teaser bild
Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 38
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    11.02.2021
    Beiträge
    2

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo Leute,

    Ich hab mal ne Frage. Ich bin derzeit in meiner ersten Weiterbildungsstelle (grosses KH, Maximalversorger).
    Da es mir hier aber nicht so gut gefällt, möchte ich gegen Ende des ersten Ausbildungsjahres noch vermutlich wechseln.

    Momentan bin ich räumlich hier gebunden. Die nächste Stelle werde ich mir also in der gleichen Gegend suchen müssen.
    Ich hatte aber ohnehin schon vor Antritt meiner ersten Stelle vor, in einigen Jahren (3+) im fortgeschrittenen Weiterbildungsstadium aus familiären Gründen in eine ganz andere Gegend Deutschlands zu ziehen.Ich frage mich aber schon, wie 3 Stellen bis zum Facharzt aussehen im Lebenslauf.
    Also, ob ein Chef dann zukünftig argwöhnisch werden könnte wegen der relativ vielen Wechsel.

    Oder wird es ganz anders bewertet, wenn ich es familiär begründe?
    Ist es vielleicht sogar allgemein ziemlich egal? Und kann man allgemein sagen, wieviele Stellen im Laufe des Lebens ,,normal" sind und wieviele schon eher auffällig viele?

    Vielen Dank!



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  2. #2
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Mitglied seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    33.449
    Das sieht ganz normal aus im Lebenslauf. Solange du nicht jedes Jahr 2x die Stelle wechselst, ist da nichts auffällig und muss auch nicht begründet werden. Ein Blick über den Tellerrand oder darauf, wie andere Kliniken die Dinge handhaben ist sogar förderlich.
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    22.03.2010
    Ort
    Maastricht
    Semester:
    10
    Beiträge
    303
    Sehe da auch gar kein Problem. Ich war selbst in mehrere Kliniken in der Assistenzarztzeit und fand das eher bereichernd. Vor allem wäre mir ohne einen Stellenwechsel gar nicht klar gewesen, dass meine erste Klinik fachlich katastrophal und meine zweite Klinik gar nicht so toll gewesen war, wie ich dachte.



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von Spriggan
    Mitglied seit
    14.11.2007
    Ort
    Heidelberg/Mannheim
    Semester:
    listo
    Beiträge
    478
    Solange was du tust für dich Sinn macht und es dir gegenüber selbst gut begründen kannst, kannst du das meist auch gut nach außen vertreten. Ich bin schon überrascht; wie viele ihr Leben nach den vermeintlichen Erwartungen anderer ausrichten. Schau dir doch mal die Lebensläufe mancher Chefärzte an ;)



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  5. #5
    Platin Mitglied Avatar von CYP21B
    Mitglied seit
    22.04.2005
    Beiträge
    1.669
    Zwei bis drei Stellen sind sicher unproblematisch. Ganz so ideal sehe ich aber viele Wechsel, d.h. mehr als drei Stellen, nicht. Das aber weniger aufgrund des Lebenslaufs als dadurch dass man sich in einem gewissen Maß immer wieder hinten anstellen muss bzgl. Ausbildung. D.h. wenn ich eine gewisse Zeit in einem Haus bin weiß man ca. was ich kann und ich werde, im Idealfall, danach entsprechend und aufbauend eingesetzt bzw. ausgebildet. Diese Einschätzungs- und Einordnungsphase gibt es bei jedem Wechsel und man muss sich zu einem gewissen Grad jedesmal wieder sein Standing erarbeiten. Dazu kann dann noch kommen dass man länger auf bestimmte Rotationen warten muss weil die die bereits länger da sind Vorrang haben.
    Wenn allerdings die Ausbildung bzw. Rahmenbedingungen schlecht sind bringt das alles nichts, dann muss man wechseln. Und komplett nur eine Abteilung zu kennen hat auch wieder Nachteile.



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021