teaser bild
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 9 von 9
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    07.04.2011
    Beiträge
    1.285
    Bekannte Methodik kann man nicht neu erfinden, von daher muss deine Vorgehensweise ähnlich sein wie bei jeder anderen Metaanalyse.

    Bücher darf man zitieren. Wo es geht, sollte aber immer die Original Literatur zitiert werden.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #7
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    29.01.2020
    Beiträge
    86
    Herzlichen Dank elastic, du hast recht!

    Zu Antwort rtb 23 Genua meinte Lektorat, aber muss man wirklich das angeben? Die sollen nur die Arbeit auf Rechtschreibfehler, Grammatik, Zitation prüfen! Bei wem kann ich mich erkundigen? Ob ich das tatsächlich angeben muss? Direkt Dr. Vater oder die Universität.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #8
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Semester:
    2. WBJ
    Beiträge
    9.119
    Dein Doktorvater ist für die wissenschaftliche Betreuung deiner Arbeit verantwortlich. Von langweiligen Formalitäten oder Uni-Regeln weiß der mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit überhaupt nichts. Erkundige dich mal beim Promotionsbüro.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #9
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    29.01.2020
    Beiträge
    86
    Danke schön, ich habe jetzt direkt bei der Universität nachgefragt



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021