PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ungarn 2015?



büücher
17.10.2014, 17:29
hi,

ich überlege auch ob ich es nächstes jahr mit dem medizinstudium in ungarn versuchen soll, habe aber noch ein paar offene fragen...

ich habe gelesen man gilt wenn man aus ungarn nach deutschland wechselt als quereinsteiger, wie sind denn da die chancen später einen platz in deutschland zu bekommen?

und wäre man wenn man in deutschland mit zahnmedizin anfängt und sich dann für humanmedizin bewirbt nicht auch quereinsteiger? sprich macht es einen unterschied ob ich mit humanmedizin in ungarn anfange oder mit zahnmedizin in deutschland?

wie schwierig ist es den in ungarn einen platz an der universität zu bekommen? werden viele abgelehnt? gibt es einen aufnahmetest?

ich hoffe ihr könnt mir helfen!

EVT
17.10.2014, 19:17
Von Ungarn zurückzuwechseln ist immer noch einfach als von Zahnmedizin quereinzusteigen..
Aber ist auch nicht mehr so einfach wie früher, viel zu viele Bewerber auf zu wenig Plätze.L
Wer in Ungarn angenommen wird und wer nicht, ist ziemlich unvorhersehbar, daher sollte man sich auch noch in anderen Ländern bewerben.

büücher
17.10.2014, 19:48
und warum macht das einen unterscheid ob man vorher zahnmedizin gemacht hat oder in ungarn war?

EVT
17.10.2014, 20:07
Weil du in Ungarn Humanmedizin studierst und daher alle Scheine machen kannst, als Zahni natürlich nicht..

büücher
24.10.2014, 10:39
aber macht man nicht als zahni so ziemlich das selbe physikum?

pashtunwali
30.10.2014, 20:19
von szeged kann ich sagen: es gibt 120-180 plätze und ca 3000 bewerber.... es gibt keinen aufnahme test, aber wenn man keinen studienplatz fürs erste semester bekommt, gibt es noch die möglichkeit, den vorbereitungskurs (ca 40plätze) zu machen und wer den gemacht, wird zu 99% im nächsten jahr dann fürs 1 semester genommen

wonach die uni ihre bewerber wählt, weiss keiner :D man weiss nur das KPP, gutes abi, naturwissenschaften als Lk und ein empfehlungsschreiben, die bewerbung begünstigen

EVT
30.10.2014, 21:21
aber macht man nicht als zahni so ziemlich das selbe physikum?

Nein, überhaupt nicht.

UweWoellner
10.11.2014, 18:21
von szeged kann ich sagen: es gibt 120-180 plätze und ca 3000 bewerber.... es gibt keinen aufnahme test, aber wenn man keinen studienplatz fürs erste semester bekommt, gibt es noch die möglichkeit, den vorbereitungskurs (ca 40plätze) zu machen und wer den gemacht, wird zu 99% im nächsten jahr dann fürs 1 semester genommen


Ich glaube es ranken sich seit Jahren Gerüchte über Bewerberzahlen, Bewerbungsverfahren, Auswahlmöglichkeiten, Prüfungen, Wechselmöglichkeiten,... rund um das Studium in Ungarn.
Letztendlich sollte man sich einfach bewerben und abwarten. Das Physikum wird in Deutschland von den Landesprüfungsämtern problemlos anerkannt (oder hat sich da inzwischen was geändert?). Das Problem ist einfach, dass man damit noch lange keinen Studienplatz in Deutschland hat. Aber ich denke die meisten schaffen es irgendwie in Deutschland unterzukommen. Vielleicht 70%...? Oder ist das zu hoch gegriffen? Meine Erfahrungen sind auch ein paar Jahre alt, hatte aber ab und an auch was von aktuellen Wechslern gehört.

medi93
01.01.2015, 23:04
Bewerberverhältnis CIRCA 5:1
Bewerbungsverfahren so wie auf Website dargestellt.
Physikum wird problemlos anerkannt.
Die Studenten, die in Ungarn Physikum gemacht haben, machen meist:
1) Klinik in Budapest (Studenten aus Budapest Szeged und einige aus Pécs)
2) Asklepios Campus Hamburg (Überwiegend Studenten aus Budapest)
3) Wechsel an dt. Uni (von allen ungarischen Universitäten, grob geschätzt 10% direkt nach dem Physikum, einige Folgen in den Jahren danach)
4) Klinik in Pécs
5) Klinik in Szeged auf englisch

Ja es gibt die Möglichkeit des Vorbereitungsjahress. Infos gibts auf den offiziellen Websites.
Aus Szeged wurden immer quasi alle übernommen.

Wahnsinnsmüsli
08.01.2015, 19:37
Ich werde mich dieses Jahr auch bewerben für Ungarn. Meine Note ist zwar sehr mies (2,8) aber habe schon 4 Semester Pharmazie hinter mir wodurch ich mir Außenseiterchancen erhoffe.
Was meint ihr lohnt es sich für mich , mich zu bewerben? Das Verfahren ist ja sehr undurchsichtig.

Außerdem wollte ich noch fragen ob hier jemand Erfahrungen hat bezüglich Scheinen. Ob ich dann den Unis meine Scheine, die ich in Pharmazie bekommen habe, zustellen soll?

medi93
10.01.2015, 22:58
Auf alle Fälle bewerben. Wenn du den Bonus, dass du schon Pharma angefangen hast, bei der Bewerbung nutzen willst, dann musst du das Studium und deine Leistungen normalerweise vorzeigen. (ist ja auch erst dann richtig überzeugend.)

bakaiedy
05.07.2015, 19:18
Hallo Leute! In Szeged neben der Uni drei schönen, hellen, möblierten, gut eingerichteten Wohnungen sind zu vermieten! Zwei Wohnungen mit zwei Zimmer und eine mit drei Zimmer.Die Wohnung gehört einem Arzt Ehepaar und sie möchten diese vermieten! Alle infos unter:mencsermelinda@gmail.com