teaser bild
Seite 7 von 29 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 35 von 144
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #31
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    04.03.2009
    Beiträge
    80

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Sind Sie vielleicht in NRW?
    Geändert von pro (18.12.2019 um 12:03 Uhr) Grund: reduziert



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  2. #32
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    04.07.2014
    Beiträge
    950
    Ja, grundsätzlich würde ich jedem raten (sofern die Zeit/Möglichkeit besteht) einen Tag zu hospitieren und sich die Rotationspläne zeigen zu lassen und den möglichen Kollegen an den Arbeitsplätzen zu reden.

    Zitat Zitat von pro Beitrag anzeigen
    Kennt sich jemand mit den Häusern im Ruhrgebiet aus? Gerne auch per Privatnachricht. Vielen Dank übrigens über die ermunternden Antworten hier.
    Es gibt es (großzügig Ruhrgebiet) Mülheim (Evang. Krankhaus), Bochum , Praxis Uhlenbrock Dortmund , Uni Düsseldorf, Wuppertal (Helios), Gelsenkirchen (Evang. Krankhaus). Auch gibt es noch zahlreiche Praxen und as WPE, die sich aber primär an Fachärzte richten oder fortgeschrittene Assistenten (am besten Stations- und Brachytherapiezeiten). Einfach anschauen und hospitieren
    Geändert von daCapo (03.01.2021 um 21:52 Uhr)



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  3. #33
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    10.11.2019
    Beiträge
    5
    Hi,
    ich wollte mal Fragen, wie der Umgang mit Schwangeren in euren Abteilungen ist. Stationsarbeit ist ja aufgrund der Zytostatika nicht machbar, aber Ambulanz und Planung sollten doch möglich sein oder?
    LG



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  4. #34
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    04.07.2014
    Beiträge
    950
    Bei uns hat eine schwangere Mitarbeiterin auf der Station gearbeitet, es musste der Kollege Blutabnehmen, Viggos, Chemo, Bluttransfusion, Dienste übernehmen. Es blieben Visite/Aufnahmen und Briefe schreiben.

    Die andere schwangere Kollegin hat in der Ambulanz gearbeitet, sie litt sehr unter Übelkeit und konnte nur unregelmäßig kommen.
    Am Ende des Mutterschaftsurlaub sind öfter Kolleginnen gekommen zur Planung (Konturierung).

    Grundsätzlich sind Ambulanz/Planung wahrscheinlich die besten Arbeitsplätze für Schwangere. Es gibt strenge Vorschriften (die auch gerne in der Fachkundeprüfung gefragt werden).
    Hier ein Merkblatt: https://www.schleswig-holstein.de/DE...cationFile&v=2

    Die genauen Vorgaben macht der jeweilige Arbeitgeber/Betriebsarzt.



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  5. #35
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    23.11.2019
    Beiträge
    2
    Mal eine andere Frage:

    Ich bin gerade am Überlegen, welche Fachrichtung ich machen soll. Durch eine sehr gute Famulatur und mein onkologisches/bildgebendes Interesse steht gerade die Strahlentherapie an erster Stelle.

    Wie seht ihr die Zukunft der Strahlentherapie im Hinblick auf verbesserte Computertechnologien und stetig verbesserte medizin-onkologische Möglichkeiten?



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
Seite 7 von 29 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021