PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : latein kenntnisse



nobste
01.10.2003, 17:50
hallo alle zusammen,
ich such ejemanden, der etwas ahnung von latein hat.

ich will wissen, wie man unterscheiden kann, ob ein substantiv/verb zur a/o oder i oder u oder e Deklination gehört?

nach welchen kriterien entscheidet sich das ?


beispiel:
singular plural
1. fall 2.fall 1.fall 2.fall
musculus musculi muskuli musculorum


warum gehört musculus zur a/o deklination?

mfg danny

Lotta
01.10.2003, 18:20
Hallo, was du mit deinem beispiel sagen willst, hab ich jetzt nicht so genau verstanden, aber vielleicht kann ich dir trotzdem weiterhelfen.
grundsätzlich gilt:man kann nur substantive bzw. adjektive deklinieren- verben werden konjugiert.
den wörtern sieht man erstmal nicht an, welcher deklination sie angehören (dafür bekommt man irgendwann mal ein gefühl), deswegen muss man zu jedem substantiv den genetiv (und das geschlecht) mitlernen, denn daraus ist dann ersichtlich, welcher deklination das wort angehört. also, bei musculus ist der genetiv musculi und daraus sieht man, dass es o-deklination sein muss, da es ja außerdem maskulin ist( a-deklination wäre fem). bei ductus wäre der genetiv ductus (mit betonung auf dem hinteren u) und dadurch weiß man, dass es u-deklination ist. das ganze ist etwas schwer zu erklären, schau einfach mal in ne latein grammatik- und guck dir so ne übersicht über die verschiedenen deklinationsklassen an. hoffe, ich konnte dir einbißchen helfen..

nobste
01.10.2003, 18:28
hi lotta,
du hast mir sehr geholfen ;-)

nur sagtest du:

"[...] da es ja außerdem maskulin ist( a-deklination wäre fem). "

a und o deklinatio ist doch zusammengefasst und außerdem finde ich nicht die endung "in" in der a deklination. :-peng

aber danke für deine hilfe :-top

mfg danny

Heinz Wäscher
01.10.2003, 18:47
also die meisten gehören ja der a/o-Dekl. an
und die paar von der u-Dekl kann man sich doch auch so merken
(manus,domus,cornus...)
ich mußte den Kram inner Schule immer komplett mit Genitiv, Geschlecht und Bedeutung lernen

also zB
manus manus (langes u) f Hand, Schar

aber.....das hier ist ein Medforum und so wichtig ist das ganze nun wirklich nicht

Lotta
03.10.2003, 17:13
da wär ich ja fast nicht draufgekommen, dass ihr in der schule auch die bedeutungen lernen musstest...
ich versteh irgendwie nicht, warum du, wenn jemand ne terminologie frage hat, du abschließend bemerkst, dass die frage hier nicht herpasst und außerdem nicht so wichtig sei.
bestimmst du hier was relevanz hat und was nicht??

Challenger
03.10.2003, 19:41
Hola, hier wird ja scharf geschossen.... *indeckunggeh* :-))

Rico
03.10.2003, 21:04
Original geschrieben von Lotta
... und außerdem nicht so wichtig sei.
bestimmst du hier was relevanz hat und was nicht?? Naja, ich glaub Heinzin steht nicht ganz alleine da mit der Meinung, daß Termi "nicht so wichtig" ist.
Das ist sozusagen common sense und mit mehreren Doppelblindstudien bewiesen... :-D :-D :-D

Wobei das natürlich kein Ausschlußkriterium ist, das hier nicht zu posten, denn über Termi kann man auch fachsimpeln. :-lesen

Lava
03.10.2003, 22:35
Die Deklinationszugehörigkeit erkennt man an der Endung des Substantivs im Ablativ. Bei der o-Deklination isses hat o, bei a isses a und bei u halt u. Aber da uns der Ablativ nicht interessiert, musst du es so lernen ;-)

luckyblue
03.10.2003, 22:46
bei ductus wäre der genetiv ductus (mit betonung auf dem hinteren u)

Das "u" ist zwar lang, aber nicht betont. Es gibt gar keine lateinischen Worte, bei denen der Akzent auf der Flexion liegt - auch wenn das zum Gruppenhappening hochstilisierte Deklinieren im Lateinunterricht andere Schlüsse suggeriert.