PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tag 2 A49/ B79 - MS



Seiten : 1 [2]

ChristophIwanuk
13.10.2016, 06:42
Laut Internet ist es aber nicht ganz auszuschließen, dass das periphere und autonome Nervensystem mitbetroffen sein können. Und autonomische Störungen sind ja bekannt.
Die Pupille sei auch nicht verblasst, sondern geschwollen, wenn überhaupt was zu sehen ist.

GrünerHerzrasen
13.10.2016, 07:01
Nein, den Befund den du beschreibst hat man bei papillitis, also bei vorderer optikusneuritis. Das was ich schrieb und die Experten und der Internetlink sagen ist korrekt.

cyt55
14.10.2016, 08:01
Also. Erstens ist die neurogene Blasenentleerungssstörung kein Früh- sondern ein klinisches Spätsymptom der MS (auch wenn das bei Amboss falsch steht) und zweitens hat die gute Frau aus dem Fall einen Querschnitt ab Th12, die potenzielle Überlaufblase kommt also wohl daher und selbst wenn nicht, kann man es nicht differenzieren. Die einzige Differenzierung gelingt durch die Papillenabblassung in der Funduskopie als diskretes Zeichen einer Neuritis nervi optici (das nicht immer vorhanden ist, aber sein kann).

Das steht bei Amboss "falsch" drin, da das Impp einmal genau das abgefragt hat - dass die blasenentleerungsstörung ein frühsymptom sei.. ;)

GrünerHerzrasen
14.10.2016, 08:31
Das steht bei Amboss "falsch" drin, da das Impp einmal genau das abgefragt hat - dass die blasenentleerungsstörung ein frühsymptom sei.. ;)

Meine klinische Erfahrung sagt das Gegenteil. Wie auch immer, die Examensfrage bleibt eindeutig, auch wenn nicht jeder die Antwort wusste.

MarieJelena
18.10.2016, 10:08
Frage 49, 2. Tag, Auflage A

In der Frühsymptomatik der MS ist auch eine Steigerung der Beineigenreflexe im Rahmen einer spastischen Tonuserhöhung zu finde. Siehe dazu

Multiple Sklerose
Taschenatlas spezial

Volker Limmroth, Eckhart Sindern

Thieme Verlag

S.24

,,Spastizität und Reflexe: Zeichen einer Spastizität, d.h. einer plötzlichen Erhöhung des Muskeltonus, GIBT ES SOWOHL IN DEN FRÜHEN STADIEN als auch in Spätstadien der Erkrankung. Ähnlich wie bei Lähmungen sind wiederum die BEINE HÄUFIGER betroffen als die Arme. Durch das Unvermögen … . Problematisch ist, dass eine SPASTISCHE TONUSERHÖHUNG zu Muskelverkürzungen führt…. Mit der Muskelspastizität ändert sich auch das Reflexmuster bei MS-Patienten, wobei sowohl abgeschwächte als

plumbsklo
18.10.2016, 10:39
Spastizität, d.h. einer plötzlichen Erhöhung des Muskeltonus, GIBT ES SOWOHL IN DEN FRÜHEN STADIEN als auch in Spätstadien der Erkrankung. Ähnlich wie bei Lähmungen sind wiederum die BEINE HÄUFIGER betroffen als die Arme. Durch das Unvermögen … . Problematisch ist, dass eine SPASTISCHE TONUSERHÖHUNG zu Muskelverkürzungen führt…. Mit der Muskelspastizität ändert sich auch das Reflexmuster bei MS-Patienten, wobei sowohl abgeschwächte als

Alles bekannt! Bitte die vorhergehenden Seiten lesen. Beispielpatientin hatte außerdem noch einen Kompletten Querschnitt, deswegen Spastik der Beine für MS nicht verwertbar.

plumbsklo
18.10.2016, 10:49
Eher nicht anfechtbar die Frage. Man könnte sagen, dass die Adie-Pupille (wie das Adie-Syndrom) in seiner Ätiologie nach wie vor ungeklärt ist. Die Papillenabblassung die ja auf die Neuritis n. optici abzielt, ist (wenn ich das richtig in Erinnerung habe) wiederrum eher ein Spätsymptom derselben. Wenn man sich an den Fallbericht hält, dann müsste die Beispielpatientin also eine Papillitis/Retrobulbärneuritis ohne bemerkten Visusverlust durchgemacht haben oder die Abblassung ist als Frühsymptom aufgetreten. Beides eher unwahrscheinlich! Aber Adie-Pupille und MS steht in keinem Lehrbuch. Deswegen wahrscheinlich nicht von Erfolg gekrönt.

matzbier
18.10.2016, 18:18
Die Überlaufblase, wie es ja in Klammern der neurogenen Blasenentleerungsstörung steht, ist meiner Meinung nach ein Symptom einer Läsion des 2. Motoneurons und würde demnach für MS sprechen. Bei einem Querschnittssyndrom würde man doch eher eine Reflex- oder Urgeinkontinenz erwarten.