PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wieder Bafög nach dem Physikum???



Tibia
02.09.2003, 12:06
Hallo zusammen!

Ich hätte da mal eine Frage zur Bafögregelung. Ich habe die ersten vier Semester gutes Bafög bekommen. Leider konnte ich das Physikum nicht in der Regelstudienzeit absolvieren und habe somit den Anspruch auf Bafög verloren :-(( . Jetzt endlich bin ich dabei das Physikum zu machen. (im 8. Semester *mich schäm* :-blush ) Wie schaut es danach aus? Könnte ich dann unter Umständen wieder Bafög bekommen???
Ich würde mich freuen, wenn mich jemand diesbezüglich aufklären könnte.

Liebe Grüsse
Tibia

CLAUDILY
02.09.2003, 13:08
hallihallo, also 1. die angaben sind ohne gewähr.habe es allerdings nur bei einer freundin mitbekommen, der es ähnlich ging. das bafög-amt meinte, dass sie keinene anspruch mehr hätte, sei denn sie würde den leistungsnachweis für das semester erbringen, in dem sie sich gerade befindet. das wäre meiner meinung nach bei dir der nachweis für das
8.sem.vielleicht liege ich ja auch voll daneben :-blush
vielleicht kannste dir ja auch ne bafög-ablehnung holen und dann damit wohngeld beantragen.
ruf doch einfach mal beim amt an.
viel glück :-top

katarinafliegenbein
04.09.2003, 11:48
Hi,
soweit ich mich mit dem BAföG beschäftigt habe, müsstest du eigentlich jetzt wieder eine Förderung bekommen.
Du musst denen "meiner Kenntnis nach" auch garnicht dein bestandenes Physikum nachweisen, sondern einen Nachweis von deiner Fakultät, dass du alle Scheine zusammen hast, um dein Physikum machen zu können.
Ich habe nichts im neuen BAföG gefunden, was dagegen spräche. Die Voraussetzungen zur Förderung, hättest du also demnach erfüllt, wenn du alle Scheine für die Zwischenprüfung zusammen hast.
Da ich nur eine kleine Hobbyjuristin bin, rate ich dir, dich mit der Rechtberatung euer Uni in Verbindung zu setzen.

Viel Erfolg und liebe Grüße Katrin

Pünktchen
04.09.2003, 13:13
also da man ja einen WeiterFörderungsantrag schon bis zum 31.7. abgeben muss, musst du diesen Rosazettel mit den ganzen Scheinnachweisen abgeben.
Bist du aber dann im 5.Semester wollen, die tatsächlich dein Physikumszeugnis sehen...jedenfalls in Rostock (sollte ja überall gleich sein)

Ich hab aber leider keine Ahnung ob du eine weitere Förderung bekommen könntest, frag doch einfach mal bei den Damen im Bafög-Amt nach.

oder frag mal im Forum beim Bafög rechner nach...da gibts jemanden der sich gut mit den BafögFragen auskennt...
klick hier (www.bafoegrechner.de)



Zusatz!!!!!!!!!!!!!!!!


Siehe hier ---> Studentenwerk Rostock (http://www.studentenwerk-rostock.de/B/INDEX.HTM) mal bitte durchklicken über....Bafög und dann Leistungsnachweis

Anastomose
05.09.2003, 13:33
hi,
also tibia mir geht's ähnlich. hab auch ganz gutes bafög bekommen. nachdem ich meinen anspruch auf bafäg verloren hatte, habe ich wohngeld beantragt.
nur hat man als student keinen anspruch auf wohngeld, da man sich noch nicht vom familienhaushalt gelöst hat (laut amt).
auch widersprüche helfen nichts und man wartet nen halbes jahr auf antwort.
was noch dazu kommt, wenn man wohngeld beantragt, hat man die gez auf dem hals, falls du noch nicht angemeldet bist .

also, ich würd auf keinen fall wohngeld beantragen.

anstomose

Annalotte
05.04.2007, 14:48
hi,
also tibia mir geht's ähnlich. hab auch ganz gutes bafög bekommen. nachdem ich meinen anspruch auf bafäg verloren hatte, habe ich wohngeld beantragt.
nur hat man als student keinen anspruch auf wohngeld, da man sich noch nicht vom familienhaushalt gelöst hat (laut amt).
auch widersprüche helfen nichts und man wartet nen halbes jahr auf antwort.
was noch dazu kommt, wenn man wohngeld beantragt, hat man die gez auf dem hals, falls du noch nicht angemeldet bist .

also, ich würd auf keinen fall wohngeld beantragen.

anstomose

Hallo Leute, also, bei mir siehts ähnlich aus: habe vier Semester lang den Höchstsatz bekommen und dann, da ich noch nicht alle Scheine zusammen hatte, garnichts mehr. Jetzt hab ich nach neun :-? Semestern mein Physikum und frage mich, ob ich wieder was bekommen könnte. Außerdem hab ich damals Wohngeld beantragt, was abgelehnt wurde, da in meinem Schreiben vom Bafög-Amt stand, dass ich wegen fehlender Leistungsnachweise keinen Anspruch mehr hätte. Da hat dann das Wohngeldamt auch dicht gemacht, außerdem aber auch, weil ich nur als "vorübergehend vom Elternhaushalt abwesend" galt, obwohl ich zuhause garnicht mehr gemeldet war. Das ist echt alles ein Bürokraten-Sch...!!! Werde trotzdem versuchen, wieder irgendwelche Unterstützung zu bekommen! Bin schließlich u.a. zweimal durchs Physikum gefallen, weil ich wegen akuten Geldmangels arbeiten gehen musste. Teufelskreis!!!

Lieben Gruß aus Bochum von Annalotte

Monty
05.04.2007, 18:58
Das ist echt 'ne Gesetzeslücke! Ein Kommilitone von mir hat diesen Mist jetzt wegen seinem Biochemieschein: Im 4. Semester BC vergeigt, erst im 5. nachgeholt und dann das Physikum bestanden. Bafög gibt's aber keines mehr, er hatte seine Scheine halt nicht nach 4 Semestern zusammen, Wohngeld und GEZ-Befreiung auch nicht, er bekommt ja kein Bafög und Stütze von Staat gibt's als Student schon mal gar nicht. Damit ist er vollkommen durch's Raster gerutscht und bekommt jetzt überhaupt nichts mehr (schön, dass im Gegensatz dazu die Alkis am Rewe Wohnung, Fernseher und Fusel von der Wohlfahrt bezahlt bekommen... naja).
Was in dem Zusammenhang bemerkenswert ist: Das Physikum kann man verhauen, man bekommt trotzdem noch Bafög. Wenn man aber wegen einer nicht bestandenen aber im Vergleich zum Physikum unwichtigeren Prüfung nicht zum entsprechenden Regelstudientermin beim Physikum antritt, es aber - genauso wie die Leute die beim Physikum durchgefallen sind - ein Semester später schafft, hat man Pech gehabt...
Leute, nehmt euch einen Anwalt! Ich wette, das ist nicht verfassungskonform, da ist nur nie was passiert, da es in anderen Studiengängen ohne weiteres möglich ist, ohne bestandene Vorprüfung in Regelstudienzeit weiter zu studieren und Scheine und Vorprüfung nachzuholen, das ist wieder nur ein Medizinerproblem in dieser Form.

PS: Man kann Prozesskostenhilfe beantragen. Ich hoffe, man muss dafür kein Bafög- oder Arbeitslosengeldempfänger sein...

SeigoBob
06.04.2007, 06:55
So ein paar Dinge zur Klärung...
MAn kann Bafög jederzeit beantragen nur die Uni muss dir ab dem 4. Semester einmal bestätigen dass du dem LEistungsstand deines Semesters entsprichst.
Das heißt in Göttingen nach dem 4. 13 von 16 Scheinen und nach dem 5. das bestandene Physikum. In den nachfolgenden Semestern muss man halt die Klinikscheine vorweisen können.
Ungerecht ist das Ganze meiner Meinung nach aus verschieden Gründen zum einen aber auch weil zum 4. alle Scheine ohne Gewichtung gleich zählen, also Anatomie Schein soviel wie ein Termi Schein, d.h. man kann alle großen Scheine haben und wegen ein paar kleinen das ganze Geld aberkannt kriegen und das ist meiner Meinung nach der 2. ungerechte Punkt: Die Förderung hört komplett auf anstatt das man z.B. einen reduzierten Satz erhält.
Mein Tip KFW Studienkredit, die haben ein bisschen lockere Regeln aber bei den hier angesprochenen Fällen hilft das glaub ich auch nicht :-wow

ehem-user-15-05-2019-1059
06.04.2007, 10:07
Morgen!
Ist das mittlerweile wirklich so, dass du kein Bafög mehr bekommst, wenn du das Physikum beim ersten Anlauf nicht schaffst? Ich weiß noch damals, dass ich diesbezüglich auch Sorge hatte, und die Sachbearbeiterin sagte mir da, ich würde im Falle des Durchfallens zwar vorübergehend kein BAfög bekommen, könnte das aber nach Bestehen wieder normal bekommen?! Da der erste Thread von 2003 ist (als ich Physikum machte), müßte dies ja auch so gewesen sein??? Du Hast eine Regelstudienzeit, und auf diese werden die Zusatzsemester voll angerechnet, so dass man bei einem Physikum nach 9 Semestern eigentlich noch 3,25 Semester gefördert werden müßten. Habt ihr auf dei Ablehnung einen Einspruch eingelegt??? Und habt ihr mal in einem Forum, z.B. bei Studis online gethreadet, wo auch Fachleute sitzen?
Wenn das so laufen kann mit dem Bafög, ist da wohl irgendwas falsch! Die alten Sch....
Aber Kopf hoch, nach dem Physikum wird alles besser!!!

jolante
03.02.2009, 17:12
Hallo ihr Lieben,

bekomme ich denn weiterhin BAfög, wenn ich alle Scheine zusammen habe, aber durch das Physikum falle?

Jola

Skalpella
03.02.2009, 17:28
Sollte so sein. Das Bafögamt wollte von mir damals nur den ausgefüllten Zettel von der Uni, dass ich mich im Zeitplan befinde (also alle Scheine erworben habe). Physikumsbestehen wurde nie nachgefragt :-)

jolante
04.02.2009, 01:21
das wäre ja fantastisch...mache mich schon ganz verrückt. werde das später erst mal sofort klären. vielen vielen dank für die schnelle antwort :-)

Linn
04.02.2009, 11:26
.....

jolie_
06.02.2009, 18:12
@linn

könntest du mir vielleicht die telefonnummer von deinem bafög berater geben?

was ist wenn einem genau ein schein fehlt, und zwar wegen genau einem punkt?

Smartinchen
01.03.2009, 21:44
Du musst denen "meiner Kenntnis nach" auch garnicht dein bestandenes Physikum nachweisen, sondern einen Nachweis von deiner Fakultät, dass du alle Scheine zusammen hast, um dein Physikum machen zu können.

Einige Bafögämter wollen nur den Nachweis aller Scheine der Vorklinik, andere wollen das Physikumszeugnis sehen. Bei ersteren ist man fein raus, wenn man am Ende des 4. Semesters im Besitz der Scheine ist, da fragt das Amt dann auch nicht mehr nach, ob man das Physikum bestanden hat oder nicht.

Bei denen, die das Physikumszeugnis sehen wollen, ist der Zug aber meines Wissens abgefahren. Denn wie hier einige schon schrieben, müsste sie jetzt den Nachweis der Scheine des 8. Semesters bringen und das kann sie nicht.

Ulle
02.03.2009, 16:03
Man kann übrigens als Student Wohngeld bekommen (war bei mir eine Zeit lang der Fall), allerdings muss man da strenge Auflagen erfüllen - z.B. das man nicht nur vorübergehend vom Elternhaushalt abwesend ist (z.B. in meinem Fall durch einen berufsqualifizierenden Abschluß. Man muss allerdings zeigen, dass die Eltern keinerlei Unterhalt leisten und gleichzeitig plausibel darlegen, dass man seinen Lebensunterhalt verdient).

Mein Antrag wurde damals zunächst abgelehnt, mit ein wenig Lektüre einschlägiger Internetseiten konnte ich meinen Antrag aufpeppen und dann hat es doch geklappt.

Irgendwie sehr befremdlich, dass in unserem Land HarzIV-Empfänger unbefristet höhere Zahlungen erhalten, als Studenten, die mit der entsprechenden Unterstützung zu wahren Pfeilern der Gesellschaft werden könnten...

Babybanane
19.03.2009, 16:48
@linn:
Man bekommt in NRW also wirklich nach dem Physikum wieder Bafög auch wenns zB ein oder zwei Semester später erfolgt?

Ich informiere und informiere mich, werde aber nicht wirklich schlauer, höchstens deprimierter. Ein oder zwei Semester kein Bafög zu erhalten wäre überbrückbar, wenn auch schwer, aber dass man nie wieder Bafög erhalten könnte macht mich fertig. Da mein Versagen in der Uni viel mit Stress zusammen hängt, wäre es wirklich hilfreich zu wissen, dass es da wieder Förderung gäbe...
Mal abgesehen davon dass ich diese ganzen Regelungen ohnehin paradox finde. :-???