teaser bild
Ergebnis 1 bis 3 von 3
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    27.08.2021
    Beiträge
    16
    Hallo,
    ich habe mich nun endlich dazu entschlossen das Medizinstudium aufzunehmen und hätte noch Fragen zum Studium in Deutschland (ich habe im Ausland gelebt und kenne das System hier nicht, habe schon dazu gegoogelt aber Erfahrungsberichte wären hilfreich!).

    1) Dauer des Studiums – die Semesteranzahl ist bei einigen Studiengängen mit 12 Semestern angegeben, bei anderen mit 13 Semestern. Falls ich also im Oktober 2022 beginnen würde, wann würde ich abschließen können (Sommer 2028?) Ist es machbar diese Studienzeit „einzuhalten“ und währenddessen auch die Doktorarbeit zu schreiben oder brauchen viele länger? (Mir ist natürlich bewusst wie individuell das sein kann und ein paar Monate ändern auch nichts mehr, mich würde nur eure Erfahrung oder Richtwerte dazu interessieren).

    2) Wie viele Stunden im Semester sind ca. Anwesenheitspflicht (zu Vorlesungen muss man ja nicht hingehen...)

    3) Mich würden die Modellstudiengänge interessieren, welche Nachteile haben diese eurer Meinung nach? (möchte nicht in die Forschung)

    4) Hat jemand von euch den TMS und den MED-AT im selben Jahr gemacht? Habt ihr von Anfang an auch spezifisch für den TMS gelernt oder erst später? Ich habe öfters gelesen, dass es auch von Nachteil sein kann zu früh mit dem Üben für den TMS zu beginnen…

    5) Falls jemand theoretisch im Ausland (EU Land) begonnen hat und dann nach einem Semester oder Jahr in Deutschland normal über das Aufnahmeverfahren (gutes Abi und TMS) bewirbt, wird man sicher in ein höheres Semester eingestuft oder abgelegte Prüfungen zumindest als Scheine anerkannt? (Ich weiß dass viele Deutsche in Polen, Bulgarien usw. das Studium beginnen und dann wechseln, jedoch sind diese in einer anderen Situation da sie ja eigentlich nicht die Vorraussetzungen erfüllt hatten richtig?)

    Vielen Dank!



    Richtig versichert? - Mach den Haftpflichtcheck! - [Klick hier]
  2. #2
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Semester:
    3. WBJ Psychiatrie
    Beiträge
    9.704
    ad 1) Die Regelstudienzeit ist einheitlich 12 Semester und 3 Monate. Das M3 findet nur zweimal im Jahr statt, nämlich Mai/Juni und November/Dezember. Wenn man im Oktober 2022 anfängt, wird man in Regelstudienzeit also im November/Dezember 2028 fertig. Früher kann/darf man gar nicht fertig werden - außer wenn einem Studienzeit angerechnet wird. An und für sich ist es nicht besonders schwer, die Regelstudienzeit einzuhalten. Aber mit Doktorarbeit ist das schwer. Aus meinem Semester hat es praktisch niemand geschafft, inkl. Doktorarbeit in Regelstudienzeit abzuschließen. Da sollte man schon mindestens 1 Semester, eher 2 Semester zusätzlich einplanen. Falls das für dich ein Problem ist, ist Österreich eine lohnenswerte Alternative - da wird man man, wenn man im Oktober 2022 anfängt, im Juli 2028 fertig, hat den Dr. med. univ. automatisch mit dabei, und kann meist inkl. Diplomarbeit in Regelstudienzeit fertig werden.

    ad 2) Total unterschiedlich je nach Uni, je nach Semester und je nach Woche. Musst du dir die Stundenpläne im Detail anschauen. An meiner Uni war es so, dass man in der Vorklinik in den meisten Wochen 6-16 Stunden Anwesenheitspflicht hatte, plus manchmal noch einen längeren Samstagstermin, und in der Klinik in den meisten Wochen 8-16 Stunden Anwesenheitspflicht. Es gab jedoch ein klinisches Semester fast ohne Anwesenheitspflicht (sehr viele Vorlesungen, sehr viele Klausuren) und ein klinisches Semester mit sehr viel Anwesenheitspflicht (Blockpraktika).

    ad 3) Wesentlicher Nachteil ist, dass man schwerer wechseln kann. Und es gibt IMHO viel größere Unterschiede zwischen den einzelnen Modellstudiengängen als zwischen den einzelnen Regelstudiengängen. Man muss sich also gut informieren und einen Modellstudiengang aussuchen, der zu einem passt.

    ad 4) Dazu kann ich nichts sagen.

    ad 5) Wenn die Scheine inhaltlich äquivalent sind, sollten sie anerkannt werden. Dass man dann auch hochgestuft wird, ist allerdings alles andere als selbstverständlich.



    Richtig versichert? - Mach den Haftpflichtcheck! - [Klick hier]
  3. #3
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Mitglied seit
    12.09.2002
    Ort
    Jeg arbejder hjemmefra.
    Beiträge
    36.248
    Wer gegen Forenregeln verstößt, darf gehen. Dazu gehört das Posten kommerzieller Werbung (in diesem Fall mehrfach!) und Spam (im Sinne inhaltsleerer Postings).

    Gruß
    Feuerblick
    MediLearn-Moderatorin
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



    Richtig versichert? - Mach den Haftpflichtcheck! - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook