teaser bild
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 11 bis 13 von 13
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    27.10.2019
    Beiträge
    5
    Danke für diesen Tipp,

    aber wie du meinst, das wäre, wie du meinst zu viel der Ar***kriecherei, ob die einen dann noch ernst nehmen ohne Promotionsvorhaben ist wieder ne andere Sache.



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  2. #12
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    27.10.2019
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von GelbeKlamotten Beitrag anzeigen
    Vielleicht hat er ja eine spezielle experimentelle Arbeit in Aussicht in dem Fachbereich, in den er auch nach dem Studium möchte.

    Das mit dem „es nimmt dich eh jede Uniklinik gerne“ stimmt nicht in allen Fachrichtungen. Eine passende Doktorarbeit kann da schon ein großer Vorteil sein, zumal er ja evtl an der gleichen Uni bleiben möchte.

    In daher denke man muss ihn da vielleicht gar nicht so sehr bevormunden ohne seine genauen Pläne zu kennen.
    Das trifft es wohl am besten. Ich weiß relativ sicher in welche Fachrichtung ich will, und genau darauf würde auch die experimentelle Doktorarbeit zielen, und wäre denke ich auf jeden Fall eine Bereicherung auch ohne erfolgreiche Diss am Ende. Naja vielleicht gehe ich an die Sache zu naiv ran.
    Werde auf jeden Fall meinen jetzigen Doktorvater nach seiner Meinung diesbezüglich fragen, zu gegebener Zeit.

    Vielen Dank an alle



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  3. #13
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    04.07.2012
    Ort
    CH
    Beiträge
    326
    So nach dem was ich lese: Mache die Diss fertig, und versuch am experimentellen Projekt mitzuarbeiten, dann hast du im besten Fall zwei (oder mehr, je nach dem) Publikationen plus die Diss. Bei experimentellen Dingen ist es bisweilen so dass sich das ewig verzögert mit den Publikationen, und dann hast du potentiell deine Diss massiv viel später. Für die Unikarriere ist es völlig egal worin du deine Diss gemacht hast, wenn du Publikationen vorweisen kannst ist das eigentlich viel besser, und wenn du dann schon an zwei Projekten mitgearbeitet hast, dann um so mehr. Es wird niemanden interessieren welchen Titel deine Diss hatte, nachdem du sie fertig gemacht hast - gerade wenn du noch mehr Erfahrung vorweisen kannst.



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020