teaser bild
Ergebnis 1 bis 2 von 2
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    31.03.2020
    Beiträge
    17
    Hallo zusammen,
    ich habe mich dieses Jahr dazu entschieden im Zuge einer sehr guten Vorbereitung auch einen Vorkurs, ein Vorsemester Medizin bei IFS zu absolvieren. Nun war gestern die erste "Vorlesung" in Anatomie. Innerhalb von 4h haben wir soviel gemacht, dass ich es heute in 10min nachlernen konnte.
    Ich bin sehr enttäuscht. Von der Erwartungshaltung, einen auf universitärem Niveau abgehaltenen Vorkurs zu bekommen, kam nun sowas. Da es eine Abendschule ist (17-21 Uhr), dachte ich, dass am nächsten Tag wie bei Vorlesungen an der Uni die Dichte so hoch sein wird, dass der ganze Vormittag theo. dadurch gedeckt werden kann.
    Nun weiß ich nicht was ich tun soll. Zu hoffen, dass sich auf einmal alles wendet möchte ich nicht. Das ganze Jahr nach dem Abitur habe ich so geplant, dass das ein integraler Bestandteil sein wird (bis Mitte April) und dann die Aufnahmetests kommen können. Was soll ich tun?



    Blutdruckmessen ist boso. - Gesundheit ist Vertrauenssache. - [Klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    04.09.2020
    Beiträge
    20
    Mir tut es sehr leid, dass du bis jetzt eher schlechte Erfahrungen gemacht hast.
    Ich hatte auch vor so einen Kurs zu machen, jedoch habe ich mich durch negative Bewertungen im Internet dagegen entschieden.

    Ich verstehe, dass man hofft, dass der Kurs bei diversen Tests(bspw. Tms) einem helfen wird.
    Natürlich hättest vielleicht du bei Mednat einen großen Vorteil oder bei Quanti.

    Aber ich habe mir gedacht, als ich überlegt habe : Kurs ja oder nein, dass ich die Monate Januar-Mai lieber für eine gezielte Tms Vorbereitung nutze, anstatt jetzt einen Vorkurs zu machen, der mich vielleicht unnötig stresst und nicht zu 100% auf den Tms ausgerichtet ist und vorbereiten soll. Ich habe bspw. gehört, dass man sich diesen Stress vor dem Studium ersparen kann und er nicht viel bringt.

    Gleichzeitig wäre es ja blöd den Kurs abzubrechen, da er ja schon etwas gekostet hat. Trotzdem würde ich mir überlegen wie kann ich mich anders für Aufnahmetests vorbereiten? Wird dieser Vorkurs einen krassen ( positiven) Effekt auf meinen Tms haben?
    Sind die Inhalte wirklich notwendig für einen Test, der so konzipiert ist, dass man seine Inhalte nur „trainieren“ kann, aber nicht wirklich „lernen“?

    Ich weiß nicht ob dir das jetzt hilft😅



    Blutdruckmessen ist boso. - Gesundheit ist Vertrauenssache. - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020