teaser bild
Ergebnis 1 bis 2 von 2
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.10.2015
    Beiträge
    41

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hi,

    ich habe mich für die Darmischämie entschieden, da der Patient gemäß Röntgenbild ein wandelndes Gefäßwrack ist (da sehe ich definitiv MEHR ALS EINE Gefäßprothese im Abdomen. Eine Entscheidung, ob der Ileus jetzt im Rahmen einer Bride nach den lange zurückliegenden (keine Angabe in Anamnese) Voroperationen, oder eher im Rahmen einer mesenterialen Ischämie resultierte (Gefäßwrack, siehe oben + Anamnese) empfinde ich als mindestens streitbar.

    Zumal die Schmerzen bereits seit ein paar Tagen bestehen, aber keine Aussage über eventuelle Obstipationen (z.B. seit x Tagen nicht abgeführt) oder über eventuelle fehlende / hochgestellte Darmgeräusche oder bereits früher vorhandene Claudicatio Mesenterica vorhanden sind, fiel mir die Entscheidung sehr schwer. Ich kann die Entscheidung der Experten daher nicht nachvollziehen, warum D (und nur D, nicht auch C) korrekt ist.

    Ich freue mich über Hinweise, was ich wohl im Examen übersehen/ nicht berücksichtigt habe. Alternativ würde ich die Frage aus den o.g. Gründen beim IMPP anfechten.



  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    Köln
    Beiträge
    659
    Ich habe mich aus folgenden Gründen für D und nicht für C entschieden:

    Anamnestische Vorops passend zum Bridenilius.
    "starke Bauchschmerzen seit 4 TAGEN" sprechen für mich klar gegen die Ischämie, hierbei hätte er schon viel früher (im Stundenbereich) unerträglich Schmerzen gehabt (siehe auch Amboss), zudem wäre bei einer Ischämie ein "Akutes Abdomen mit Abwehrspannung (brettharter Bauch)" und er hat ja eher "nur" ein gespanntes Abdomen

    Achja und das Labor "bis auch leicht erniedrigtes Kalium o.B." passt laut Ambos auch nicht zur Ischämie:
    Laktat↑, LDH↑, CK↑, D-Dimer↑
    Leukozytose, CRP↑
    Metabolische Azidose



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021