teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 10
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.09.2020
    Beiträge
    2
    Hallo!! Ich würde gerne im ersten Semester und in den vorlesungsfreien Zeiten die Ausbildung zum RS machen, sodass ich dann ehrenamtlich im Rettungsdienst arbeiten könnte. Könnte mir jemand Tipps geben und wisst ihr, ob das Pflegepraktikum anerkannt wird (für die Ausbildung) oder ob man es erneut machen muss?



  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.02.2016
    Beiträge
    82
    Ich würde dir erstmal raten, dass wenn dann nur in den Semesterferien zu machen. Deine Praktikumsschichten auf dem RTW kannst du dann zwar auch unterm Semester machen, aber in den Ferien ist es einfach viel entspannter. Vom Pflegepraktikum kannst du dir meines Wissens nach nix anrechnen, für den RS musst du ja in Funktionsbereiche. Aber je nach LPA bekommst du für den fertigen RS ein paar Wochen KPP anerkannt.



  3. #3
    Diamanten Mitglied Avatar von WackenDoc
    Registriert seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    16.362
    Du musst in den für dich gültigen Ausbildungsbestimmungen nachschauen. Wenn es um ein allgemeines Pflegepraktikum geht, dann wird das wohl angerechnet. Wenn es um ein OP- oder Intensivpraktikum geht, dann eher nicht. Bzw. dann nur wenn du im entsprechenden Bereich dein Praktikum gemacht hast und das auch bescheinigt wurde.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



  4. #4
    straight outta hell
    Registriert seit
    27.04.2012
    Ort
    Kruppstahl und Beton
    Semester:
    über den Berg.
    Beiträge
    4.886
    Unabhängig davon ist es definitiv sinnvoll und lehrreiche nochmal Praktikum im Bereich Intensiv/Anästhesie/Notaufnahme zu machen. Im normalen KPP lernt man üblicherweise wenig bis gar nichts von dem was man als RS wissen/können sollte.


    Und kleiner Tipp am Rande: viele RD-Organisationen zahlen gut für studentische RS-Aushilfen, ich würde mich an deiner Stelle nicht ehrenamtlich verheizen lassen.



  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.03.2017
    Ort
    Mudderstadt
    Semester:
    12
    Beiträge
    176
    Zitat Zitat von nie Beitrag anzeigen


    Und kleiner Tipp am Rande: viele RD-Organisationen zahlen gut für studentische RS-Aushilfen, ich würde mich an deiner Stelle nicht ehrenamtlich verheizen lassen.
    Genauso sieht es aus;)

    Im Rahmen der Ausbildung an der Rettungsdienstschule und während des RTW Praktikum kannst du gut Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern knüpfen.
    Ehrenamtlich in einem hoch kommerziellen Bereich, was auf die meisten Rettungsdienste im urbanen Umfeld zutrifft, zu arbeiten ist uncool den hauptamtlichen Mitarbeitern gegenüber.

    Aber ansonsten klingt dein Plan aus meiner Sicht sehr gut



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook