teaser bild
Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 31
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    31.01.2020
    Beiträge
    140
    Danke top Links

    Bei Cocharne gibt's paar kostenpflichtige Videos aber für systematic Review sind die Mega hilfreich.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #7
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    04.07.2012
    Ort
    CH
    Beiträge
    371
    Ich arbeite mittlerweile wohl an der vierten oder fünften Review, ich finde nach wie vor dass sich solche Arbeiten gut eignen um sie auch neben dem Beruf machen zu können. Ich habe die ganze Literaturreview von den letzten zwei Arbeiten beim TV schauen zu Hause gemacht, der Grossteil davon ist nämlich einfach Deppenarbeit.
    Ja, dann muss man die identifizierten Papers auch noch lesen, Risk of Bias assessen etc., das braucht dann wiederum Zeit. Was ich noch abklären würde ist, ob von der Gruppe ein Statistiker zur Verfügung steht der dann die ganze Datenauswertung macht, oder wer das tut. Ich denke, das ist als "Laie" dann doch schwierig um es nebenbei gut zu lernen.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #8
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    29.01.2020
    Beiträge
    86
    Ich reihe mich ein bezüglich Metaanalysen.

    Ich habe ebenfalls eine systematische Arbeit mit Metaanalyse durchgeführt bzw noch dabei. Die Betreuung durch meinen Doktorvater ist zwar OK aber die statistische Bewertung läuft so Mau und ich fühle, dass ich alleine gelassen bin.

    Mein Doktorvater betreut außer mir keinen anderen Doktoranden und es gibt keine Person in der AG, die mir bei Fragen zu Statistik unterstützen konnte, die Epidemiologie Institut haben ebenfalls keinen speziealisierten Kollege auf dem Gebiet- Metaanalysen und deren Auswertung. Mir bleibt also nur HILFE aus auserhalb durch nen professionellen Statistikberater oder Ghostwriter etc. zuorganisieren.

    Weiß jemand wieviel Hilfe im Statistik Teil der Doktorarbeit erlaubt ist? Und wie teuer sowas wäre?
    Vielen Dank im voraus



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #9
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    07.04.2011
    Beiträge
    1.285
    das Wort Ghostwriter würde ich überhaupt nicht in den Mund nehmen, wenn dabei nur (erlaubte) statistische Hilfe gemeint hast. Das kann schnell in falschen Hälsen landen.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #10
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    04.07.2012
    Ort
    CH
    Beiträge
    371
    Bei uns wäre es kein Problem einen statistischen Berater zu haben für den statistischen Teil, man muss das halt nur in der Publikation korrekt deklarieren. Dass an einem Epidemiologie-Institut das aber niemand kann fände ich schon erstaunlich. Wie sieht es mit einer Clinical Trials Unit, oder Public Health oder so aus? Ghostwriter sind etwas völlig anderes.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021