teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 8
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    18.06.2020
    Beiträge
    4

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo,
    für mich steht morgen das mündliche Physikum an und ich fühle mich einfach nur unvorbereitet und frage mich, ob ich die Prüfung überhaupt antreten sollte. Ich hatte schon im schriftlichen Physikum große Lücken (laut Dozentenauswertung liege ich bei 62%) und habe leider Prüfer erwischt, die laut Protokollen streng bewerten und von denen 2 zusätzlich komplett Querbeet fragen, sodass wir es als Gruppe in der Vorbereitung nicht mal geschafft haben, alle Themen, die sie schon einmal gefragt haben, zu wiederholen.

    Die anderen meinen, man könne ja trotzdem zu allem etwas sagen, aber daran zweifele ich gerade sehr stark. Bei gewissen Themen (z.B. alles zu Bahnen und Kernen in Neuroanatomie, Lymphe, diverse Muskelgruppen, Lipidstoffwechsel, Details zu den meisten Themen) habe ich Angst, gar nichts sagen zu können. Dazu kommt, dass der Anatom in 15 Minuten Zeichnungen von zwei Histologiepräparaten verlangt und dann im Präpsaal sehr viel zeigen lässt, obwohl wir in der Physikumsvorbereitung durch Corona nur 2 mal in den Präpsaal durften und es für den Biochemiker das Wichtigste ist, dass man die Sachen nicht auswendig runterrattert, sondern ihm zeichnen und die chemischen Reaktionen erklären kann.

    Eigentlich wollte ich heute und morgen entsprechend nochmal Vollgas geben und ins Kurzzeitgedächtnis lernen, aber ich bin irgendwie so überfordert, dass gerade gar nichts mehr geht und ich bisher fast den ganzen Tag vertrödelt habe...

    War jemand von euch in einer ähnlichen Situation? Wie seid ihr vorgegangen?



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
  2. #2
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Semester:
    Fertig!
    Beiträge
    8.455
    Natürlich sollst du antreten. Wenn du nicht hingehst, liegt die Chance, dass du bestehst, bei 0%. Wenn du hingehst, liegt sie bestimmt bei mindestens 80%.

    Sag einfach alles, was du zum Thema weißt. Detailwissen ist meist ohnehin nicht nötig. Ist halt eine mündliche Prüfung, da kommt man mit breit gestreuten Grundlagen meist sehr weit.

    Und ob du jetzt heute und morgen nochmal 8 oder 10 Stunden lernst oder nicht, wird auch keinen großen Unterschied machen. Achte eher darauf, gut zu schlafen und dich gut zu erholen.

    Alles Gute für morgen!



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
  3. #3
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Mitglied seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    32.389
    Nicht hingehen = durchgefallen und einen Versuch verschwendet.
    Hingehen = gute Chance, die Prüfung zu bestehen und falls nicht, dann zumindest schon mal Erfahrung mit dieser Art Prüfung gemacht.
    Zusammenfassend: Hingehen und einfach das Beste geben. Die Prüfer, die am wenigsten einschränken, fragen auch oft nicht sooo sehr in die Tiefe. So zumindest meine Erfahrung.
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
  4. #4
    Diamanten Mitglied Avatar von Kiddo
    Mitglied seit
    28.02.2011
    Ort
    Marburg
    Semester:
    XII
    Beiträge
    1.734
    Ich kann mich meinen beiden Vorrednern nur anschließen. Hingehen und das Beste daraus machen. Je mehr Du selbst zu einem Thema sagst, desto weniger werden Dich die Prüfer fragen. Fang bei Deinen Antworten bei den Basics an und versuche Schlagworte zu vermeiden, zu denen Du wenig bis nichts sagen kannst. Kopf hoch, wird schon!

    Viel Erfolg morgen!
    "Why should it be the poor to die in combat zones? While congress and their children sit safe in their lavish homes?"

    - Anti-Flag -



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    24.12.2017
    Ort
    Heinrich Heine Universität Düsseldorf
    Semester:
    5
    Beiträge
    52
    Wie ist es gelaufen?



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020