teaser bild
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 35 von 38
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #31
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    17.03.2006
    Beiträge
    2.084

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    @daCapo: Und jetzt? Und die älteren Urologie-Chefs können teils nicht mit dem DaVinci operieren. Mei. Is halt so. Wer glaubt dass die Medizin so einfach ist, dass jeder Chef sein Fachgebiet incl. aller Neuerungen/Abspaltungen/Subspezialisierungen über Jahrzehnte überblicken kann, der irrt. Und irgendwann kommt im Bereich der Neurochirurgie oder Gefäßchirurgie der Punkt wo manche Dinge einfach körperlich nicht mehr zu schaffen sind. Und jetzt? Neurochirurgiechef rauswerfen weil es körperlich nicht mehr geht? Radiologie-Chef rauswerfen oder Abteilungen aufspalten weil manche Bereiche nicht mehr abgedeckt werden können? Vergiss es.

    @John Silver: ich würde es nicht als "Ausbildung" bezeichnen was man mit frischen Fachärzten macht. Eine "Ausbildung" haben sie ja. Wie Trockenschwimmen halt. Richtig Schwimmen lernt man aber erst im Wasser. Von meiner Seite her kann ich sagen dass ich, glaub ich, eine ziemlich solide Facharztweiterbildung bekommen hab. Das hab ich aber auch erst gemerkt als ich dann alleine am Tisch stand und alleine dafür verantwortlich war. Und nachdem das funktioniert hat hab ich auch erst Selbstvertrauen gewonnen dass es doch geht, dass ich doch einiges gelernt hab und dass ich doch operieren kann. Schwimmen halt. Nicht die Trockenübungen wo der OA deine Hand führt. Und die schwierigeren Sachen macht man dann halt erst später.



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  2. #32
    ist ach so unsensibel
    Mitglied seit
    18.10.2007
    Ort
    unterm Bett
    Semester:
    altes Häschen
    Beiträge
    1.829
    Die meisten Allgemein- und Viszeralchirurgen melden sich zur Prüfung mit gerade so vollem Katalog; und wenn man die Leute nach ihren echten Zahlen fragt, haben so einige nicht mal ansatzweise das operiert, was bescheinigt wurde. Gerade an Uniklinika. Ist leider so.



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  3. #33
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    04.07.2014
    Beiträge
    950
    Zitat Zitat von anignu Beitrag anzeigen
    @daCapo: Und jetzt? Und die älteren Urologie-Chefs können teils nicht mit dem DaVinci operieren. Mei. Is halt so. Wer glaubt dass die Medizin so einfach ist, dass jeder Chef sein Fachgebiet incl. aller Neuerungen/Abspaltungen/Subspezialisierungen über Jahrzehnte überblicken kann (...) Radiologie-Chef rauswerfen oder Abteilungen aufspalten .
    Robotik ist nur ein Teil der Urologie. Da gibts noch viele andere Felder (z.B. Kinderurologie, Neurourologie, Uroonkologie (konservativer Teil), Interventionen wie Hifu oder Kryo. Sowas kann der "robotische" Chirurg möglicherweise nicht ganz so gut.

    Neuroradiologie war lange Zeit meist Diagnostik und ein wenig Intervention wie Coiling, was auch halb elektiv gemacht werden konnte und auch zum Teil von der NC versorgt wurde. Mit der Thrombektomie und der Schlaganfallversorgung hat sich das aber geändert. Da ist einiges hinzugekommen in der interventionellen Neuroradiologie, was sozusagen Brot&Butter ist und was kein Neurochirurg oder Neurologe übernimmt und nicht elektiv (ischämischer Insult...) gemacht werden kann. Damit ist es ein wenig anders als in der Uro.
    Lediglich MRT/CT auswerten wie 1998 zur Leitung eines Instituts für Radiologie&Neuroradiologie ist nicht ausreichend als Qualifikation.
    Ja Aufspaltung des Instituts und besetzten der Stelle mit jmd., der das kann und sich damit beschäftigt ist ne gute Idee, vor allem wenn ein gewisser Qualitätsanspruch vorhanden ist.
    Wenn bei Mercedes-Benz ne neue Abteilung geschaffen wird oder sich ergibt, besetze ich die auch nicht mit jmd. der das garnicht kann oder noch nie gemacht hat. Und wenn doch, geht es mit Mercedes-Benz bergab.
    In einem Wirtschaftsunternehmen ist auch garnicht unüblich sich von jmd. , der nicht mehr leistungsähfig ist und nicht mehr den Qualifikationen des Jobs entspricht zu trennen; entsprechend dem Leistungsprinzip.

    Zitat Zitat von John Silver Beitrag anzeigen
    Die meisten Allgemein- und Viszeralchirurgen melden sich zur Prüfung mit gerade so vollem Katalog; und wenn man die Leute nach ihren echten Zahlen fragt, haben so einige nicht mal ansatzweise das operiert, was bescheinigt wurde. Gerade an Uniklinika. Ist leider so.
    Ja schade.
    Kenne nur den Aspekt (nicht in Chirurgie), dass manche Untersuchung/Therapie, die 2001 noch durchaus häufig gemacht wurde, inzwischen seltener gemacht wird und daher manche nicht auf die gewünschte Zahlen in Teilen des Logbuchs kommen. Wäre mal die Aufgabe der Ärztekammer zu schauen, ob die Zahlen der medizinischen Entwicklung entsprechen.
    Geändert von daCapo (Gestern um 11:12 Uhr)



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  4. #34
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.06.2002
    Semester:
    Been there, done that... there was no T Shirt
    Beiträge
    3.772
    Und was hat das jetzt mit dem Ursprungsthema zu tun?



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  5. #35
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    04.07.2014
    Beiträge
    950
    Zitat Zitat von Thomas24 Beitrag anzeigen
    Und was hat das jetzt mit dem Ursprungsthema zu tun?
    Keine Regel ohne Ausnahme.
    Wir waren schon vom Thema weg, als es um das eigenverantwortliche Arbeiten ging und ob für eine Klinik Fachärzte zu teuer sind.



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021