teaser bild
Seite 67 von 181 ErsteErste ... 175763646566676869707177117167 ... LetzteLetzte
Ergebnis 331 bis 335 von 903
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #331
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    112

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Interessant bleibt auch die Frage, was die Impfstoffe bezüglich steriler Immunität leisten.
    Man stelle sich vor, die eine Plattform verleiht sterile Immunität, die andere schützt nur vor schweren Verläufen.
    Dnn wird sich wieder die Frage stellen, was das Ziel ist: Der Schutz des Individuums und die Entlastung des Gesundheitswesens oder auch der Schutz Ungeimpfter und das Erreichen einer Herdenimmunität.



  2. #332
    Diffeldoffel Avatar von tarumo
    Registriert seit
    06.01.2007
    Ort
    Covfefe
    Beiträge
    1.902
    Zitat Zitat von h3nni Beitrag anzeigen
    Das tolle bei AZ ist ja, dass er unkompliziert zu lagern ist, und ihn auch Hausärzte verimpfen können wegen der Lagerung usw. Und er ist natürlich günstig. Und Bürger werden sich keinen Impfstoff aussuchen dürfen,meinte spahn ja kürzlich. Ich freue mich drauf. :/
    ich sehe das übrigens als Riesenproblem, wenn die Impfung an die Hausärzte delegiert wird.
    -Die typische Praxis hat keine Security vor der Tür und die ganze Priorisierungsdebatte wird dann knallhart am Tresen abgeladen.
    -Dann wird der geordnete Praxisbetrieb zum Erliegen kommen, wegen der Patientenbegrenzung pro qm plus der Nachbeobachtung von mind.30 Minuten.
    -Drittens wird das ganze defizitär bei 7 EUR pro Impfvorgang. Die gesetzlichen Krankenkassen haben schon vor Wochen klar gemacht, daß sie nicht einen müden cent für Hygienemaßnahmen in der Praxis ausgeben werden (entweder der Arzt zahlt das aus seinem Privatvermögen oder geht das Ansteckungsrisiko ein, im Gegensatz zur PKV übrigens, die sozial und gerecht einen Hygieneaufschlag akzeptiert). Heißt also 7 EUR minus Kosten für die PSA minus Hygienebedarf minus Minderumsatz bei verringertem Durchlauf, und vielleicht gibt es noch einen Regress obendrauf, wenn am Ende des Tages noch Impstoff übrig ist. Und bei 20 min pro Impfling nach aktuellem Stand macht das in der Stunde einen Umsatz (!) von 21 EUR. Juhuu, Reichtum...
    Jens Spahn hat aber völlig recht mit der Aussage vom Herbst, wenn 15 EUR pro Quartal akzeptiert werden, sind 20 EUR pro Stunde für Impfen nicht zuviel. Vorsichtshalber kann man ja noch eine begleitende Medienkampagne lostreten, worauf sich sein Mann sicher bestens versteht.

    Und wenn ein Nachmittag pro Praxis geimpft wird, braucht das wieviele Jahre?

    Jens Spahn kann dann prima die Schuld für die schleppende Impfung auf die Ärzte abschieben, spart sämtliche Kosten für Impfzentren und kann seine Kanzlerkandidatur forcieren.
    Unwahrscheinliches Szenario? Kaum. Die 116 117 hat man ja schon zweckentfremdet als Impfhotline und Gassen hat als KP...ähh, KV-Chef seine Schäfchen ja schon mal der Regierung in vorauseilendem Gehorsam als williges Arbeitsmaterial für die Impfkampagne angeboten, fast wie ein Zuhälter. Und die Aussage bezüglich dem Stundenumsatz fürs Impfen hat Spahn vermutlich nicht ohne Hintergedanken gemacht.
    Eigentlich freue ich mich schon fast auf dieses Szenario, damit auch dem letzten Gutwilligen klar wird, was abgeht. Leider wird das ganze dann wieder hunderte oder tausende Tote verursachen.
    Geändert von tarumo (12.01.2021 um 15:14 Uhr)
    "An allem Unfug, der geschieht, sind nicht nur diejenigen schuld, die ihn begehen, sondern auch die, die ihn nicht verhindern"
    Erich Kästner, "Das fliegende Klassenzimmer"



  3. #333
    gamo lefuzi nibe
    Registriert seit
    24.10.2009
    Beiträge
    2.930
    Zitat Zitat von h3nni Beitrag anzeigen
    Was war nochmal der letzte Vektor-Impfstoff, der weit verbreitet war?
    Und aus einem Schimpansenadenovirus? Inwiefern ist das konventionell?
    Richtig, unter konventionell verstehe ich was anderes als ein genmodifiziertes Schimpansenvirus. Der chinesische Impfstoff von Sinovac ist z.B. ein guter alter stinknormaler Totimpfstoff und kann auch im Kühlschrank gelagert werden. Den wird es aber in der EU vermutlich nicht geben...



  4. #334
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    15.03.2005
    Beiträge
    1.932
    Tarumo, wir haben hier einen Kollegen in der Stadt mit eigener Praxis der sich genauso anhört wie du.

    Er ist mittlerweile so verbittert, hat keinen Spaß mehr am Beruf, Patienten laufen ihm davon... mein ungefragter Tipp unter Kollegen: hör auf damit so rum zu jammern sonst wirst du verbittert und unglücklich enden.



  5. #335
    Diffeldoffel Avatar von tarumo
    Registriert seit
    06.01.2007
    Ort
    Covfefe
    Beiträge
    1.902
    Zitat Zitat von DrSkywalker Beitrag anzeigen
    Er ist mittlerweile so verbittert, hat keinen Spaß mehr am Beruf, Patienten laufen ihm davon... mein ungefragter Tipp unter Kollegen: hör auf damit so rum zu jammern sonst wirst du verbittert und unglücklich enden.
    Wie kommst Du eigentlich darauf, daß ich verbittert bin und keinen Spaß mehr am Beruf habe? Zumal mich das ganze ja genau gar nichts angeht. Bis jetzt müssen ja Radiologen nicht impfen. Was ich aber gerne mache: mich so wie jetzt genüßlich zurücklehnen, meine bisherigen Lebenserfahrungen, insbesondere im Bereich der "Zusammenarbeit" mit der KV und Politikeraussagen interpolieren und abwarten. Und wenn ich nur einen einzigen davon abhalte, in die Ethikfalle zu rennen, hat sich der Post gelohnt.

    Aber du darfst gerne widersprechen, dafür ist ein Forum da:
    -die 7 EUR fürs Impfen sind gelogen. Die Weigerung, der GKV, sich an Hygienekosten zu beteiligen, habe ich erfunden, ebenso die Aussagen von Gassen und Spahn bezüglich der Impfkampagne. Alles erfunden. Und daß die Niedergelassenen schon im Frühjahr als Nebengesundheitsamt mißbraucht wurden, ist ebenso wie die Zweckentfremdung der 116 117, alles komplette Fiktion.
    Falls es doch stimmen sollte: was könnte das für die Zukunft heißen? Hmmm... da braucht man schon sehr viel Sand, um seinen Kopf reinzustecken.

    Im übrigen gilt nach wie vor das Infektionsschutzgesetz und demnach ist die Pandemiebekämpfung ausschließlich Aufgabe des ÖGD. Bei den Impfungen ist das dann aber sch...egal... wenn es um Ausgangsbeschränkungen geht, ist das Infektionsschutzgesetz dann wieder heilig? Und wenn man tiefentspannt mit einer Tasse Kaffee in der Hand auf diese ganzen Widersprüche hinweist, ist man unglücklich und verbittert?

    Du kannst auch Butter bei die Fische geben und den konkreten EUR-Betrag nennen, der in der letzten Impfsaion, z.B. für Grippe, von Euch pro Impfung erlöst wurde.

    Im übrigen kann ich mich- wie alle Fachkollegen auch- nicht über Patientenmangel beklagen.
    Geändert von tarumo (12.01.2021 um 16:53 Uhr)
    "An allem Unfug, der geschieht, sind nicht nur diejenigen schuld, die ihn begehen, sondern auch die, die ihn nicht verhindern"
    Erich Kästner, "Das fliegende Klassenzimmer"



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021