PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nebentätigkeiten als Anästhesist (oder in anderen Fachgruppen)



Seiten : [1] 2

Miss
24.06.2015, 13:44
Wer macht nebenberuflich noch so Dinge wie Intensivtransporte oder Auslandsrückholtransporte oder so was in der Art?
Wer kann davon mal berichten, wie das so ist, bei wem sie das machen und auch gern, wie so was bezahlt wird?

Hab bei der Suche schon was gefunden, da steht aber nie was zum Verdienst, hätte vor Anfrage schon gerne mal eine Vorstellung davon.

Danke schon mal :-winky

P.S. Laß mich auch gern zu anderen lukrativen oder netten außerklinischen Tätigkeiten inspirieren. Würde gerne meine Arbeitszeit reduzieren ohne insgesamt größere finanzielle Einbußen.

Sebastian1
24.06.2015, 13:47
Das übliche NEF-Fahren über die üblichen Verdächtigen Vermittlungsagenturen....funktioniert gut, macht nur mäßig Arbeit aber dafür viel Spaß.

Miss
24.06.2015, 21:23
Wahrscheinlich notarztbörse?

Aber alles andere würde mich halt noch mehr interessieren? Niemand???

WackenDoc
24.06.2015, 21:36
Über die Börse werden je nach Qualifikation auch andere Dienste angeboten. Hab da aber keine Erfahrung mit. Im Norden gibt es noch so nette Dinge wie Offshore-Rettung. In Bayern soll es einen Pool an Ärzten für SEK-Einsätze geben.
Je nach dem wo du her kommst, gibt es noch die Möglichkeit als Bundeswehrvertragsarzt zu arbeiten- ist aber eher allgemeinmedizinisch und nicht soo spannend.

Tätigkeit als EH-Ausbilder gibt es auch- ist aber mit Investition in die erforderlichen Lehrgänge und Material verbunden. Wirklich viel Geld verdient man damit auch nicht unbedingt.

Sebastian1
24.06.2015, 23:58
Achja, es gibt natürlich auch noch die innerklinischen Honorararzttätigkeiten - sprich Narkose und Intensiv als Freiberufler, meist mit sehr reizvollen Stundenlöhnen. Aber ich muss gestehen - der Rettungsdienst ist ziemlich durchstandardisiert, die Gesamtsituation überschaubar. Aber ich würde im Leben nicht in ein mir fremdes Haus gehen, da alleine Nachts eine xbeliebige INtensiv schaukeln - klar, in den meisten Fällen werd' ich die Leute irgendwie lebend über den Dienst schaukeln und mich ansonsten dabei nicht weit aus dem Fenster lehnen, aber zum Einen finde ich solche Medizin brandgefährlich, zum Anderen kenne ich da keinerlei Strukturen - von "wo liegt was" über "wer kann was" zu "wer ist wie erreichbar" liesse sich die Liste lang fortsetzen. Da ist für mich das Übernahmeverschulden viel zu nah, als dass ich dem lockenden Ruf des hohen Stundensatzes erliegen wollen würde.

Miss
25.06.2015, 14:24
Hab mich jetzt doch mal bei der Börse angemeldet. Da wird man ja sofort mit Angeboten zugebombt :-notify
Bin noch latent überfordert. Bisweilen wird eine BfA Befreiung (spricht DRV) verlangt, hat man da wirklich mal was zugeschickt bekommen oder muß man das nochmal speziell anfordern. Bei der DRV oder bei der Ärztekammer?

Ich brauch sowieso erstmal noch die Einverständnis vom Chef zur Nebentätigkeit, vorher kann ich nichts annehmen, auch wenn das nur pro forma ist. Und woanders Narkose oder Intensiv kommt auch nicht in Frage.

Mir ist jedoch kassenärztlicher Notdienst angeboten worden. Ähm, was würde man theoretisch dafür brauchen? Ich hab ja keine Kassenzulassung, dann geht das nicht?

Geplant sind eigentlich NEF/NAW und Intensivtransporte/ ggf. Rückholdienst.

Danke für die Pn, test.

WackenDoc
25.06.2015, 22:34
Nein, Zulassung brauchst du keine. Die genauen Bedingungen variieren von Landkreis zu Landkreis. Manchmal musst Facharzt sein, manchmal reicht fortgeschrittene Weiterbildung. Manchmal brauchst noch nen speziellen Kurs.

Ja, über die kommt einiges rein. Ich hab mich jetzt noch nicht auf ne Schicht gemeldet, wo man die Befreiung für brauchte. Im Zweifel einfach bei der Börse nachfragen, was es genau damit auf sich hat. Die von der Dienstplanung sind übrigens sehr nett.

Du kannst denen von der Börse glaub ich auch sagen, wenn du keine KV-Dienste willst.

Für´s NEF- Fahren kannst dich ja auch mal schlau machen, wie die Dienste bei dir in der Gegend organisiert sind und dich direkt bewerben. Viele Standorte laufen über nen Pool.

GOMER
26.06.2015, 04:04
Ein Freund von mir hat ne Zeit lang internationale Transportbegleitung mit dem Flugzeug gemacht, ich weiß allerdings nicht mehr über welchen Anbieter und wie gut die Bezahlung war. Man muss da aber schon recht flexibel sein, und da kann es auch mal zu Verzögerungen kommen, die den Einsatz plötzlich um 2 Tage verlängern. War aber wohl sehr spannend, da es ihn auch bis nach Fernost verschlagen hat.
Setz Dich mal mit dem ADAC in Verbindung, oder versuche herauszufinden wer an Flughäfen in deiner Nähe solche Flugzeuge betreibt.

Leiharzt in Kliniken ist zur Zeit das lukrativste. Sind für FÄ für gewöhnlich um 80€/h drin.

GOMER
26.06.2015, 04:16
http://www.malteser-service-center.de/medizinische-assistance-international/ruecktransport-weltweit/informationen-fuer-flugbegleiter.html

Miss
30.06.2015, 14:01
Ein Freund von mir hat ne Zeit lang internationale Transportbegleitung mit dem Flugzeug gemacht, ich weiß allerdings nicht mehr über welchen Anbieter und wie gut die Bezahlung war. Man muss da aber schon recht flexibel sein, und da kann es auch mal zu Verzögerungen kommen, die den Einsatz plötzlich um 2 Tage verlängern. War aber wohl sehr spannend, da es ihn auch bis nach Fernost verschlagen hat.
Setz Dich mal mit dem ADAC in Verbindung, oder versuche herauszufinden wer an Flughäfen in deiner Nähe solche Flugzeuge betreibt.

Leiharzt in Kliniken ist zur Zeit das lukrativste. Sind für FÄ für gewöhnlich um 80€/h drin.
Tätigkeiten in anderen Kliniken kommen für mich nicht in Frage, dem würde und müßte mein Chef wohl auch nicht zustimmen.

Es geht mir auch nur um eine Nebentätigkeit, ich möchte mich nicht selbständig machen.

Man findet schon Anbieter von diesen Transportflügen, das ist nicht so das Problem. Da würde ich aber schon mal gern von Leuten hören, die das schon mal gemacht haben, wie das so war, auf was man achten sollte. Das mit der möglichen Zeitverzögerung ist auf jeden Fall ein guter Punkt, das muß ja wirklich bedenken.

Über die Börse kommen auf jeden Fall viele Angebote rein, das werde ich mal ausprobieren. Das mit dem kassenärztlichen Notdienst betrachte ich noch ein bißchen skeptisch. Frag mich, ob ich nach 7 Jahren überwiegender i.v. Medikation und Rettungsdienst noch so ein guter *Hausarzt auf Rädern* wäre. Ich hoffe, das klingt jetzt nicht despektierlich, das soll es nämlich nicht. Vielleicht guck ich mich mal nach so nem Kurs um. Wenn es nicht zu teuer oder zeitaufwendig ist, wäre das vielleicht einen Versuch wert :-)

Danke erstmal!

Miss
30.06.2015, 14:05
http://www.malteser-service-center.de/medizinische-assistance-international/ruecktransport-weltweit/informationen-fuer-flugbegleiter.html
Was bedeutet bei dem Bewerbungsformular, zu dem über den Link kommt, Nachweis in der DS?? Wofür steht denn DS? Steh ich aufm Schlauch? :-))

mainzer
30.06.2015, 17:41
denke dass es ein Vermerk zur internen Verwendung ist...ob der Nachweis der Bewerbung angehängt ist

JJ*
30.06.2015, 22:15
Das sieht sowieso nach einem ursprünglich für interne Bewerber gedachten Formular aus. DS steht für Dienststelle.

Ansonsten gibt es diverse private Unternehmen in Deutschland, die für verschiedenste Versicherungen beispielsweise die Repatriierungsflüge machen. Nach meinem letzten Stand haben die meisten auch immer Bedarf an Ärzten für den Mitarbeiter-Pool. Ich war letztes Jahr auf dem DIVI-Intensivtransportkurs weil mein Nebenjobarbeitgeber ein entsprechendes Fahrzeug "gewonnen" hat, da waren diverse freiberufliche Anästhesisten beiden Geschlechts, die auf der Gehaltsliste eines dieser Unternehmen standen und ein bisschen erzählt haben.

Harvey
30.06.2015, 22:31
Das mit dem kassenärztlichen Notdienst betrachte ich noch ein bißchen skeptisch. Frag mich, ob ich nach 7 Jahren überwiegender i.v. Medikation und Rettungsdienst noch so ein guter *Hausarzt auf Rädern* wäre. Ich hoffe, das klingt jetzt nicht despektierlich, das soll es nämlich nicht. Vielleicht guck ich mich mal nach so nem Kurs um.

In der Tat ist das Arbeiten beim ärztlichen Notdienst nicht so einfach - wenn man es anständig machen moechte. natürlich gibt es den banalen Fall, viele Wiederholungen, Erkaeltung, Rueckenschmerzen, oder immer wieder die Frage ambulant oder doch in die Klinik - Aehnlich dem Arbeiten in einer internistischem Notaufnahme - ABER - ohne Labor, sono, schnell mal CT machen usw. Das ist am Anfang eine ziemliche Herausforderung, wenn man so etwas nicht kennt als Krankenhausarzt. Kurse zu diesem Thema sind leider nicht so hilfreich, weil oft oberflächlich und es immer um die lebensbedrohenden Krankheiten geht. Wen es interessiert kann vor Ort sicherlich mal mit einem Dienstarzt mitlaufen. Und sehr wichtig: als ärztlicher Bereitschaftsdienst behandelst du auch Baby und Kinder jeglichen Alters...

Zu der Frage Verdienst eines ärztlichen Flugbegleiters habe ich über eine Internetboerse Angebote bekommen, die ca. 500 Euro pro Flugtag beinhalten, weitere Infos habe ich nicht.

JJ*
30.06.2015, 22:42
Das deckt sich mit meinen Erfahrungen: Tagespauschale Ambulanzflug etwa 500€, als Begleitung auf Linienflügen 350€.

JJ*
30.06.2015, 22:43
doppelt

WackenDoc
30.06.2015, 22:52
Mit dem kassenärztlichen Notdienst ist das so ne Sache- wenn man mit Notfällen klar kommt, ist das schonmal gut.
Viel ist aber einfach Kleinkram- halt verlängerter Arm der Hausärzte. Das muss man mögen und als Kliniker ist das wohl nicht gerade einfach, weil man die entsprechenden Krankheitsbilder mit den ambulanten Behandlungsmöglichkeiten nicht so aus der Praxis kennt.

Was bestimmt hilft wenn man solche Dienste machen will: Mit nem allgemeinmedizinischen Kollegen mal 1-2 Schichten mitlaufen.

Was noch Spass macht: Festivaldienste. Werden in der Regel schlechter bezahlt als reguläre Notarztdienste und man hat mehr zu tun. Aber da fällt mir ein- es schult für die KV-Notdienste weil ein Teil der Krankheitsbilder identisch ist.

glücksdrache 2
01.07.2015, 06:14
Hi,
welche Festivals schlägst Du vor und wo meldet man sich da ? Hab beim RAR gearbeitet. Wacken hat leider nicht geklappt :(

Bis dann,
Drache

Heerestorte
01.07.2015, 10:00
Hi,
welche Festivals schlägst Du vor und wo meldet man sich da ? Hab beim RAR gearbeitet. Wacken hat leider nicht geklappt :(

Bis dann,
Drache


Ich würde mich ja bei den Festivals anmelden,
bei denen Musik gespielt wird, die mir halbwegs zusagt ;)

WackenDoc
01.07.2015, 11:25
RAR war ich auch schon- bin ich mehr oder weniger durch Zufall dran gekommen.
Wacken ist sehr schwer dran zu kommen- da muss man sich frühzeitig anmelden.
Ich war jetzt auf der Oldenbora- da bin ich über eine meiner NEF-Wachen gefragt worden.
Und an Taubertal bin ich über einen Freund dran gekommen.

Relativ einfach ist es, wenn man schon NEF fährt und einfach Augen und Ohren offen hält, was es für Großveranstaltungen es in der Nähe gibt. Ansonsten über die Homepages der Festivals rausfinden, wer den Sanitätsdienst stellt und dann einfach den jeweiligen Kreisverband anfragen.