teaser bild
Ergebnis 1 bis 2 von 2
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    30.11.2006
    Beiträge
    250
    Hallo,
    bei mir wird die Situation eintreten, dass mein Vertrag während der Elternzeit ausläuft. Mein Weiterbildungsabschnitt ist allerdings noch nicht beendet. Ich würde nach der Elternzeit auf meiner alten Stelle weiter arbeiten können, die Frage ist jetzt nur, wie man das sauber vertraglich regelt. Ich arbeite aktuell ambulant über IPAM-Förderung.
    Ich habe schon von der Version gehört, dass der Vertrag einfach verlängert wird um die Zeit, die man eben danach noch regulär da wäre. Bei mir wären das ca. 6 Monate nach dem Wiedereinstieg.
    Wenn man aber keine Verlängerung vereinbart und erst zum Wiedereinstieg einen neuen Vertrag vereinbart, könnte man dazwischen doch ALG beantragen, oder? Wäre vielleicht sinnvoll, wenn man länger zu Hause bleibt, als es Elterngeld gibt.
    Wie habt ihr das gemacht? Gibt es Vor- oder Nachteile, die ich übersehe? Oder irgendwelche Fallstricke?
    Mein Weiterbilder ist diesbezüglich leider überhaupt nicht bewandert und hat die Recherche an mich abgegeben...



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  2. #2
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    24.05.2009
    Beiträge
    1.060
    Vertrag in der Elternzeit auslaufen lassen, neuen Vertrag schon aufsetzen ab dem Tag wo du wieder arbeiten gehen möchtest und dich für die Zeit wo du keine Elternzeit mehr hast arbeitslos melden. Hat alles ohne Probleme bei mir funktioniert.



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021