aus dem 1. Jahr alle problemlos anerkannt?

Liebe grüße!

Anatom90
25.08.2014, 00:18
Hallo Leute,

ich bin Lena und studiere im 2ten Jahr Medizin in Rumänien. Ich würde gerne nach dem Physikum nach Deutschland wechseln. Ich habe gehört das sowas mittlerweile nichtmehr so einfach geht, weil zu viele Studenten aus dem Ausland zurück nach Deutschland kommen wollen. Es gibt so viele verschiedene Informationen darüber im Internet und die meisten davon sind von Anwälten, die einem natürlich dazu raten sich einem Anwalt anzuvertrauen.

Kann mir jemand die eigenen Erfahrungen (oder auch Erfahrungen von Freunden und Bekannten) diesbezüglich schildern? Ist es nötig einen Anwalt zu beauftragen um einen Studienplatz zu bekommen? Wie viel Wartezeit muss ich einplanen? Kann mir jemand einen Anwalt für sowas empfehlen?

Liebe Grüße

Du musst all deine Leistungsnachweise an das Landesprüfungsamt schicken und dann muss geschaut werden in welches Fachsemester man dich einstufen kann. Mit dem entsprechenden Bescheid kannst du dich dann an den Unis direkt für das jeweilige Semester bewerben! So schlecht sind die Chancen gar nicht, kenne viel mehr Ausländer die es geschafft haben als zB Quereinsteiger! Informier dich einfach beim LPA! Die in NRW schicken zB auch ein kleines Infoheft mit!
Viel Erfolg! :)

ehemaliger User_11062015
25.08.2014, 00:57
kenne viel mehr Ausländer die es geschafft haben als zB Quereinsteiger! I

aufmunternde worte, dafür danke :)
aber an den meisten Unis zählen Ausländer als Quereinsteiger, soweit ich das in Erfahrung bringen konnte.