teaser bild
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 13
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    19.05.2021
    Beiträge
    7
    Moin,

    eines vorweg: Dieses Thema gab es schon mal, aber ich möchte gern e aktuelle Meinungen hören, daher hab ich den Thread dann doch eröffnet. Ich habe ihn mit Absicht hier rein gepostet, da sich in diesem Unterforum bestimmt viele Leute befinden die sich auskennen. Im "Vor dem Studium"-Unterforum, wo sich viele Bewerber rumtreiben, können die meisten ja hierzu gar nichts sage. Hier gibt es bestimmt viele, die Erfahrung haben und mir helfen können.

    Ich werde zum Wintersemester mit dem Studium beginnen und voraussichtlich eine Zulassung in Bochum wie auch in Köln bekommen.

    Ich komme aus einer Nachbarstadt von Dortmund, daher wäre Bochum auf jeden Fall die nächstgelegene Medizin-Fakultät für mich von der Entfernung zur Heimat gesehen. Das ist aber meiner Meinung nach relativ irrelevant.

    Mein Vater hat auf seiner Arbeit mit einer Ärztin geredet, die meinte, dass die besten Medizin-Absolventen aus Bochum (Ruhr-Universität Bochum) kommen. Ich denke, dass diese Ärztin einfach nicht objektiv urteilt. Wahrscheinlich sieht sie einfach meistens Absolventen aus Bochum, weil ich aus einer Stadt komme, wo die nächstgelegene Medizin-Fakultät in Bochum ist und es daher normal ist, dass die meisten Absolventen hier in der Gegend aus Bochum kommen. Ich denke, dass sie möglicherweise dasselbe über Absolventen aus Köln sagen würde, wenn diese Ärztin in Köln arbeiten würde.

    Ich habe mich nach dem Studien- und Prüfungssystem in beiden Städten erkundigt.

    Köln gefällt mir vom Prüfungssystem deutlich besser als Bochum, weil es in Köln ein gestaffeltes Physikum mit Physikums-Äquivalenzprüfungen der Uni Köln gibt. Das heißt, dass schriftliche Physikum wird auf mehrere schriftliche, eigens von der Uni Köln konstruierten, Klausuren aufgeteilt, wovon man jede einzelne 3x schreiben kann.

    Das ist in Bochum nicht so. In Bochum wir das ganz normale bundesweite Physikum in Standardform abgehalten, was ich stressiger finde als in Köln.

    Daher deutlicher Pluspunkt für Köln was das angeht meiner Meinung nach.

    Außerdem ist Köln als Stadt, unabhängig vom Studium, wahrscheinlich die interessanter Stadt von beiden.

    Ich weiß, dass die Mieten in Köln höher sind als in Bochum. Allerdings würde ich in Köln in ein Wohnheim gehen und es könnte möglicherweise so sein, dass die Mieten von Wohnheimen in beiden Städten gleich sind und ich somit keine höhere Miete in Köln im Vergleich zu Bochum zahlen müsste

    Da ich selber aus einer Nachbarstadt von Dortmund komme, wäre Bochum auf jeden Fall näher an meiner Heimat. Da Köln jedoch auch in NRW liegt und ich dann ja durch das NRW-Ticket so oder so kostenlos in die Heimat fahren kann, wäre dieser Vorteil der Nähe denk ich irrelevant, kaum ein merkbarer Vorteil.

    Vielleicht kann jemand was dazu sagen.

    Vielen Dank!

    Liebe Grüße
    laktosefrei



    Richtig versichert? - Mach den Haftpflichtcheck! - [Klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    06.10.2017
    Beiträge
    38
    Zu glauben, dass du einfach so einen Platz in einem Wohnheim in Köln ergattern könntest, halte ich für einigermaßen weltfremd. Es wird wahrscheinlich darauf hinauslaufen, dass du in ein überteuertes WG-Zimmer in einem Außenbezirk ziehen wirst. Ich habe vor dem Studium in Köln gelebt und finde die Stadt außer der Kneipenkultur nicht wirklich schön und lebenswert. Ob dir die Stadt gefällt oder nicht, und ob es dir das wert wäre exorbitante Mieten dafür hinzublättern, solltest du dir vorher gut überlegen.
    Dass die Äquivalenzprüfungen im Physikum im Modellstudiengang entspannter sind stimmt allerdings schon, zumal Bochum im bundesweiten Vergleich auch nicht wirklich gut abschneidet, wenn es um die Ergebnisse im Physikum geht. Die Durchfallquoten im Physikum sind allerdings insgesamt so gering, dass ich mir darüber nicht wirklich Sorgen machen würde. Der Schwierigkeitsgrad des Physikums wird von Studienanfängern oft massiv überschätzt. Die Wahl meines Studienortes von dieser Prüfung abhängig zu machen halte ich für übertrieben.



    Richtig versichert? - Mach den Haftpflichtcheck! - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    19.05.2021
    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von ffx80 Beitrag anzeigen
    Zu glauben, dass du einfach so einen Platz in einem Wohnheim in Köln ergattern könntest, halte ich für einigermaßen weltfremd. Es wird wahrscheinlich darauf hinauslaufen, dass du in ein überteuertes WG-Zimmer in einem Außenbezirk ziehen wirst.
    Ise es nicht gut möglich bei frühzeitiger Bewerbung z.B. bei der KHG Köln (Kath. Hochschulgemeinde Köln) einen Wohnheimplatz zu bekommen? In anderen Städten (zumindest in Österreich, habe da kurz studiert) kriegt m an bei der KHG gut einen Platz. Ich weiß natürlich, dass ich deswegen nicht so einfach auf dieselben Bedingungen in Köln schließen kann.

    Sind selbst die Mieten in WGs in Außenbezirken teuer in Köln?



    Richtig versichert? - Mach den Haftpflichtcheck! - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    06.10.2017
    Beiträge
    38
    "Teuer" ist natürlich relativ. Selbst wenn manche Gegenden in Köln auf den ersten Blick noch bezahlbar scheinen, kommen dennoch auf eine WG-Anzeige sofort so viele Bewerber, dass man schon großes Glück braucht um ein Zimmer zu bekommen.
    Wenn ich die Wahl zwischen einem Zimmer am Ende der Welt in Köln oder einem in guter Lage in Bochum hätte, und beide ähnlich viel kosten, würde ich mich definitiv für Bochum entscheiden.
    Mit "Außenbezirk" in Köln meine ich, dass man gut und gerne auch mal 30min + X zur Uni und zu Verabredungen "pendeln" muss. Das sollte man sich vorher sehr gut überlegen. Gerade als Student sind kurze Wege zur Uni, zur Bib und zu Freunden goldwert.



    Richtig versichert? - Mach den Haftpflichtcheck! - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    19.05.2021
    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von ffx80 Beitrag anzeigen
    Das sollte man sich vorher sehr gut überlegen. Gerade als Student sind kurze Wege zur Uni, zur Bib und zu Freunden goldwert.
    Das stimmt natürlich.

    Zitat Zitat von ffx80 Beitrag anzeigen
    Die Wahl meines Studienortes von dieser Prüfung abhängig zu machen halte ich für übertrieben.
    Verstehe ich, wenn du das anders siehst. Allerdings finde ich ja auch die Stadt Köln an sich interessanter als Bochum. Ist nicht nur die Sache mit dem Physikum.

    Neben der Sache mit dem Physikum bzw. Äquivalenzprüfungen finde ich noch besser am Studium in Köln im Vergleich zu Bochum:

    - Keine Limitierung bei der Anzahl der Prüfungsantritte (außer Physikum), gilt soweit ich das richtig verstanden habe für das gesamte Studium, also inklusive Klinik

    - Keine Noten in er Vorklinik, nur bestanden und nicht bestanden

    - in Köln liegen alle Unikliniken zentral an einem Ort, wie üblich. In Bochum sind die einzelnen Unikliniken über die ganze Stadt verteilt

    - an der Ruhr-Universität Bochum müssen vom 7. - 10. Semester 60 Studenten pro Jahrgang nach Minden gehen. Da sich bestimmt nicht 60 Freiwillige melden, wird (mit Sicherheit?) ausgelost, wer nach Minden muss. Ich hätte wenig Lust auf so eine Versetzung an ein en anderen Studienort, daher ist das ein Negativpunkt für Bochum für mich



    Richtig versichert? - Mach den Haftpflichtcheck! - [Klick hier]
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021