PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pflegepraktikum - bestimmte Anzahl an Arbeitstagen nachweisen ?



Doc_sefkan_konus
11.07.2016, 15:02
Guten Tag liebes Medi-learn Forum,

seit 2,5 Wochen leiste ich mein Pflegepraktikum ab. Ich wollte euch fragen, ob ich für mein Pflgeepraktikum eine bestimmte Anzahl an Arbeitstagen nachweisen muss, weil ich einige Tage in der Woche frei bekommen habe. Deshalb mache ich mir Sorgen, dass das Praktikum mir am Ende nicht anerkannt wird.
Bitte antwortet mir schnell!! Vielen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen

davo
11.07.2016, 15:05
Das ist egal. Es steht ja auch nichts davon auf dem Zeugnis, siehe z.B. https://www.uni-frankfurt.de/60473445/zeugnis-krankenpflegedienst.pdf

Außer natürlich, du wolltest das selbst, und dein Krankenhaus will das als Fehltage am Zeugnis vermerken. Aber wenn dein Krankenhaus dir von sich aus freigegeben hat, ist das ja deren Problem.

Doc_sefkan_konus
11.07.2016, 15:07
Ne, die wollen mir von sich aus frei geben.

davo
11.07.2016, 15:11
Das ist dann deren Problem. Es ist sozusagen auch egal - wichtig ist nur, dass diese Zeit nicht am Zeugnis als Fehlzeit eingetragen ist. Denn vorgeschrieben ist nur die Gesamtdauer von drei Monaten.

Slumdog_Skillionaire
14.07.2016, 21:07
Das Zeugnis, auf dem "XY hat bei uns im Zeitraum a-b einen Krankenpflegedienst abgeleistet" steht und mit einem Siegel begläubigt wird ist also die einzige Unterlage, die benötigt wird?
Es muss also keine Beurteilung vom Arbeitgeber z.b. mit Beschreibung der Tätigkeiten vorgelegt werden?

Ich weiß, auf den Websiten der LPAs steht auch nichts von so einer zusätzlichen Unterlage, ich will nur sichergehn.

davo
14.07.2016, 22:16
Es gibt nur dieses Zeugnis. Es gibt nur dieses Zeugnis. Es gibt nur dieses Zeugnis.

Arrhythmie
15.07.2016, 15:02
:-))

Für besonders devote Pflegepraktikanten gibt es noch das Zeugnis mit 1+ und Sternchen. Das hab ich damals bekommen, weil ich immer so freundlich und stets bemüht war.

Wenn man das beim LPA einreicht bekommt man einen Bonus von 5% auf die M1 Note.

davo
15.07.2016, 15:14
Für besonders devote Pflegepraktikanten...

Damit hat man dann sicher auch beste Chancen auf eine Stelle in der Kardiologie oder ACH einer elitären Uniklinik in Süddeutschland oder Berlin :-))