teaser bild
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 7 von 7
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Mitglied seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    15.458
    Es kann bei der Todesart um richtig viel Geld gehen. Und als Arzt kannst du für eine schlampige Leichenschau und die falsche Todesart (also das schuldhafte Nichterkennen eines nicht-natürlichen Todes) richtig Ärger bekommen. Bis zu berufsrechtlichen Konsequenzen.

    Gerade bei den Nicht-natürlichen kann es durchaus um viel Geld gehen. Dazu noch das Übersehen von Straftaten.
    Mit Fremdeinwirkung hat nicht-natürlich nur wenig zu tun. Die meisten/viele Nicht-natürlichen sind nicht durch Fremdeinwirkung entstanden, geschweige denn durch eine Straftat. Ein Suizid ist z.B. immer nicht-natürlich, aber regelhaft ohne Fremdeinwirkung.
    Sowas muss man auch den Angehörigen verklickern (je nach dem auch mal den beteiligten Polizeibeamten- da wo ich Notarzt fahre ist die Zusammenarbeit aber super. Hatte da noch nie Probleme.).

    Du hast ja in der Klinik noch den Vorteil, dass du die Anamnesen kennst (oder zumindest nochmal genauer nachschlagen kannst) und du nicht soo den Zeitdruck hast.

    LeichenschauKURS wirst du weder brauchen noch sind die verbreitet. Aber in den Ärzteblättern gibt es immer wieder Veröffentlichungen dazu und da finden sich im Veranstaltungskalender auch Ankündigungen zu entsprechenden Vorträgen. oft über den Hausärzteverband oder auch für den Rettungsdienst
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
  2. #7
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Mitglied seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    15.458
    Und der Unterschied zwischen "nicht-natürlich" und "ungeklärt" (gibt es aber nicht überall).

    Nicht-natürlich: Du hast klare Hinweise darauf, dass der Tod nicht-natürlich ist. Messer im Rücken, Unfall, Suizid...
    Ungeklärt: Du hast keine klaren Hinweis auf "nicht-natürlich", aber bist dir auch nicht ausreichend sicher, dass es natürlich ist. Z.B. Patienten die plötzlich sterben ohne dass sie sehr alt sind oder lebenslimitierende Vorerkrankungen haben.

    Nicht-natürliche werden immer genauer untersucht. Stellt sich raus, dass sie doch natürlich waren, dass ist das so.
    Natürliche werden nur in manchen Bundesländern genauer untersucht, oder bei Einäscherungen oder wenn dem Bestatter was auffällt.

    Und man muss auch nicht zwanghaft die Kausalität zusammendröseln, wenn man es einfach nicht weiss. Hab das auch eine Weile gemacht und es irgendwann aufgegeben. Nie Ärger bekommen. Klassiker- 85 Jahre, 10 Vorerkrankungen von denen 5 lebenslimitierend sind, wird morgens von der Familie tot im Bett aufgefunden. Ja mei- woher soll ich wissen, was davon die unmittelbare Ursache war. Da kann amn auch die Vorerkrankungen auffühen und bei unmittelbarer "unbekannt" rein schreiben.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



    Sechs Monate beitragsfrei! - Berufsunfähigkeitsschutz mit Family Plus - [Mehr Infos - klick hier]
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020