PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : TMS 2016



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 [25] 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77

axeli
12.04.2016, 11:58
wie geil :D:D Diagramme und Tabellen fand ich als einzigsten Aufgabenteil noch ok, holt ihr euch noch ne andere Simulation? Ist schon echt ärgerlich das die so schlecht sind, ich dachte die wären mal etwas anspruchsvoller als die OV :D

ili96
12.04.2016, 12:04
Also ich fand ehrlich gesagt Diagramm und mathe nicht nur ok, sond3rn sehr gut! Deutlich schwerer als im itb Buch und schwerer als Aufgaben von den medgurus. Dass die Qualität schlecht war, stört mich nicht. Dafür freut man sich dann im tms...

boogiewoogie12
12.04.2016, 17:31
Mal eine Frage zu dem Aufgabenbereich Diagramme und Tabellen: Ist die Schwierigkeit der Aufgaben aus den Orginalversionen ungefähr mit dem richtigen Test vergleichbar? Kann jemand, der den TMS letztens Jahr gemacht hat, etwas dazu beisteuern? Viele haben ja berichtet, dass insbesondere Schlauchfiguren, Figuren und das S&K Arbeiten mittlerweile deutlich schwerer sei. Leider konnte ich aber nichts zu den Diagrammen und Tabellen finden.

Gleichzeitig stelle ich mir die Frage, inwieweit das Buch zu den Diagrammen von Meditrain relevant ist. Einerseits erscheinen mir die Aufgaben dort deutlich schwerer als die Orginalversion und Medguru, andererseits sind dort meiner Meinung nach auch einige Aufgaben fehlerhaft. An diejenigen, die das Buch ebenfalls besitzen, wie seht ihr das?

Sternchenhase
12.04.2016, 18:57
Die Hauptschwierigkeit im TMS bei Diagramme und Tabellen besteht darin, dass man echt durch ist, noch mehr als bei einer Simulation des TMS.
Ich fand die Fragen nicht unbedingt leicht, aber machbar, konnte mich aber nicht mehr konzentrieren (Ergebnis in dem Untertest siehe Seite 1... das war nix :-)) ).

Schlauchfiguren fand ich jetzt nicht sooo schwer, wenn man das sehr gut trainiert hat, dann kann man da wirklich Punkte holen. Versucht euch, das Seil in dem Würfel aus verschiedenen Seiten gedanklich vorzustellen, auch (bzw. gerade) wenn ihr die Lösung schon kennt. Ist lästig und zeitaufwendig, aber wirklich hilfreich und lässt euch viel sicherer werden.

Ich hatte auch das Buch von Meditrain und habe mich dadurch nicht wirklich vorbereitet gefühlt, da ich meistens falsch lag :-D. Andererseits hat man so einen Eindruck von gemeinen Fallen etc bekommen, worauf man (zumindest ich) bei diesem Untertest nicht wirklich gefasst war.

Pheppo
12.04.2016, 22:01
Arbeite auch mit dem Buch und bin der gleichen Meinung.. Man wird wirklich auf viele Fallen hingewiesen, aber im Vergleich zu den Originalversionen gefühlt um ein Vielfaches schwerer..

Lennart96
13.04.2016, 01:16
Sternchenhase, waren die Aufgaben im Meditrain-Buch bei Tabellen und Diagramme vergleichbar mit denen im wirklichen Test oder schwerer?

Sternchenhase
13.04.2016, 01:40
Also laut meiner Erinnerung fand ich sie nach dem Test einfacher als in den Übungsversionen. :-)
Aber ihr dürft wirklich nicht den "Fertigkeits-Faktor" unterschätzen.

ehemaliger User_14112016_1
13.04.2016, 09:29
Ich hab auch das Buch von meditrain und finde es sehr schwer. Was einerseits aber auch gut ist

Kaddika
13.04.2016, 12:01
In welchem Format sind die Unterlagen bei der Prüfung eigentlich?
Trainiere vor allem Muster und Schlauchfiguren als gedruckte Blätter in DIN A4 - nicht, dass die später eine Nummer kleiner sind?

Sternchenhase
13.04.2016, 12:03
Alles A4 :-)

Kaddika
13.04.2016, 12:32
Alles A4 :-)

merci für die Antwort! :-top

McLaren422
13.04.2016, 19:04
bin grad völlig verzweifelt mit dem Muster erkennen. Ich komme nie über 11 bis 12, bei Untertest 4 gar nur 6... (medguru)

Ich weiß nicht, was mit mir los ist, bin ich wirklich zu blöd dafür oder hab ich Augenprobleme? Bei Untertest 4 waren mehrere Bilder dabei, wo alle 5 Bilder absolut identisch waren. Ich hab das ganze schon ein bisschen geübt, und ich wurde 0 besser...

Zur Info: habe gerade das Physikum mit ner 2,0 bestanden (ich plane also Quereinstieg von Zahnmedizin aus, deswegen hole ich den TMS nach).

Soll ich das jetzt einfach lassen, wenn ich einfach zu blöd bin?

Und ich kann euch sagen: Der TMS bringt 0 fürs Studium! Absolut 0! Is pure Schikane und ein Mittel, um Auslese zu betreiben.

sry, das musste jetzt einfach mal sein. ^^

McLaren422
13.04.2016, 19:20
Nachtrag: Ich mein mit "sein lassen" nicht den TMS, sondern das Üben von "Muster erkennen". Man sagt ja, das sei super trainierbar und man wird schnell besser, aber wenn ich derart auf der Stelle trete, dann frag ich mich, ob ich die Zeit nicht besser investieren kann...

Sternchenhase
13.04.2016, 21:39
merci für die Antwort! :-top
Immer gerne :-).

Bei Muster erkennen musst du wirklich sehr geduldig an die Sache rangehen. Erstmal völlig ohne Zeitdruck und dann irgendwann, wenn es besser wird, mit Zeit. Und nicht aufhören dran zu arbeiten!

Ich finde, ab und zu fühlt man sich im Studium schon gelegentlich an den TMS erinnert, v.a. an die Untertests Fakten lernen und Schlauchfiguren. Vom Rest eher weniger.

Und du darfst auch nicht vergessen, dass es für viele eine Chance ist, wenn man kein super Abi hatte. Ich wäre mit 1,8 nicht so schnell reingekommen ohne TMS... :-)

McLaren422
13.04.2016, 21:57
danke Sternchen. :) Achja: 1,8 ist ein super Abi! Finde ich zumindest.

Ich hab halt jetzt noch n bissl mehr wie 2 Wochen. Textverständnis, Mathe und medizinisches Grundverständnis werde ich gar nicht üben, weil ich das schon gut kann.

Reicht die Zeit noch? Ich machs halt immer mit Zeit. Und ich mache alle Muster der Reihe nach und hänge mich zu sehr an den schwierigen auf... Vllt keine gute Strategie?

Lennart96
14.04.2016, 03:12
Hey Leute, ich habe noch mal zwei Fragen:

1.) Morgen werde ich die Meditrain Simulation durchziehen. Hat jemand schon Erfahrungen mit der gemacht. Gut ? Schlecht? Dem wahren Test-Niveau angemessen?
2.) Bei mir hat sich herausgestellt, dass man eigentlich gar nicht alle Patienten wissen muss, um beim Fakten lernen eine gute Punktzahl zu bekommen (also so 16 Punkte), dafür reicht es schon, wenn man die ersten 3 Blöcke lernt. Wenn man sich das mal mathematisch überlegt:
Man weißt 3/5 der abgefragten Details, d.h. man hat schon mal 3/5 der Fragen korrekt, also 12. Dazu kommt aber noch, dass man im Durchschnitt 3/5 der Antwortmöglichkeiten der restlichen 2/5 der Fragen ausschließen kann, d.h. man hat bei denen eine 50/50 Chance. Also würden zu den 12, die man auf jeden Fall hat, noch 2/5*1/2*20=4 dazukommen. Man wäre also bei 12+4=16. Was haltet ihr von der Taktik?
Natürlich wäre es besser, wenn man sich alles in den 6 Minuten merken kann, das halte ich aber zumindestens bei mir für sehr unwahrscheinlich. Vielleicht schaffe ich es ja noch, mir die ersten 4 Blöcke zu merken, also 12 Patienten, das würde das ganze nochmal optimieren, aber ich denke, es ist nicht notwendig, wenn man nicht unbedingt garantiert 20 will, alle Patienten zu können.
Was sind eure Gedanken dazu, wie geht ihr an den Fakten lern Teil ran? Habt ihr noch Tipps, wie ich mir die Patienten schneller einprägen kann?

LG Lennart

Sternchenhase
14.04.2016, 13:10
@McLaren422: Naja, du hast die Wahl so weiter zu machen und dich nicht weiter zu verbessern, oder es ruhig anzugehen und die Chance auf eine Verbesserung zu haben. Du kennst den Untertest, du weißt was auf dich zukommt, und kannst es meiner Meinung nach noch sehr gut versuchen, Muster mal langsam anzugehen. Und zwar nicht einmal probieren- okay, passt, jetzt wieder mit Zeit, sondern wirklich einige Tage. Nicht ungeduldig werden :-).

@Lennart: Ich würde an deiner Stelle weniger rechnen. Lass es einfach mal auf dich zu kommen.
Es geht hier nicht ums reine Auswendiglernen. Denk dir Geschichten dazu aus, probiers mit der Loci-Methode... Und von heute auf morgen klappen die nun mal nicht :).
Natürlich ist es keine Katastrophe, wenn du im TMS nicht zur letzten Gruppe kommst, aber ich würde das nicht vorher ausschließen und einplanen.

McLaren422
14.04.2016, 16:10
ich werde es mal ohne Zeitdruck machen. Ich glaub, mehr wie einen Muster Erkennen Test pro Tag sollte man auch nicht machen. Danach knallen mir einfach die Synapsen durch. :D

Jasymed
14.04.2016, 16:50
Hey, habe auch Geschwindigkeitsprobleme bei Fakten. Finde es wichtiger, die Bilder noch ein mal durchgehen zu können, sonst kann man nach einer Stunde leicht durcheinander kommen...
LG

Traumwelt
15.04.2016, 12:59
Kann jemand sagen, was letztes und vorletztes Jahr beim konzentrierten und sorgfältigen arbeiten war? Danke.