teaser bild
Seite 1 von 11 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 52
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    20.10.2020
    Semester:
    6
    Beiträge
    4
    Hallo zusammen,

    ist eine 1 im Hammerexamen schaffbar, wenn man ausschließlich mit Amboss lernt?

    Oder ist Amboss womöglich nicht detailliert genug, um eine 1 zu schaffen, sodass man noch zusätzlich mit dicken Büchern lernen müsste?

    Würde mich über Kommentare aus erster Hand sehr freuen!

    Liebe Grüße
    Timo



    Probeexamen IMPP M2 mit COVID-Fragen - Analyse von MEDI-LEARN - [Klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Leoline95
    Mitglied seit
    11.01.2015
    Semester:
    Post-Stex
    Beiträge
    298
    Das impp achtet mitlerweile sehr genau darauf, welche Infos auf amboss stehen und welche nicht. Wenn du amboss bis ins kleinste Detail auswendig lernst, dann kannst du die bisherigen Examina sehr gut schaffen. Bei einem neuen fehlt dir dann aber ggf. Wissen, welches amboss erst nach dem Examen hinzufügt. Es sei denn du hast in der Klinik sehr gut gelernt.
    Ansonsten spielt einfach auch Glück eine große Rolle.
    Mein bester Freund bspw. ist ein absoluter Überflieger in der Klinik gewesen, hat immer mit dicken Büchern gelernt und sich sonst auch immer fortgebildet. Hat amboss zusammengefasst, wiederholt und hat generell so 88% gekreuzt. Mal mehr mal weniger. Letzendlich hat er selbst mit viel wiederholen nur eine 2 geholt.
    Eine 1 hatten btw F20 nur 3 Leute.
    Also ich will dich auch nicht demotivieren, aber eine 1 bekommt eigentlich fast niemand auch nicht mit Lehrbuchwissen.
    Mitlerweile ist es eher eine Herausforderung eine 2 zu bekommen.



    Probeexamen IMPP M2 mit COVID-Fragen - Analyse von MEDI-LEARN - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    26.08.2017
    Beiträge
    210
    seit etwa 2018 verändern sich die examina.
    vorher war eine 1 durchaus möglich, mit entsprechendem aufwand.
    heute brauchst du vorallem eins: glück!

    eine 2 ist aber durchaus machbar, auch ohne umfassendes detailwissen.

    mit amboss kommst du aber auf jedenfall durch.. wenn du gut in der klinik aufgepasst hast und gute famulaturen gemacht hast, kann dir das in die karten spielen.



    Probeexamen IMPP M2 mit COVID-Fragen - Analyse von MEDI-LEARN - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    20.10.2020
    Semester:
    6
    Beiträge
    4
    Danke erstmal für eure Antworten!

    Dass man mit dem gesamten Amboss-Wissen das Examen "schaffen" können sollte, davon will ich ja mal schwer ausgehen.

    Die Frage ist bloß, ob man mit reinem Amboss-Wissen eine 1 schaffen kann. Also vorausgesetzt, ich wüsste aus den Vorlesungen und Fachbüchern absolut gar nichts, aber dafür könnte ich alle Amboss-Kapitel auswendig. Reicht das für ne 1? Oder nur für ne 2?



    Probeexamen IMPP M2 mit COVID-Fragen - Analyse von MEDI-LEARN - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    26.08.2017
    Beiträge
    210
    für eine 2 würde das reichen.
    kenne nicht wenige, die sehr viel aufwand betrieben haben und sich ihre 2 wohlverdient haben.
    aber auch das kommt immer aufs examen an... H20 lief vergleichsweise "besser" als die vorherigen.

    und wegen der 1: wie gesagt, absolute glücksache.
    die fragen teilweise so verrückte sachen... du wirst es während deinen vorbereitungen merken, was ich damit meine...



    Probeexamen IMPP M2 mit COVID-Fragen - Analyse von MEDI-LEARN - [Klick hier]
Seite 1 von 11 12345 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020