PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tieftonhörsturz und Diplakusis



Prusseliese
12.01.2015, 21:57
Vielleicht hat hier noch jemand eine Idee: Seit Weihnachten habe ich einen Tieftonverlust von 40db auf dem linken Ohr und einen blechernen Widerhall. Pento und Cortison oral haben nichts gebracht und ein Carboanhydrasehemmer hat auch nichts gebracht außer Nebenwirkungen. Ab Mittwoch soll ich 4x eine intratympanale Cortisonbehandlung bekommen. Die Hörminderung ist zwar blöd, aber viel mehr nerven die Verzerrungen. Gewöhnt sich mein Hirn irgendwann daran, oder sollte ich ab jetzt immer Ohropax ins linke Ohr stecken? Bin echt ziemlich verzweifelt, da ich in 2 Wochen meine letzten Famulaturen machen will.

Prusseliese
21.01.2015, 21:25
Hat wirklich niemand eine Ahnung oder Erfahrung?