PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tag 1 A43, B 34 Desinfektionsmittel



kqq40
19.04.2015, 15:47
Laut Amboss (-> Antisepsis -> Tabelle)
werden quarternäre Verbindungen zur Händedesinfetkion verwendet?

_calendula_
19.04.2015, 16:25
Stimmt, und die DGHM-Liste (jetzt wohl VAH-Desinfektionsmittelliste) ist nicht allgemein zugänglich. Entweder soll man ein PW eingeben, oder man kann sie bestellen.

Amboss sollte als anerkanntes Lehrwerk gelten, umso mehr da die Nutzung von Unis unterstützt wird. Korrekt ist es die Webseite (evtl. inkl. Titel der Lernkarte und der Tabelle) anzugeben UND das Datum an dem man diese abgerufen hat.
Zur Lernkarte ist es auch in der Erklärung einer Frage von 2006 u.a. zur Händedesinfektion erwähnt.
Ist eigentlich ein Screenshot bei Amboss erlaubt? Das wäre sinnvoll zumindest für sich als Nachweis zu speichern und wäre ein Bild inkl. Datum rechts unten.

Ich habe es auch nicht angekreuzt, obwohl meines Wissens nach quartäre N-Verbindungen nicht optimal für die Haut sind. Die Peressigsäure kam mir etwas zu heftig vor, allerdings fehlte mir hier eine Konzentrationsangabe.

_calendula_
19.04.2015, 16:55
Die Angabe "Peressigsre - Instrumente" fand ich im Examen etwas zu allgemein, da es eine stark oxidierende Verbindung ist.
Quats sind (meiner Meinung nach) nicht optimal zur Händedesinfektion, aber lt. Amboss ohne zusätzliche Anmerkungen als zugelassen angegeben.

_calendula_
19.04.2015, 17:08
Als Quellenangabe von Amboss lässt sich die DGHM-Liste öffnen. Stand: 04. Feb 2002.

_calendula_
19.04.2015, 17:48
hab mir einige Händedesinfektionsmittel der (schon etwas älteren) Liste angeschaut, bei denen unter anderem "quarternäre Verbindungen" als "Wirkstoffbasis" in der Liste angegeben sind.
Meist ist es Benzalkoniumchlorid in geringer Konzentration. Ein "quartäres N" ist Benzalkoniumchlorid und auf der DGHM-Liste als Wirkstoff angeführt. Falls das nach wie vor so ist, sollte es kein Problem sein die Frage für ungültig zu erklären. -> keine Antwort ist richtig. (Hat jemand Zugang zur aktuellen Liste?)

Sollte es nicht so sein, können wir uns auf Amboss berufen.

Kms10
19.04.2015, 22:09
Laut Ambossliste wäre Peressigsäure am wenigsten zutreffend, da dies als Peroxidverbindung nicht unter Instrumentendesinfektion aufgeführt ist. Es gibt aber andere Quellen, die diese Verwendung empfehlen.

Keine der Antworten ist zutreffend. Denke die Sache sollte hier recht klar sein.

Kms10
19.04.2015, 22:09
Laut Ambossliste wäre Peressigsäure am wenigsten zutreffend, da dies als Peroxidverbindung nicht unter Instrumentendesinfektion aufgeführt ist. Es gibt aber andere Quellen, die diese Verwendung empfehlen.

Keine der Antworten ist zutreffend. Denke die Sache sollte hier recht klar sein.

_calendula_
19.04.2015, 22:25
SterilliumR enthält Mecetroniumetilsulfat.

http://www.produktkatalog.bode-chemie.de/produkte/haende/produktblaetter/sterillium.pdf

http://de.wikipedia.org/wiki/Mecetroniumetilsulfat

In der Prüfungsaufgabe sind weder Konzentrationen noch Einschränkungen (z.B. Korrosion bei Peressigsäure) genannt. Auch ist nicht angegeben "als Monosubstanz".

ergo: Laut Literaturlösung von Medilearn wäre SterilliumR nicht zur Händedesinfektion geeignet.
(Nicht als Angriff gemeint. Danke für euer tolles Service, ihr habt euch die Fragen nicht ausgedacht! Vermutlich habt ihr an eine höhere Konzentration und evtl. nicht an Mischungen gedacht.)

kqq40
19.04.2015, 22:32
HAbt ihr die Quelle, dass Peroxid zur Instrumentendesinfektuion verwendet wird?
Dann kann man die angeben :)

_calendula_
19.04.2015, 23:18
Quelle zur Anwendung von Peressigsre (ich such noch nach einer besseren)
http://www.drweigert.at/web/web-D.nsf/endoNEWS_06_2014.pdf

kqq40
19.04.2015, 23:22
Super :)

und was ist mit den phenolen?
die stehen auch nicht in der Ambosstabelle...

_calendula_
19.04.2015, 23:40
http://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Krankenhaushygiene/Desinfektionsmittel/Desinfektionsmittelliste.pdf?__blob=publicationFil e

Peressigsre in Tab1 Instrumentendesinfektion

bei der Tabelle zur Händedesinfektion ist der Buchstabe a bei den Alkoholen zu beachten:
Die Einordnung der Präparate in diese Gruppe besagt nicht, dass die Mittel ausschließlich Alkohole als Wirkstoffe enthalten. Auskunft über weitere Wirkstoffe gibt die Deklaration des Herstellers.

Antwort A, B und C sind auch in den entsprechenden Tabellen zu finden.
Ich werde die RKI-Liste und das Produktblatt von SterilliumR als Beispiel nennen, oder ausgedruckt schicken.

kqq40
20.04.2015, 00:02
Sehr gut!
Vlt sollten wir auch irgendwas dazu schreiben von wegen: Dass ja auch keine Konzntrationsangaben genannt sind, und man daher auch nciht damit arugmentiren kann, dass zb Stoff XY Aber in sehr hoher Konzentration schädlich für Mensche/ Material/ Umwelt ist,...

_calendula_
20.04.2015, 00:31
das mit den fehlenden Konzentrationsangaben hab ich im anderen Forum eingebaut, es geht genaugenommen in den Antworten nicht um Desinfektionsmittel, sondern um Wirkstoffe (ohne Angabe zu einzelnem oder kombiniertem Einsatz).

Umweltdiskussion werde ich nicht ansprechen. Keine Wirkung ohne Nebenwirkung, oft dosisabhängig, das gilt auch für Desinfektionsmittel.

_calendula_
20.04.2015, 00:56
Amboss werde ich noch als weitere Quelle erwähnen, da hier quartäre Verbindungen explizit angegeben werden und wir keinen Zugang zur neuen Hygiene-Liste haben.