teaser bild
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 19
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.10.2015
    Beiträge
    4

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Na dann Glückwunsch, dass Du so leistungsfähig bist und es offensichtlich verdient hast zu bestehen und Arzt zu sein



  2. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.11.2016
    Semester:
    5. Semester
    Beiträge
    479
    Probieren (wie bereits erwähnt über einen Anwalt) kann man es auf jeden Fall.

    Ich bin zum Glück nicht betroffen und Gottfroh bereits in der Klinik zu sein, aber leider muss man auch sagen das "ihr" auch seit einem halben Jahr wusstet dass es Corona gibt und euch auf Einschränkungen einstellen konntet.
    Das WiSe hatte diese Möglichkeit nicht und saß bei gleichen Infektionszahlen erstmal in vollen Räumen und hat dann entweder das mündliche direkt machen dürfen oder es wurde in mehreren Bundesländern "bis auf weiteres" verschoben. Wirklichen Nachteilsausgleich gab es da auch nicht.
    Die schriftliche war wie immer, die mündliche auch (es sind wohl "trotzdem" Leute durchgefallen).

    Ich versteh dein Argument mit der Studienfinanzierung durchaus und würde es JEDEM gönnen wenn hier ein Nachteilsausgleich stattfindet, aber realistisch ist es nicht..wie gesagt... dass Corona und die Folgen wie Bib Schließung etc ein Teil dieses Semesters wird, wusste man seit März..



  3. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    07.08.2020
    Beiträge
    23
    Ich denke, wenn man die finanziellen Mittel hat einen Anwalt oder sonstiges einzuschalten, kann man das ruhig versuchen.
    Das Argument, dass andere es schlimmer hatten, finde ich immer schwach.
    Und wie jemand schon sagte, man wäre ja wirklich blöd, wenn man nicht alle Mittel nutzen würde, gerade in einer Situation wie dieser.



  4. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.11.2016
    Semester:
    5. Semester
    Beiträge
    479
    Das ist auch weniger im Sinne von "stellt euch nicht so an" gemeint, sondern als Hinweis dass das Argumente der Gegenseite sein könnten. wie gesagt, wenn man die Mittel hat: go for it



  5. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.08.2020
    Beiträge
    9
    Anwalt einschalten? wirklich?
    ihr wollt rechtliche schritte gehen weil ihr in einer Klausur nicht genug punkte habt zum bestehen?
    wie wäre es denn mal bei sich selbst den Fehler zu schen? falsches Zeitmanagement, falsche Strategien etc. Das ist nicht abfällig oder böse gemeint aber an irgendwas muss es doch liegen das man so wenig Punkte hat. Es geht ja nicht darum 90% oder mehr zu erreichen sondern rein ums bestehen.



Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021