PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Utensilien und Vorgehen zur Blutabnahme



Tylor
25.03.2015, 16:44
Hallo Medis,

was brauche ich zur Blutentnahme ?

- Desinfektionsspray (egal welches ? )
- nicht sterile trockene Tupfer Tücher
- Butterfly Kanüle mit Schlauch
- Stauriemen
- Pflaster

Wie gehe ich mit Butterfly Kanüle am besten vor, da ist ja keine Spritze drauf wie bei den normalen Nadeln !?

Die Blutentnahme sollte ja am besten in der Armbeuge erfolgen, ich lese aber immer wieder von der Verwechslungsgefahr mit Artherien, da sollte man ja nicht unbedingt Blut abnehmen bzw. ist der Unterschied von Venösem zu Artheriellem Blut ?

Wie vermeide ich die Verwechslung mit einer Artherie in der Armbeuge. Ich weiß zwar das Venen Blau/Lila sind und Artherien weiß. Das Artherien pulsierendes Blut haben. Aber ich will nicht erst beim einstich sehn das ich falsch liege.

Möchte das für einen Labor Test abnehmen, weil Finger Kuppenblut zu ungenauen Ergebnissen führen kann und weil ich Spaß an der Medizin habe, auch wenn ich es nicht studiere. Könnt ihr mir Tipps dazu geben. Ich habe mich schon da eingelesen mit Zeichnungen wo ich einstechen muss und was wichtig ist. Aber so ein paar Fragen blieben unbeantwortet.

Gefährlich scheint es ja nicht zu sein.

KirstenP
25.03.2015, 17:03
Ich empfehle dir, einen Arzt deines Vertrauens aufzusuchen.

Tylor
25.03.2015, 17:11
Wäre vielleicht besser, aber ich bin jemand der sowas dann trotzdem macht und da möchte ich zumindest nichts falsch machen. Ist auch nicht so das ich mich wenig damit beschäftigt hätte.

KirstenP
25.03.2015, 17:14
Ich glaube kaum, dass hier irgendjemand ein SOP zur Blutabnahme einstellen wird für jemanden, der eigentlich nichts damit am Hut hat.Wenn Du es unbedingt selber machen möchtest, dann such dir jemanden, der es dir direkt zeigt.

Tylor
25.03.2015, 17:41
Ich wüsste jetzt niemand der mir das genauer zeigen kann, jedenfalls niemand wo ich noch Kontakt zu habe.

Muss auch nicht Schritt für Schritt erklärt sein, aber hilfreiche Tipps dazu sind ja besser als etwas falsch zu machen. Ist ja nicht so als dürfte man sowas nicht erklären.

Absolute Arrhythmie
25.03.2015, 17:43
Es schreibt sich Arterie. Ich kann mir vorstellen, dass man Anleitungen zur venösen Punktion bei gängigen Videoportalen finden kann.

EVT
25.03.2015, 17:47
Es gibt auch Labore, wo du einfach als Selbstzahler hingehen kannst.
Wenn du das Blut falsch abnimmst, kann das auch die Ergebnisse verfälschen. :-nix Zu lange gestaut z.B. oder je nach Test muss das Blut sofort verarbeitet werden.

Tylor
25.03.2015, 17:47
Und die Monovette kann ich einfach auf den Butterfly adapter aufschrauben oder klappt das nicht so , weil evtl. Serumflüssigkeit raustropft ?

Tylor
25.03.2015, 17:53
Hi EVT,

geht um Vitamin D und eigentlich soll man Fingerbeeren-blut benutzen, aber lt. Labor geht aus venöses Blut. Aber ich hab dann rausgefunden das Fingerbeerenblut nicht unbedingt die genauesten Werte hergibt. Den Test habe ich schon hier. Lese gerade hier um Forum das man das erste bischen Blut was rauskommt nicht benutzen soll und die Gefahr das aus dem röhrchen was rausläuft. Hoffe ich mach das nicht falsch. Möchte es unbedingt lernen, auch wenn es für manche gewagt klingen mag , aber Angst den test zu verfälschen.

Evil
25.03.2015, 17:57
Mein Rat: laß es sein. Ohne Übung und ohne daß Dir jemand die korrekte Durchführung zeigt, wird das nicht klappen und Du jede Menge Blutflecken in Deiner Umgebung hinterlassen.
Sprich doch mal mit Deinem Hausarzt darüber.

Tylor
25.03.2015, 18:11
Wird das mit Fingerbeerenblut dennoch klappen ohne das die Werte dann verfälscht sind ?

Blutflecken in meiner Umgebung oO Das klingt nicht gut. Ich kann verstehen, das man da eine gewisse Verantwortung hat und dies nicht ohne weiteres anraten sollte. Aber, weil ich gerade weder jemand wüsste der das zeigen könnte. Eine Krankenschwester könnte ich fragen, aber als solche darf man ja eigentlich kein Blut abnehmen.

Mich lässt das Thema halt nicht los und der Test soll auch bestmöglich werden.

Wie lernt man denn sowas ? Also ich meine das rein technische um korrekte Laborergebnisse zu bekommen....schaut jemand über die Finger der sagt wenn das so nichts wird.... oder erst wenn der Test so nicht auswertbar ist ?

Shizr
25.03.2015, 18:28
was brauche ich zur Blutentnahme ?
Wenn du es noch nie vorher gemacht hast, fehlt noch ein wichtiger Punkt:

- einen, der es schon kann, der dir über die Schulter schaut und ggf. sagt "Mach's lieber so"


Ja, Blut abnehmen ist keine Nukularwissenschaft, aber wenn man so gar keine Ahnung hat, was man tut... es ist nicht völlig trivial, wenn man nicht schon eh in Übung ist.

EVT
25.03.2015, 18:29
Ich dachte schon, du lässt deine Gene in den USA analysieren oder so...
Für Vitamin D kann man doch zum Hausarzt oder direkt ins Labor gehen, ist nicht teuer.
Nachher ist das Ergebnis verfälscht und der Test für dich damit wertlos.

Fr.Pelz
25.03.2015, 18:40
Es ist nicht einfach, sich selbst Blut abzunehmen. Ungeübt ist das quasi unmöglich.
Es ist übrigens unter solchen Bedingungen möglich, dass man durch die Vene hindurch in die Arterie sticht und dann nicht nur eine starke Blutung provoziert, sondern auch ein Aneursyma, das im schlimmsten Fall operiert werden muss.
Was spricht denn dagegen, einfach zum Hausarzt zu gehen.
Ich meine, du baust dir doch nicht deine Elektrogeräte selbst, fliegst dein eigenes Flugzeug oder schreibst deine eigenen Gesetze - nur weil du ein "Selbermachtyp" bist.

ehemaliger User_25062015
25.03.2015, 18:41
Lol du bist lustig...frag die Krankenschwester bevor du sowas selbst probierst. Aber die anderen haben Recht: Geh zum Arzt oder ins Labor.
Wie man auf sowas kommt..

WackenDoc
25.03.2015, 19:12
Was für ein Test soll das überhaupt sein, den du da hast und für was willst du Vit D messen?
Warum gehst du nicht einfach zum Hausarzt?

EVT
25.03.2015, 22:14
Eine Kommilitonin meines Bruders hatte durch den Blutabnahmekurs ein halbes Jahr einen gelähmten Arm, weil der Kommilitone zu tief gestochen hat...

el suenio
26.03.2015, 00:08
Na ja, ich sehe das jetzt nicht ganz so dramatisch, kann das schon verstehen, wie man auf solche Gedanken kommt :-)) Ich hab auch das allererste Mal bei mir selbst Blut abgenommen und es hat ohne weiteres funktioniert. Das kommt dabei raus, wenn man im ersten Lehrjahr nur Essen austeilen darf^^ Solang es nur eine Monovette ist, geht es, schwieriger wird es beim Umstecken, aber auch das ist möglich. Hab mal an einer Studie teilgenommen, für die man Blut einschicken musste mit mehreren Röhrchen, allerdings konnte ich da dann auch schon Blut abnehmen...Eigentlich kann man da ja auch nicht sooo viel falsch machen. Ich mein, man stochert sich ja die Butterfly nicht senkrecht in den Arm und bei halbwegs ordentlichen Venen sieht man ja auch, wo man hinstechen muss. Wenn du gleich 'ne Arterie punktieren würdest, wär ich etwas neidisch, ich hab noch keine gefunden :D :D Nee, Quatsch, aber die Chance ist sehr gering.
Dennoch rate ich natürlich vom Selbstversuch ab, denn du scheinst dir da ja sehr unsicher zu sein und da geht so was meist nicht gut. Geh einfach zu deinem HA bzw. frag jemanden, der Blut abnehmen kann. Ich glaube nicht, dass das sonst so günstig enden wird.