teaser bild
Ergebnis 1 bis 3 von 3
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.06.2017
    Beiträge
    33

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Gefragt war nach der Anpassung des nozizeptiven Systems, welche auf zentraler Ebene aktiviert wird.

    Gemäß folgenden Abschnitt aus Amboss, kommen dabei sowohl die Allodynie (Antwortmöglichkeit C) (in diesem Abschnitt auf Berührung bezogen, gemäß ViaMedici aber auch für andere Sinnesqualitäten relevant) als auch die sekundäre Hyperalgesie (Antwortmöglichkeit D) in Betracht.


    beschreibt eine erhöhte Schmerzempfindlichkeit direkt am Ort der Verletzung oder Erkrankung und entsteht durch eine periphere Sensibilisierung. Tritt die erhöhte Schmerzempfindlichkeit auch in angrenzenden gesunden Arealen auf, spricht man von einer sekundären Hyperalgesie, die vor allem auf einer zentralen Sensibilisierung beruht. Treten Schmerzempfindungen hingegen schon bei einfachen, normalerweise nicht schmerzhaften Berührungen auf, spricht man von einer Allodynie

    . Die Allodynie

    kommt i.d.R. durch eine zentrale Sensibilisierung zustande, vor allem infolge einer Synapsenbildung zwischen Berührungssensoren und Nozizeptoren. Im schlimmsten Fall kann sogar das Tragen von Kleidungsstücken eine Schmerzempfindung auslösen.

    Wie seht ihr das?



  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.03.2019
    Beiträge
    23
    Also ich habe mir auch gedacht, dass eine 35 Grad warme Flüssigkeit über eine entzündete Stelle auf jeden Fall weh tun muss. Reich das auf jeden Fall ein!



  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.03.2021
    Beiträge
    10
    Bin ganz derselben Meinung



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021