teaser bild
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 18
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.04.2008
    Ort
    zwischen den Stühlen
    Semester:
    hoffentlich bald ersti
    Beiträge
    21

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Liebe Forengemeinde,
    Irgendwie bin ich in einer verzwickten Lage und hoffe auf Denkanstöße, Erfahrungen, Tipps,....
    Ich bin eigentlich seit Beginn des Studiums unsicher gewesen bzgl der Fachwahl und leider hat sich das jetzt auch nach dem Studium und mit etwas Berufserfahrung nicht geklärt. Ich würde sagen ich hab vielseitige und auch unterschiedliche Interessen, aber leider nicht das eine Fach, was mich total überzeugt. Interesse hatte ich sowohl an klinisch theoretischen Fächern, Anästhesie, Chirurgie, Gyn, Päd, Psychofächer. 2 der Fächer (Chirurgie und Psycho) hab ich jetzt ausprobiert, war aber in keinem so richtig glücklich. Jetzt frage ich mich, ob ich noch was drittes ausprobieren soll oder da bleiben wo ich jetzt bin oder einfach dann doch in die Allgemeinmedizin, um das ganze sinnvoll zu nutzen. Irgendwann sieht es ja dann schon komisch aus und die Chancen auf ne Stelle sinken dann vielleicht doch wenn der Lebenslauf zu bunt wird? Allerdings weiß ich eigentlich jetzt schon, dass mir Allgemeinmedizin auf Dauer wahrscheinlich nicht taugen würde...
    Eine gewisse Work Life Balance ist mir schon wichtig, aber es sollte mich schon auch wenigstens bisschen begeistern. Aber vielleicht ist das auch zu viel verlangt?
    Würde mich jedenfalls freuen, wenn mir jemand helfen kann...



  2. #2
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Berlin
    Semester:
    4. WBJ
    Beiträge
    5.296
    Du schreibst zwar, dass dich Chirurgie und Psychiatrie nicht überzeugt haben aber nicht, was genau dich gestört hat. Was war es denn, was nicht gut gewesen ist?

    Was interessiert dich denn? Handwerkliches? Theoretisches? Dabei muss man sagen, dass "Chirurgie" ja sehr weit gefasst ist. Es gibt etliche Subspezialisierungen. Vielleicht ein eher kleines Fach?
    Doubt kills more dreams than failure ever will.



  3. #3
    PalimPalim! Avatar von epeline
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    Krabbelgruppe
    Semester:
    Keine mehr
    Beiträge
    8.250
    Ich finde, die Entscheidung operieren oder nicht ist doch eigentlich nicht so schwierig.
    Würde es dir fehlen oder ist es dir eher lästig?
    Ich für mich habe mich im OP immer sehr unwohl gefühlt.

    Und dann: du lebst nicht für den Lebenslauf. Du musst in dem Job noch ein paar Jahrzehnte lang machen. Also such dir was aus, was du so lange auch machen willst



  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.04.2008
    Ort
    zwischen den Stühlen
    Semester:
    hoffentlich bald ersti
    Beiträge
    21
    Danke erstmal.
    Also ich hab Allgemeinchirurgie gemacht und das handwerkliche Arbeiten hat mir total Spaß gemacht. Aber ich fand es sehr stressig (viele Dienste, Personalmangel, teilweise chauvinistische Oberärzte, ...) und die Langzeitperspektive (fehlende Niederlassungsmöglichkeit) fand ich nicht so toll. Psycho: nettes Team, gute Arbeitsbedingungen, auch Interesse vorhanden, aber irgendwie seh ich mich da langfristig nicht und ich vermisse die Somatik...
    Die Frage OP oder nicht finde ich übrigens nicht so einfach zu beantworten. Mir hats Spaß gemacht aber ich vermisse es auch nicht so wirklich derzeit...



  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.04.2008
    Ort
    zwischen den Stühlen
    Semester:
    hoffentlich bald ersti
    Beiträge
    21
    Und mir geht es nicht um den Lebenslauf an sich, sondern um die Sorge, ob man mit zu vielen Fachwechseln noch genommen wird, zumal ja schon auch zumindest ein beliebtes Fach in der Auswahl ist...und andere fragen hier im Forum, ob 3 Stellenwechsel ( im selben Fach!) bis zum Facharzt komisch aussehen.... und ich bin die einzige in meinem Bekanntenkreis, die nicht beim ursprünglichen Fach geblieben ist, koste es was es wolle...aber das ist ein anderes Thema



Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021