PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Adeno-Virus (Tag 1)



28.08.2003, 14:10
Hallo Leute,

laut Hahn/Falke/Kaufmann stellen die Pentone des Adenovirus auch gruppenspezifische Antigene dar (Lösung B). Eine Hämorrhagische Zystitis verursachen sie auch (Lösung E). Also müsste die Frage aus der Wertung genommen werden, oder?

Gruß, tom

Phage
28.08.2003, 19:07
Nur weil mehrere Lösungen in Frage kommen, bedeutet das nicht gleich, dass die Frage gestrichen werden muss....

Sonst würde nach dem was im Forum steht jede zweite Frage rausfliegen.

Beim IMPP geht es immer um die Bestantwort.

Was bei dieser Frage richtig ist, kann ich deshalb aber auch nicht sagen.... :-blush

29.08.2003, 08:29
Ich habe zwischen b und d auf b geraten ..darf ja nur eins kreuzen...kannst du bitte genau angeben ..wo das steht ..mit seite und so ..und isdn nummer ..ich würde die frage gern anfechten . wenn wer weiss was man da machen muss ..bitte tipps. danke.

rheumaknoten@gmx.de
patrick

giessener
29.08.2003, 21:08
für mich ist die lösung eindeutig. oben wurde auf hahn/falk/... verwiesen. Da steht aber dummerweise, dass B falsch ist und nicht wie von autor "unregistered"erwähnt richtig. man muss genau lesen. das viruskapsid besteht aus 252 kapsomeren, 240 davon sinde hexone mit dem gruppenspezifischen AG, die anderen 12 sind die pentone, nach denen gefragt wurde. nur leider tragen die nicht das gruppenspezifische AG, sondern das typenspezifische AG. Und somit ist Aussage B"Sie besitzen gruppenspez. AGe auf den Pentonproteinen" falsch. D ist defintiv richtig. bei A,C,E find ich auch nix zu meckern. :-(

heinzel
30.08.2003, 16:33
Was die Sache komplizierter macht als giessener schreibt, ist, dass der Begriff "Penton" nicht so ganz klar ist. Zumindest in der englischen Literatur (wo ich jetzt nachgelesen habe) wird zwischen "penton base" und "penton fibre" unterschieden, die zusammen das "penton" ergeben. Und die "penton fibre" ist sehr wohl gruppenspezifisch. Die genaue deutsche Definition ist mir allerdings nicht bekannt. Auf jeden Fall ist es unverschämt, solche haarspalterischen Fragen zu stellen.

heinzel
30.08.2003, 16:38
Obwohl, jetzt wo ichs nochmal durchgelesen hab: Anscheinend zählt die "fibre" doch nicht zum "penton", auch wenn sie daran gebunden ist. Aber es heißt ja auch "gruppenspezifische Antigene AUF den Penton-Proteinen" :-)
Naja, Pech gehabt...

giessener
30.08.2003, 16:41
:-( Du wecktest für 10 Sekunden hoffnungen bei mir. :-(