teaser bild
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 13
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    10.11.2018
    Beiträge
    8
    Hi Community!
    Ich weiß wirklich nicht was ich machen soll.
    Habe letzes Jahr den TMS mit geschrieben, doch trotzdem hat es leider nicht gereicht für einen Studienplatz. Werde mich im Sommersemster nochmal bewerben, aber auch da stehen die Chanen nicht sonderlich gut.
    Mein Plan war folgender:
    Wenn es in Deutschland nicht klappt, werde ich es in Österreich mit dem Med-At versuchen. Bis dahin wollte ich die Zeit mit einem Studiengang in Deutschland überbrücken.
    1. Zählen die Wartesemster ja sowieso bald nicht mehr
    2. wollte ich zu 100% sichergehen das Medizin das einzig wahre ist
    3. Um eine ABsicherung zu haben wenn es nicht beim ersten mal klappt in Österreich

    So nun studiere ich Medizintechnik seit etwas mehr als einem Monat und musste leider feststellen das der technische Teil jetzt schon sehr viel Zeit in Anspruch nimmt. Daher habe ich Befürchtung das die Vorbereitung für den Med-AT viel zu kurz kommt.
    Wenigstens bin ich mir sicher das ich unbedingt Medizin studieren möchte. Weiß jetzt allerdings wirklich nicht wie ich die Jahre bis zu meine ersehnten Studienplatz überbrücken soll. Soll ich versuchen das MEdizintechnik Studium trotzdem durch zu ziehen und den Platz in Österreich riskieren. Oder das Studium abbrechen und alles auf die Karte setzen das es in Österreich auf Anhieb klappt?
    Wie würdet ihr euch verhalten?

    Danke im voraus!!



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    29.03.2018
    Beiträge
    62
    Hallo,
    was hast du denn für einen Schnitt? Wie war dein Ergebnis im TMS? Vielleicht wäre ja eine Ausbildung hilfreich.



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  3. #3
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Semester:
    5. WBJ Psychiatrie
    Beiträge
    10.849
    Ich würde das je nach TMS-Ergebnis und je nach Intensität deiner TMS-Vorbereitung entscheiden. So kannst du wahrscheinlich halbwegs realistisch einschätzen, wie gut deine Chancen an einer HAM-Nat-Uni sind, und wie gut deine Chancen auf ein gutes MedAT-H-Ergebnis sind.

    Die zweite Überlegung sollte IMHO sein, ob Rumänien finanzierbar wäre oder nicht.



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    10.11.2018
    Beiträge
    8
    Danke für die Antworten!
    Habe ein Abi von 2,1. Bin aber selbst dran schuld, weil ich mich blöder weise erst ab der 12. Klasse angestrengt habe.
    Tms Ergebnis war 91% und Note 1,2. Also es fehlte wirklich nicht viel.
    Von einer Ausbildung wurde mir abgeraten, aber ich bin mal auf den Beschluss hinsichtlich des neuen Adh Anfang Dezember gespannt.



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    10.11.2018
    Beiträge
    8
    Achja und ich habe mich schon relativ intensiv auf den TMS vorbereitet. Ab Januar jeden Wochenentag und in den letzen Wochen vor dem Test täglich 3/4 Stunden.



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook