teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 6
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.11.2019
    Beiträge
    49
    Hey Leute, ich bräuchte einmal eure Schwarmintelligenz und Erfahrung

    Ich habe im F21 das M2 vor mir und mir ein Anki-Deck mit circa 10.000 Karten zu allen Fächern erstellt.
    Das habe ich gemacht, während ich mir den Lernplan fürs letzte M2 durchgelesen habe. Meine Karten sind
    a) umfangreich (hab wirklich zu jeder kleinen Minierkrankung eine Karte erstellt) und
    b) fast schon überladen, da ich vor allem für die neuen Examina Zusammenhänge herstellen wollte und einen Überblick über die Erkrankung haben wollte und nicht das Stumpfe "Welche Symptome macht Krankheit xy"

    Jetzt stehe ich natürlich vor dem Problem, dass ich es nicht ohne weiteres schaffen werde, diese vielen und umfangreichen Karten im Lernplan für F21 durchzuackern.

    Lösung:
    a) Entweder nur die wichtigen Fächer machen wie Neuro, Innere und Pharma
    oder
    b) Ganz drauf scheißen und sich beim Lernen mit Amboss hin und wieder handschriftliche Notizen erstellen und die eigenständig wiederholen und mehr Zeit beim Kreuzen etc lassen
    oder
    c) ganz neue Ankis während des neuen Lernplans erstellen und diese "abgespeckte" Version wiederholen

    Wie würdet ihr es machen? Ich find prinzipiell das Vorgehen mit Anki zwar nicht schlecht aber EXTREMST Zeitaufwändig...frage mich dann manchmal, ob es sich für die neuen Examina überhaupt lohnt.

    Liebe Grüße und eine schöne Vorweihnachtszeit



    Richtig versichert? - Mach den Haftpflichtcheck! - [Klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Trendafil
    Mitglied seit
    10.03.2019
    Beiträge
    541
    Meine persönliche Erfahrung:
    Das was ich mit Anki gelernt habe, saß Bombe. Habe in den Fächern, die ich "geankid" habe, volle (oder annähernd volle) Punktzahl bekommen. Mein Fehler bestand allerdings darin, dass ich das nur mit Fächern gemacht habe, die ich gar nicht konnte (Auge, Derma, Endokrinologie) und im Examen auch nicht übermäßig vertreten waren.

    Ein weiteres Problem: manche Karten sind so monströs lange, dass alleine das rausschreiben enorm viel Zeit beansprucht, die man eigentlich irgendwann nicht mehr hat.
    Zudem kommt, dass, diese vorgefertigten medizin Decks (hört sich so an, als hättest du die auch benutzt) auch wieder nur jedes Symtom abfragen. da kann man gleich aus Amboss lernen.

    Ich hab mir damals Fälle zu den Krankheiten gebastelt und mir fragen dazu gestellt. wenn ich auf einer anderen Karte zusammenhänge erkannt habe, die ich vorher nicht kannte, habe ich mir weitere fragen dazu gestellt.

    zum beispiel so:
    "Oma Lieschen klagt über starkes immer wieder kehrendes Herzrasen. Was tust du zuerst"

    "Das EKG von Oma Lieschen sieht wie folgt aus -hier Ekg einfügen- befunde!"

    "wie schätzt du den Stellenwert von Ass ein? wie sähe dein Plan aus, wenn die 85 jährige Lieschen auch gegen eine chronische KHK behandelt werden müsste?"

    etc. bis ich mir zum Beispiel die Karte VHF durchgespielt hatte. Später dann bei Hypothyreose:

    "Oma Lieschen wurde damals aufgrund einer HRST behandelt. Welches Medikament, kann sowohl eine Hypo als auch Hyperthyreose auslösen"

    Das war jetzt ein sehr einfaches beispiel. Aber so konnte ich mir Zusammenhänge zu fächern, die ich nicht drauf hatte besser merken.

    Es ist halt extrem aufwändig und manchmal ist es besser, man liest einfagh bei amboss und kreuzt... muss man fairerweise dazu sagen.



    Richtig versichert? - Mach den Haftpflichtcheck! - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    07.11.2020
    Beiträge
    49
    also ich erstelle mit gerade per copy and paste aus Amboss heraus selber Anki karten.
    Das ganze geht eigentlich sehr schnell.
    Nehme dabei Bilder und frage dann nach den Diagnosen oder Frage nach Tabellen Scores und co.

    Merke in der Wiederholung das es mega gut hängen bleibt und das gerade Wiederholungen sehr viele bringen und man nur durch den alleinigen Anki Plan sehr gestresst ist und vielen vor ca. 5 Tagen wieder vergisst.

    Bei den ersten Kardiologen habe ich ca. 100 Karten gemacht. Deine 10k sind wirklich zu viel



    Richtig versichert? - Mach den Haftpflichtcheck! - [Klick hier]
  4. #4
    SOS H20 Tatütata Avatar von Dooly
    Mitglied seit
    14.12.2019
    Ort
    Azkaban
    Beiträge
    478
    Was war denn letztes Mal dein Problem? Kannst du aus dieser Analyse nicht ne passende Lernstrategie für dich ableiten?
    Wenn du die Fragen nicht gut kapierst, dann mehr kreuzen, Fragen üben, Fragen, die du falsch beantwortet hast wiederholen, Kommentare aufmerksamer lesen und ggf. mit Freunden diskutieren.
    „Falsche“ Dinge aus den Karten gemerkt, ungeschickte Schwerpunkte, ungünstige Tiefe gelernt, dann Highlights ausschalten. Ggf. eigene Ablagen erstellen und deine persönlichen special facts lernen.
    Einfach zu viel vergessen? Dann würde ich, neue Ankis erstellen oder Skripte oder Meditricks oder was auch immer, was dir hilft, dir Dinge besser zu merken. Auf jeden Fall würde ich die alte Routine nicht wiederholen, scheint ineffizient zu sein.
    Zu wenig gelernt?
    usw.



    Richtig versichert? - Mach den Haftpflichtcheck! - [Klick hier]
  5. #5
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Semester:
    2. WBJ
    Beiträge
    9.270
    Wenn jede Lernkarte klein portioniert wäre, könnte man das schon schaffen - da schafft man IMHO bis zu 500 Karten am Tag. D.h. wenn man z.B. annimmt, dass man die Hälfte der Karten schnell verinnerlicht hat, könnte man bis restlichen Karten bis zu 6x wiederholen.

    In diesem konkreten Fall, wenn die Lernkarten sehr umfangreich sind, wird das nahezu unmöglich. Sehr ineffizient ist es obendrein.

    Ich würde mal davon ausgehen, dass ein Lernplan, mit dem die große Mehrheit der Studenten besteht, ganz grundsätzlich sinnvoll ist. D.h. als Startpunkt würde ich den ganz normalen Amboss- oder Endspurt-Klinik-Lernplan heranziehen.

    Du solltest IMHO zuerst mal analysieren, warum du nicht bestanden hast. Was genau das Problem war.



    Richtig versichert? - Mach den Haftpflichtcheck! - [Klick hier]
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021