PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stressesser- Tipps?



Seiten : [1] 2

FräuleinLotte
21.12.2014, 13:02
Hallo ihr Lieben,


endlich ist bald Weihnachten und endlich bin ich wieder daheim.
Ich bin dann gleich mal auf die Waage gestiegen und habe einen rießen Schock bekommen. VIER ganz Kilos mehr in dieser doch Recht kurzen Zeit! (Bin jetzt im ersten Semester)

Ich kann es mir auch gut erklären: da mal ein Stück Schockolade, da mal eine Honigwaffel und ach dort ein ganzer Muffin. Wenn ich im Stress bin bzw. wahnsinnig nervös bin stopfe ich das Zeug in mich rein. Es ist echt schrecklich. Und da bald Neu Jahr ist (also Vorsätze!) wollte ich das Problem sofort am Schopf packen. Deshalb dachte ich mir, dass ich doch gleich hier mal um Hilfe bitte!

Also: an alle Stressesser bzw. an die, die es mal waren! wie geht ihr mit dem Problem um? Wie kann man sich das "abgewöhnen"? Was wäre ein guter Ersatz für die Motivation. (Ich denke mir oft "wenn ich das Kapitel noch schaffe, dann kaufst du dir ein Muffin... etc) Sonst Tipps?! BItte, bitte her damit! Bin gerade echt am verweifeln, da ich mich echt unwohl fühle!

Ich danke euch jetzt schonmal! :)
Frohe Weihnachten! :))

ehemaliger User_25062015
21.12.2014, 13:11
Machst du Sport als Ausgleich? Wie ist deine Ernährung sonst so?

Nessiemoo
21.12.2014, 13:34
naja, das Problem erkennen und eben wissen, dass man viel zu viel isst während man lernt ist ja schon der erste Schritt.

Was hilft ist eben: Essen nicht als Lernmotivation benutzen. Mit Spaziergang, Haarkur, Gesichtsmaske oder Maniküre belohnen. Oder 5 Liegestützen. Wenn es mal was essbares sein muss, dann mit Tee - ich habe mir auch irgendwannmal eine riesen Teesammlung für diese Zwecke angelegt. Und natürlich am besten zumindest Zuhause keine Süßigkeiten zu haben.

Was auch hilft, ist zB für ein paar Tage irgendwie alles registrieren was du isst. Muss nicht aufschreiben sein, es kann zB auch ein Fototagebuch sein mit deinem Handy.

Und wie Sanguis gesagt hat, Sport - wobei man mit Sport nur begrenzte Anzahl von Kalorien verbrennen kann im Vergleich zu allem was man so essen kann.

FräuleinLotte
21.12.2014, 17:03
Hallo!

Super, lieben Dank für die schnellen Antworten :)

Also: ja ich mache Sport als Ausgleich!
Und ja du hast Recht, ich sollte das nicht als Belohnung ansehen bzw. mir das als Belohnung geben. Es ist halt so zeitsparend und so unaufwenig ;). D.h. ich kann einfach nen Muffin nebenbei essen und Maniküre etc. kostet Zeit. Aber ich weiß, dass das keine gute Argumentation ist!
Meisten lerne ich allerdings nicht daheim und da fällt das mit dem Süßigkeiten-zu-hause-haben weg. Bei uns ist das einfach oft so, dass alle zum Coffee Shop in der Pause gehen und dann wird eben der Kuchen oä verputzt bzw. mitgenommen.
Was kann man also beim Coffee Shop kaufen, wenn man "gesund" bleiben will? Und: wenn man den Drang nach etwas Süßem hat (was bei mir im Stress leider zu oft der Fall ist!) was könnte man gut stattdessen essen?

LG :)

ehemaliger User_25062015
21.12.2014, 17:08
Dann nimm dir etwas von Zuhause mit. Nen Apfel, ne Banane, Baby-Karotten...

Kackbratze
21.12.2014, 17:14
Nix essen. Essenstagebuch hat damals nix gebracht, Sport hat nur frustriert, übrig ist nur fdh geblieben.
Hat am Besten funktioniert, kostet nur Willenskraft.

Relaxometrie
21.12.2014, 17:22
Und: wenn man den Drang nach etwas Süßem hat (was bei mir im Stress leider zu oft der Fall ist!) was könnte man gut stattdessen essen?

Erstmal etwas trinken. Manchmal vergeht dann der Heißhunger. Und sich klar machen, daß Probleme nicht durch Essen gelöst werden.
Also....nicht, daß ich nicht auch Süßkram futtern würde :-))
Aber wenn man sich vor dem Süßigkeitenrundumschlag einfach nochmal klar macht, daß Essen der Nährstoffaufnahme dienen sollte, natürlich ohne dabei den Genuß zu verteufeln, fällt es manchmal leichter, den Süßkram als eigentlich überflüssig zu erkennen und die Menge zu reduzieren.
Sport, zumindest der gemäßigte Breitensport, ist für den Gewichtserhalt nicht sonderlich wichtig. Ein normales Körpergewicht wird überwiegend durch eine passende Ernährung erreicht/gehalten. Was nicht heißen soll, daß Sport unwichtig ist. Aber der Effekt, bzw. die Auswirkungen auf das Körpergewicht werden meist stark überschätzt.

Bille11
21.12.2014, 21:28
Tee. Nen Wasser kaufen. Weintrauben! Und an anderes denken. (komisch, wenn ich Stress habe, esse ich meist eher nicht.)

Relaxometrie
21.12.2014, 21:44
Weintrauben!
Und dann n flotten Otto bekommen und damit beschäftigt sein, aufn Pott zu rennen :-))

McDübel
21.12.2014, 22:02
Und: wenn man den Drang nach etwas Süßem hat (was bei mir im Stress leider zu oft der Fall ist!) was könnte man gut stattdessen essen?

Müsli...?

ehemaliger User_25062015
21.12.2014, 23:04
(komisch, wenn ich Stress habe, esse ich meist eher nicht.)

Same here^^ drum hätt ich auch ganz einfach gesagt, nix vom Kaffedings kaufen und nen Apfel essen^^

JellyBelly123
22.12.2014, 00:02
Was kann man also beim Coffee Shop kaufen, wenn man "gesund" bleiben will? Und: wenn man den Drang nach etwas Süßem hat

LG :)

Kenne ich :) Also mein Trick ist dass ich mir bei Süsskram Heißhunger dann
einen großen schwarzen (auch gerne entkoeffinierten) Kaffee hole. Schuss fettarme Milch, kleiner Löffel Zucker oder Stevia. Der hält lange, man hat was zum dran rumfummeln und nuckeln, hat was warmes süßes im Bauch und ein leichtes Sättigungsgwfühl nach nem halben Liter Flüssigkeit. Tee mit Aroma wie Bratapfel oder Vanille hat bei mir den gleichen Effekt. Richtig schön süß damit man sich einreden kann man hätte grad sooo viel Süßes gefuttert und gaaaar keinen Bock mehr auf Schokolade.
Ich kauf auch manchmal Lollys. Wie in der Grundschule Chuppa Chupps da schleckt man ewig an dem süßen Zeug rum und die Süssgier ist erstmal gestillt, aber man hat nicht direkt zwei ganze Tagesgrundumsätze in Kuchenform zu sich genommen.
Das wären meine Tips beim Lernen. Ich versteh dich nur zu gut , ich gehöre zu den Mädels die immer "bestaunt" werden für ihren Nahrungsaufnahme Konsum während Lerneinheiten :)

Kackbratze
22.12.2014, 00:33
Man kann Kaffee auch schwarz trinken.
Es dauert, aber der Körper gewöhnt sich dran nicht mehr beim kleinsten Fitzel Zucker zu bekommen.

mary-09
22.12.2014, 10:47
Kaffee funktioniert bei mir auch super gegen Schoki-Gier ;) Zucker brauch ich da auch nicht drin, aber man hat trotzdem neue Energie zum Weiterlernen...ist vieeeel besser als Schoki und ne warme Tasse in der Hand beim Lernen fühlt sich auch besser an als Schoki-Riegel in sich reinzustopfen, bei denen man eigentlich schon während des Essens ein schlechtes Gewissen hat.

Ein bisschen Schokolade kann man sich natürlich mal erlauben. Bei mir gibts die aber meist nur, wenn ich spät abends lernen muss, die Luft grad raus ist und ich zu der Uhrzeit aber keinen Kaffee mehr trinken will wegen Schlaf und so ;) Da muss man sich dann aber auch zusammenreißen können und Maß halten. Bei mir klappt das mittlerweile....Vieles ist eine Frage der Willensstärke und die kann man trainieren :-)

Arrhytmicin
27.12.2014, 17:57
Im dm oder Rossmann (oder Müller oder Budni oder Wasweisich :P)!gibt's auch relativ gesunde und kalorienarme Snacks zu kaufen, die man auch ohne schlechtes Gewissen mal nebenbei knabbern kann. Kleine Mini-reiswaffeln (in kleinen portionstüten...praktisch, weil man irgendwie immer den Drang hat, die ganze Tüte leerzufuttern), Käse-Kürbis-Cracker, Fruchtgummis ohne Zuckerzusatz oder solche Fruchtriegel (nicht mal 75 kcal pro Riegel...).
Ansonsten tuts auch ne kleine Hand voll Nüsse, schokolierte Rosinen oder Gemüsesticks. Im Backshop würde ich eher zu Laugenbrezeln oder sowas greifen.
Ich kenne das, bin auch so ein nebenbei-futterer :-music

Absolute Arrhythmie
27.12.2014, 21:17
Ich lerne in der bib, weil es da nichts zu essen gibt.

McDübel
28.12.2014, 00:08
Habt Ihr schon einmal über feste Essenszeiten nachgedacht, wo Ihr Euch tatsächlich nur auf das Essen konzentriert...?

Overshoot
28.12.2014, 15:42
einfach genug sport machen: aber richtigen sport, nicht dieser moderne hochgelobte stepper, walking,lockeres jogging, 10 minuten home workout mist- 1 stunde (zeitlich ist ja meistens nicht mehr drin bei fast allen, aber 1 stunde geht immer egal wie viel man lernen muss !)hochintensiver ausdauersport der wahl oder mix aus kraftausdauer und krafttraining 3-4x pro woche bis zur grenze des fast umfallens wirken wunder : wenn man es (auch halbwegs) regelmäßig macht kann man alles essen was man will ohne zuzunehmen. nach monaten bis 1-2 jahre kannst du sogar mehrere wochen oder so drauf verzichten und nicht zunehmen trotz pizzenorgien, 5 tüten chips und bier und halben tag sitzen, weil dein stoffwechsel so davon profitiert (im physikum 8 wochen ohne sport jede stunde gemästet von der mutter mit festessen und tägliches sitzen von 10 stunden inkl wahrscheinlicher bandscheibendegeneration ohne kilo zuzunehmen xD noch weitere 8 wochen drauf wär ich aber wie kim jong un geendet)

jedenfalls fühlt man sich als sportanfänger vielleicht richitg dreckig direkt nach so einer einheit, aber ne stunde danach einfach super zufrieden/geil und man schläft perfekt. nach 2-3 wochen ändert sich das und man fühlt sich schon während des sports gut. jeder hat wohl die nase voll von diesen ganzen sportempfehlungen die man immer ließt täglich- aber wirkt zum betonen nochmal einfach wunder, gute/schlechte gene gibts nicht (bin jetzt nicht son zahnstocher der nicht zunehmen kann, bmi 25) und lernen keine ausrede! also ab zum schwimmen, fitnesstudio oder persönlicher favorit intervallsprintläufe auf einer tartanbahn- wenn öfters gemacht kannst du ein ganzes spanferkel verputzen ohne schlechtes gewissen!

alternativ wie oben schon gesagt einfach in der bib lernen : da gibts nicht zum essen :D

Miss_H
28.12.2014, 17:36
@overshoot: du wirst deinem Namen aber gerecht. Ich halte von deinen Tipps nicht so viel. Sport ist eine tolle Sache, aber das Grundproblem ist mehr Kalorienaufnahme als Verbrauch und deine Strategie ist Quatsch.

][truba][
28.12.2014, 18:01
Naja, stimmt schon das man bei täglich, hartem Sport sehr viel Essen kann ohne dabei zuzunehmen. Liegt eben einfach an der (Kalorien)Bilanz, die der Sport schafft.

Das hilft aber vielleicht dem Threadersteller in der Situation in der er beim täglichen lernen steckt, eher nicht.